1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » OpenSource
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Mozilla: Firefox 17 für Android ist…

Mittlerweile mein Lieblingsbrowser

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mittlerweile mein Lieblingsbrowser

    Autor Tranquil 20.11.12 - 09:27

    Firefox hat es tatsächlich geschafft Chrome als meinen lieblings Browser nun auch meinem Smartphone und Tab abzulösen.

    Trotz der schwächeren Leistung in diversen Benchmarks ist der Browser für mich im Alltag der schnellste. Für mich ein Paradebeispiel wie nichts aussagend Benchmark-Ergebnisse doch manchmal sind.

    Absoluter Plus-Punkt ist jedoch der Ad-Blocker, der es mir auf meinem Mobiltelefon oftmals erst ermöglicht, eine Website überhaupt nutzen zu können weil sonst wieder irgendein Java-Window sich über den Inhalt schiebt und sich nur schwer schließen lässt.

    Weiter so Firefox!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mittlerweile mein Lieblingsbrowser

    Autor cloudius 20.11.12 - 09:48

    Tranquil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotz der schwächeren Leistung in diversen Benchmarks ist der Browser für
    > mich im Alltag der schnellste.

    Bei mir sieht es etwas anders aus: auf dem Smartphone ist der Firefox ganz OK, aber auf meinem Billig-Tablet praktisch unbenutzbar. Lahm, Schriftgrößen stimmen nicht, ständig poppt irgendein Menü auf. Wobei ich sagen muss, dass ich das Gefühl, ein zu langsames Gerät zu besitzen, wirklich nur mit dem Firefox habe. Andere Apps laufen relativ gut.

    Ich werde die Version 17 aber auf jeden Fall wieder antesten; leider ist der Opera 12.1 auch nicht das gelbe vom Ei, so ist eine Alternative immer sinnvoll ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 09:49 durch cloudius.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Mittlerweile mein Lieblingsbrowser

    Autor win.ini 20.11.12 - 10:24

    Bin von Anfang an mit dem Dolphin Browser absolut zufrieden.
    Einen Werbeblocker gibt es auch, auch wenn ich nicht sicher sagen kann ob der noch immer ordnungsgemäß funktioniert.
    Die Entwicklung ist afaik eingestellt.
    Ich sehe jedoch keine Werbung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mittlerweile mein Lieblingsbrowser

    Autor Himmerlarschundzwirn 20.11.12 - 10:26

    Hab auch lange Dolphin genutzt, aber in letzter Zeit ist der mir irgendwie zu langsam und träge. Nun ist mein Gerät auch nicht mehr das neuste und schnellste, aber der Standardbrowser von Android kommt damit noch gut klar, sodass ich den nutze. Und warum die bei Dolphin die Suchfunktion entfernt haben, ist mir auch schleierhaft. Ich kann doch unmöglich der einzige sein, der die öfter mal braucht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Mittlerweile mein Lieblingsbrowser

    Autor Etikette 20.11.12 - 10:38

    Würde AdblockPlus mit Firefox 17 auf Android funktioniert, wäre es ein Browser mit Alleinstellungsmerkmal, auf dem Nexus 7 ist er es nicht.
    Des weiteren ist die aktive Fläche zum Schliessen von Tabs viel zu klein für grosse Finger.

    Chrome ist gefühlt am schnellsten, wenn er zukünftig noch Erweiterung unterstützt, müssen sich die FF Entwickler strecken.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 10:39 durch Etikette.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Mittlerweile mein Lieblingsbrowser

    Autor eyespeak 20.11.12 - 11:17

    Für mich war die Mindestvoraussetzung ein Werbeblocker. Wer surft denn bitte noch ohne ... lächerlich ...

    Allerdings ist FF auf einem Acer A700 gefühlt zu lahm. An der potenten Hardware dürfte/sollte es ja nicht liegen. Komplexe(re) Webseiten wie z.B. das eigene Google+ Profil, sind so endlos langsam ... furchtbar.

    Chrome scheitert wegen dem nicht(?) vorhandenen AdBlock. Dolphin fiel hier, der wohl auch einen Werbeblocker hat.

    Was gibt es denn noch vernünftiges?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Mittlerweile mein Lieblingsbrowser

    Autor mark2020 20.11.12 - 11:17

    ich hoffe ja, dass irgendwann einfach Firefox 5 rauskommt und der dann auch auf meinem Quadcore sofort nach dem einschalten läuft und nicht mehr ruckelt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Mittlerweile mein Lieblingsbrowser

    Autor tunnelblick 20.11.12 - 11:45

    opera mit urlfilter.ini, done.

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Mittlerweile mein Lieblingsbrowser

    Autor Stebs 20.11.12 - 18:13

    Etikette schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde AdblockPlus mit Firefox 17 auf Android funktioniert, wäre es ein
    > Browser mit Alleinstellungsmerkmal, auf dem Nexus 7 ist er es nicht.
    Keine Ahnung was du genau sagen willst (was ist mit dem Nexus7?), jedenfalls funktioniert Adblock Plus einwanfrei mit Fx 17

    > Des weiteren ist die aktive Fläche zum Schliessen von Tabs viel zu klein
    > für grosse Finger.
    Hä? Was hast du für Riesenpranken, oder hast du noch nicht rausgefunden dass man Tabs in der Tabsansicht wegwischen kann? (RTFM)

    > Chrome ist gefühlt am schnellsten, wenn er zukünftig noch Erweiterung
    > unterstützt, müssen sich die FF Entwickler strecken.
    Zumindest auf meinem S3 ist der Fx prinzipiell gleich schnell wie Chrome, manchmal schneller und manchmal langsamer. Aber wichtig für mich sind Fx Sync, Addons wie Adblock Plus und bessere "Html5" Unterstützung wie z.B. Webgl.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

  1. Vic Gundotra: Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen
    Vic Gundotra
    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

    Der Google-Manager Vic Gundotra hat bei Google gekündigt. Er hatte das soziale Netzwerk Google Plus mit aufgebaut. Gründe nannte der Gründer der Entwicklerkonferenz Google I/O nicht.

  2. Quartalsbericht: Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn
    Quartalsbericht
    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

    Amazon gab für Technologie und Inhalte 1,99 Milliarden US-Dollar aus. Damit blieb vom Gewinn erneut wenig übrig.

  3. Quartalsbericht: Microsofts Gewinn und Umsatz fallen
    Quartalsbericht
    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

    Microsofts Gewinn fällt um 6,5 Prozent und auch der Umsatz geht leicht zurück. Microsoft wolle schnell "mutige, innovative Produkte herausbringen, die die Nutzer lieben", so der neue Firmenchef Nadella.


  1. 00:08

  2. 23:42

  3. 22:56

  4. 21:14

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 15:52

  8. 15:49