1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » OpenSource
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Microsoft: "Die Fäulnis setzt…

Mir egal, ich bin umgestiegen

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor Kernschmelze 11.05.13 - 12:44

    Mir egal, ich bin jetzt endlich mal umgestiegen. Windows8 wollte ich nicht mehr mit machen. Na immerhin war ich von Win3.11 bis 7 dabei. Aber nun bin ich auch mal froh was anderes als Windows vor der Nase zu haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor Felix_Keyway 11.05.13 - 12:46

    Oh Gott, jetzt kommen die Windows-Basher ^^ .

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor janpi3 11.05.13 - 12:51

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir egal, ich bin jetzt endlich mal umgestiegen. Windows8 wollte ich nicht
    > mehr mit machen. Na immerhin war ich von Win3.11 bis 7 dabei. Aber nun bin
    > ich auch mal froh was anderes als Windows vor der Nase zu haben.


    Das ist ja niedlich interessiert aber a) keinen und ist b) auch völlig praxisfern...
    Privat kannst du auch noch mit deinem Commodore 64 arbeiten/spielen.
    Aber Industrie-Software Designer nutzen die größte Installierte Basis als Grundlage und das ist und bleibt es auch noch für eine Weile WINDOWS.

    ;-)

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor DrWatson 11.05.13 - 12:53

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Industrie-Software Designer nutzen die größte Installierte Basis als
    > Grundlage und das ist und bleibt es auch noch für eine Weile WINDOWS.

    Ich behaupte jetzt einfach mal, dass Linux, abgesehen vom Desktop, die höchste installierte Basis hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor Dragos 11.05.13 - 13:02

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > janpi3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber Industrie-Software Designer nutzen die größte Installierte Basis
    > als
    > > Grundlage und das ist und bleibt es auch noch für eine Weile WINDOWS.
    >
    > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass Linux, abgesehen vom Desktop, die
    > höchste installierte Basis hat.

    Wird wohl so sein, aber nur der Desktop (PC) ist hier interessant

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor Moe479 11.05.13 - 13:04

    das ist unfair ... dein blöder webserver zählt nicht ... ;-)

    unternehmen die software produzieren die wirklich alle nutzen können sollen, builden ihr produkt eh auf allen möglichen plattformen ... das ist ansich garnicht so schwierig, mann muss natürlich von den etwicklungswerkzeugen des einen herstellers die finger lassen können ... ;-P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor PaytimeAT 11.05.13 - 13:05

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > janpi3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber Industrie-Software Designer nutzen die größte Installierte Basis
    > als
    > > Grundlage und das ist und bleibt es auch noch für eine Weile WINDOWS.
    >
    > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass Linux, abgesehen vom Desktop, die
    > höchste installierte Basis hat.

    Auf Handys, Fernsehern und vielen anderen Geräten: ja! Aber auf PCs ist Linux vergleichsweise kaum vorhanden(gerademal 1% Marktanteil)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor throgh 11.05.13 - 13:06

    Aha, also kannst du für die gesamte Industrie sprechen? Ich habe auch schon Linux-Systeme im absoluten Produktiveinsatz gesehen respektive habe dies auch eingesetzt!

    Es ist vollkommen fern jeglicher Realität sich auf ein einziges System zu konzentrieren: "Das passende Werkzeug für den passenden Einsatz!"

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor Kernschmelze 11.05.13 - 13:06

    Och, bevor ich auf OS X umgestiegen bin, habe ich auch lange Ubuntu probiert. Gibt durch aus Leute die damit glücklich werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor Paritz 11.05.13 - 13:07

    > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass Linux, abgesehen vom Desktop, die
    > höchste installierte Basis hat.

    Dem ist so.
    Das bezieht sich beispielsweise auf die Unmengen an Android-Smartphones und noch mehr um die vielen versteckten Systemen, meinethalben in der Waschmaschine. Diesen Anwendungen kommt entgegen, dass man sich einen Linux-Kernel ziemlich legomässig zuasammenstricken kann.
    Warum denn auch nicht?

    Firmenumgebungen sind etwas Anderes. Da macht Microsoft übrigens keine schlechte Figur. Trotz der hier diskutierten Leistungsprobleme schlägt ein aktueller Server 2012 ein aktuelles Linux durchaus messbar, beim Ressourcenverbrauch, ob nun mit oder ohne Grafik (bei Grafik wirds für eine Linuxumgebung tendenziell sogar noch schlechter) ist entgegen Volkes Meinung der genannte Server sparsamer.

    Aber das ist ja nur die Basisfunktionalität. Wichtiger ist eine internationale Verknüpfung zahlreicher Niederlassungen und zwar sicher. ADS ist hier zwar auch nicht der Stein der Weisen, NDS/eDirectory würden hier die Maßstäbe setzen. Immerhin, es funktioniert meistens. Jetzt bitte nicht OpenLDAP ins Rennen werfen. Nichts gegen LDAP, in seinem Bereich aber bitte.

    Nichtsdestoweniger scheint Microsoft auf der Stelle zu treten. Die hier getroffenen Aussagen über interne Befindlichkeiten werden schon zutreffen und können außerordentlich kontraproduktiv sein. Die Frage wäre natürlich: ist irgendwo echte Konkurrenz in Sicht? Eher nicht, sonst könnten solche Auswüchse nicht vor sich hin gedeihen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor throgh 11.05.13 - 13:08

    Ja, hier würde sich mit mir Jemand melden! :-)
    Aber neben Ubuntu sind hier auch Fedora, ArchLinux und Mint gern im Einsatz.

