1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla-Browser: Entwicklung von 64…

Gegen die Wand gefahren.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gegen die Wand gefahren.

    Autor: Ftee 24.11.12 - 23:13

    Es war ein schönes, offenes Projekt, der Browser bis Version 2 wirklich richtig gut. Dann folgte die 3er Version, die gefühlt immer noch so aussah wie die 0.4er beta, Alles entwickelte sich weiter, ausser Firefox. Dann fingen auch die nervigen Dauerupdates an, und jeden zweiten Tag musste der Browser, die Plugins, oder beides nach Updates suchen. Sicherheitstechnisch hinkte er auch langsam hinterher, und als meine Pluginliste manchmal von selber länger wurde ohne das der Browser mich drauf aufmerksam machte, kehrte ich ihm den Rücken.

    Und auf der Arbeit ist er nur noch, weil sich bei ihm der proxy systemfremd einstellen lässt. Das wars auch schon.

    Tschüss Firefox.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Gegen die Wand gefahren.

    Autor: redbullface 25.11.12 - 12:18

    Ich benutze Firefox seit Version 1 und kann deine Erfahrung nicht nach voll ziehen. Da sieht man wieder, das die eine Erfahrung sehr persönlich ist und nicht verallgemeinert werden sollte. Tschüss Ftee.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Gegen die Wand gefahren.

    Autor: bstea 25.11.12 - 15:59

    Ich benutzte den Firefox seit 0.5, glaube damals hieß er noch Phoenix, schnell aber absturzfreudig. Spät. ab 1.0 hat er seine Spritzigkeit verloren und entwickelt sich mehr in Richtigung Bloat Mozilla, seit 3.6 gibts Hausverbot für das Ärgernis.

    --
    "Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, daß es nicht möglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Mäusen auszuprobieren."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Gegen die Wand gefahren.

    Autor: Vradash 26.11.12 - 09:48

    Auch hier ein Nutzer seit Version 2. :)
    An sich finde ich ihn nicht so schlecht (komischerweise läuft er bei mir - auch mit Flash - stabil, Abstürze kommen praktisch nie vor)...

    Das einzig ziemlich lächerliche ist dieses merkwürdige Verhalten bei DNS-Anfragen. Wenn die mal länger als, keine Ahnung, vielleicht 100ms brauchen, friert erst einmal der ganze (!) Browser für mehrere Sekunden ein. Welche DNS-Server ich nutze spielt keine Rolle, kommt bei allen möglichen vor.

    IE (*würg*), Opera und Chrome haben das Problem nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Galaxy S6 und Edge-Variante: Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
Galaxy S6 und Edge-Variante
Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
  1. Exynos 7 Octa Schneller Prozessor des Galaxy S6 wird in 14 nm gefertigt
  2. Qualcomm-Prozessor LG widerspricht Hitzeproblemen beim Snapdragon 810
  3. Hitzeprobleme Galaxy S6 erscheint ohne Qualcomms Snapdragon 810

Spieldesign: Spiele sollen sich nicht wie Filme anfühlen
Spieldesign
Spiele sollen sich nicht wie Filme anfühlen
  1. Steam Valve kündigt neues VR-Headset an
  2. Microsoft Xbox One wird wohl ab Sommer zum Dev Kit
  3. Games PS4 und Xbox One bei Spielentwicklern beliebter

Nachruf: Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!
Nachruf
Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!
  1. Virtuelle Realität Oculus VR kauft Ingenieure fürs Holodeck

  1. MIPS Creator CI20 angetestet: Die Platine zum Pausemachen
    MIPS Creator CI20 angetestet
    Die Platine zum Pausemachen

    Imagination Technologies will die MIPS-Architektur wieder bekannter machen. Und zeigt dabei leider, wie schlecht es um deren Support bestellt ist.

  2. Bündelung: Telekom nennt Preise für bundesweites Hybrid-Angebot
    Bündelung
    Telekom nennt Preise für bundesweites Hybrid-Angebot

    Die Telekom bringt den Huawei-Hybrid-Router als Teil ihres Tarifs Magenta Zuhause. Für den Router müssen monatlich 10 Euro Miete bezahlt werden.

  3. Spectre x360 mit 13 Zoll: HPs neues Convertible tritt gegen Lenovos Yoga an
    Spectre x360 mit 13 Zoll
    HPs neues Convertible tritt gegen Lenovos Yoga an

    MWC 2015 Ein 360-Grad-Scharnier und Broadwell-Innenleben: HP bietet mit dem Spectre x360 ein Convertible ähnlich dem Yoga 3 Pro an, legt aber mehr Wert auf eine lange Akkulaufzeit - leicht ist das Spectre daher nicht.


  1. 12:02

  2. 11:57

  3. 11:42

  4. 11:39

  5. 11:30

  6. 11:22

  7. 10:57

  8. 10:48