Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla-Browser: Entwicklung von 64…

Erstmal abwarten.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erstmal abwarten.

    Autor: Charles Marlow 24.11.12 - 15:23

    Die negative Resonanz auf diese Ankündigung weht dem Entwicklungsteam schon jetzt mächtig ins Gesicht - und wenn's doch schon das letzte Wort war, dann finden sich vielleicht andere, die die Entwicklung fortsetzen.

    Die Nachfrage ist ganz gewiss da und ich für meinen Teil würde für eine Fortentwicklung auch etwas springen lassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Erstmal abwarten.

    Autor: klink 24.11.12 - 20:49

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die negative Resonanz auf diese Ankündigung weht dem Entwicklungsteam schon
    > jetzt mächtig ins Gesicht - und wenn's doch schon das letzte Wort war, dann
    > finden sich vielleicht andere, die die Entwicklung fortsetzen.
    >
    > Die Nachfrage ist ganz gewiss da und ich für meinen Teil würde für eine
    > Fortentwicklung auch etwas springen lassen.


    Nicht Entwicklerteam sondern ein einziger hat entschieden!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Erstmal abwarten.

    Autor: redbullface 25.11.12 - 12:19

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht Entwicklerteam sondern ein einziger hat entschieden!

    Woher weißt du das (oder glaubst zu wissen)?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Erstmal abwarten.

    Autor: klink 25.11.12 - 13:41

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher weißt du das (oder glaubst zu wissen)?

    Weil der Benjamin Smedberg selber geschrieben hat.

    >Thank you to everyone who participated in this thread. Given the
    >existing information, I have decided to proceed with disabling windows
    >64-bit nightly and hourly builds.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. Amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim
  3. PENTASYS AG, München
  4. GfE Metalle und Materialien GmbH, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Die Woche im Video: Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig
    Die Woche im Video
    Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig

    Golem.de-Wochenrückblick AMDs neue Radeon-Karte punktet im Test ebenso wie ZTEs neues Top-Smartphone mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Und Preisbewusste haben noch einen Monat Zeit, kostenlos auf Windows 10 umzusteigen. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Netzausbau: Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen
    Netzausbau
    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

    Um 5 Milliarden Euro für den Netzausbau zu erhalten, will die Telekom offenbar ihre Mobilfunkmasten verkaufen. Goldman Sachs und Morgan Stanley arbeiten an dem Prospekt.

  3. Bruno Kahl: Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren
    Bruno Kahl
    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

    Der BND bekommt heute einen neuen Chef. Der Beamte Bruno Kahl wird die Nachfolge von Gerhard Schindler antreten, der wegen der BND-Affäre seinen Posten räumen musste.


  1. 09:02

  2. 20:04

  3. 17:04

  4. 16:53

  5. 16:22

  6. 14:58

  7. 14:33

  8. 14:22