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor mazzo 11.05.13 - 13:09

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir egal, ich bin jetzt endlich mal umgestiegen. Windows8 wollte ich nicht
    > mehr mit machen. Na immerhin war ich von Win3.11 bis 7 dabei. Aber nun bin
    > ich auch mal froh was anderes als Windows vor der Nase zu haben.

    das freut mich =) auf was bist du umgestiegen ?

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh Gott, jetzt kommen die Windows-Basher ^^ .

    Das hat doch nichts mit bashen zu tun? Ich mein es gibt viele Menschen die nicht Fan vom FCB sind, sind sie dann hater wenn sie sich outen dass sie BVB Fans sind ? :D

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja niedlich interessiert aber a) keinen und ist b) auch völlig
    > praxisfern...
    > Privat kannst du auch noch mit deinem Commodore 64 arbeiten/spielen.
    > Aber Industrie-Software Designer nutzen die größte Installierte Basis als
    > Grundlage und das ist und bleibt es auch noch für eine Weile WINDOWS.
    >
    > ;-)

    Praxisfern ist es ganz sicher nicht, es gibt genug große Firmen die nicht auf Windows setzen O.o
    Wenn du aus irgendeinem Grund noch Windows brauchst (Programmabhängig) dann mach das, aber in Zukunft wird es die meisten Programme sowieso aus der Cloud geben, dann juckt es niemanden mehr welches OS man verwendet.
    Und wenn man nun sogar von einem Microsoft Mitarbeiter erfährt wie es intern zugeht, wundert es mich wirklich nicht, dass man Windows 8 einfach ohne jeglichen Kundenwünsche auf den Markt geklatscht hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor Paritz 11.05.13 - 13:10

    > Och, bevor ich auf OS X umgestiegen bin, habe ich auch lange Ubuntu
    > probiert.

    Nun ja, in der OS-X-Abteilung geht es - natürlich auch gerüchteweise - noch haarsträubender zu als bei den Windows-Kernel-Entwicklern.
    Wir reden hier ja sowieso nur vom Kernel, also irgendwie 0,03% dessen, was man mit dem Namen "Windows" verbindet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor lostname 11.05.13 - 13:14

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kernschmelze schrieb:
    > Privat kannst du auch noch mit deinem Commodore 64 arbeiten/spielen.

    Ich sitze gerade im Büro und arbeite mit - na? - LINUX! Der Server läuft auch damit. Privat betreibe ich einen Mac. Die alten Klischees und Theorien stimmen in vielen Fällen nicht mehr.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor throgh 11.05.13 - 13:16

    Ha, Neugier: Womit läuft der Server bzw. der Client? Debian? Oder habt ihr da etwas "Eigenes"?

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor ManInTheMiddle 11.05.13 - 13:16

    Paritz schrieb:

    > Nichts gegen LDAP, in seinem Bereich aber bitte.

    LDAP ist ein Protokoll. Und zwar eines das auch von Active Directory verwendet wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor DrWatson 11.05.13 - 13:17

    Gerüchteweise basiert der OS X Kernel auf Mach und FreeBSD. Gerüchteweise ist der OS X Unterbau (Darwin) OpenSource und gerüchteweise kannst du das alles nachlesen, wenn du willst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor cry88 11.05.13 - 13:20

    > Praxisfern ist es ganz sicher nicht, es gibt genug große Firmen die nicht
    > auf Windows setzen O.o

    Bitte nenn doch mal welche mit 5k+ Nutzern, die ein vollständiges Linux Netz besitzen. Mir sind ehrlich gesagt keine bekannt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor DrWatson 11.05.13 - 13:28

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte nenn doch mal welche mit 5k+ Nutzern, die ein vollständiges Linux
    > Netz besitzen. Mir sind ehrlich gesagt keine bekannt.

    PSA Peugeot Citroën zum Beispiel mit über 30.000 Linux Installationen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Mir egal, ich bin umgestiegen

    Autor Kernschmelze 11.05.13 - 13:30

    NASA könnte ein Kandidat werden und einige Regierungen sind auch dabei ihr angepasstes Linux zu verwenden. Sobald Android-Tablets eingesetzt werde ist auch hier die Basis Linux.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

  1. Verband: "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"
    Verband
    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

    Eine einstweilige Verfügung gegen Uber und zuvor ein Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dass 9flats aus der Stadt vertrieb. Der Startup-Verband fragt: "Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss?"

  2. Kabel Deutschland: 2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen
    Kabel Deutschland
    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

    Durch einen Kabelschaden waren zweitausend Haushalte vom Netz von Kabel Deutschland getrennt. Über der Schadensstelle hatte ein parkender Wagen die Arbeiten behindert.

  3. Cridex-Trojaner: Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware
    Cridex-Trojaner
    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

    Hundertfünfzig Rechner in der Hamburger Verwaltung sind im Januar 2014 tagelang durch den Cridex-Trojaner lahmgelegt worden. Das hat der Senat bestätigt. Der Trojaner installiert auch einen Keylogger, doch einen Datenverlust hat es angeblich nicht gegeben.


  1. 20:20

  2. 19:26

  3. 19:02

  4. 17:52

  5. 17:10

  6. 17:02

  7. 17:00

  8. 16:22