1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » OpenSource
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Mozilla: Firefox 19 steht zum…

Endlich Ruhe?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich Ruhe?

    Autor n3m0 19.02.13 - 18:12

    Endlich Ruhe? Sind die Zeiten der immer wieder auftretenden und schbnell aktiv ausgenutzten Zero-Day-Sicherheitslücken im Adobe Reader nun vorbei?
    Welch schöne neue Zeit.

    www.shareAir.net - WLAN kostenlos weltweit ! - ganz legal - praktisch - nicht nur im Urlaub.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 18:12 durch n3m0.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Endlich Ruhe?

    Autor BenediktRau 19.02.13 - 18:45

    Neu? Können andere Browser (Chrome zu mindestens) doch schon seit Jahren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Endlich Ruhe?

    Autor red creep 19.02.13 - 18:53

    Sich den Adobe Reader als Browserplugin zu installieren ist meiner Meinung nach einfach nur leichtsinnig. Ich nutze Google Chrome als PDF-Reader und er macht sich gut dabei. Ich finde es eigentlich auch unnötig, dass man PDFs im Browser öffnen kann. Es ist doch kein Problem dafür ein extra Programm zu haben und man kann sicher gehen, dass der Adobe Reader nicht aus Versehen gestartet wird nur, weil man auf einen Link geklickt hat.

    Der Adobe Reader hat nichts im Browser verloren. Das gilt auch für das Java Plugin. Beides ist löchrig, wie ein schweizer Käse, aber auch im gleichen Maße verzichtbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Endlich Ruhe?

    Autor Replay 19.02.13 - 19:24

    Ich habe von der FF-eigenen PDF-Routine wieder auf das Plugin von Sumatra PDF umgestellt. Sumatra PDF nutze ich schon länger und das Ding ist saumäßig schnell.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Endlich Ruhe?

    Autor SonArc 19.02.13 - 20:20

    Man muss den Leuten nur beibringen, dass die sich nicht vom Webdesign der Herstellerseite oder der Installation abschrecken lassen sollten.

    Aber ich nutze den SumatraPDF Reader sowohl zuhause als auch im Büro seid Jahren.
    In der Zeit, wo der Adobe Reader noch den Arbeitsspeicher mit hunderten Megabyte an sinnlosem Müll vollsaut habe ich meine Dokumente schon gelesen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Endlich Ruhe?

    Autor der_heinz 19.02.13 - 21:17

    red creep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] dass der Adobe Reader nicht
    > aus Versehen gestartet wird nur, weil man auf einen Link geklickt hat.

    Das stimmt, aber das kann man mit NoScript recht zuverlässig unterbinden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Endlich Ruhe?

    Autor Nightdive 20.02.13 - 01:23

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neu? Können andere Browser (Chrome zu mindestens) doch schon seit Jahren.

    Chrome kann das jetzt immer noch nicht.
    Chrome hat einen eigenen PDF Reader in C/C++ der garantiert seine eigenen Sicherheitslücken hat.

    pdf.js ist Javascript und hat keine zusätzliche Angriffsfläche

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Endlich Ruhe?

    Autor Satan 20.02.13 - 17:20

    Warum Adobe Reader benutzen? Gibt so verdammt viele Alternativen.

    Hab (auch unter Windows) Okular von KDE als Standard-PDF-Reader. Der ignoriert übrigens auch ganz konsequent Druck- und Copy-Paste-Verbote.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Bleichenbacher-Angriff TLS-Probleme in Java
  2. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  3. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

  1. MPAA und RIAA: Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv
    MPAA und RIAA
    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

    Rund 500 Nutzerkonten des geschlossenen Sharehosters Megaupload gehörten zur Film- und Musikindustrie MPAA und RIAA. Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen luden 16.455 Dateien mit insgesamt 2.097 GByte hoch, andere wollten bei Megaupload werben oder Filmclips anbieten.

  2. F-Secure: David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin
    F-Secure
    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

    Der Song "Looking for freedom" passt zu einem Panel von F-Secure auf der Re:publica im Mai in Berlin. David Hasselhoff wird dort eine Rede für den Antivirenhersteller halten. Markus Beckedahl vom Gründungsteam der Re:publica äußerte sich wenig begeistert über den Redner.

  3. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.


  1. 16:17

  2. 15:00

  3. 12:36

  4. 12:00

  5. 05:16

  6. 18:28

  7. 16:31

  8. 12:00