Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox 19 steht zum…

Hatte die Tage mal Waterfox im Einsatz.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hatte die Tage mal Waterfox im Einsatz.

    Autor: Charles Marlow 19.02.13 - 18:52

    Durchaus eine nette Alternative und 64-bit noch dazu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hatte die Tage mal Waterfox im Einsatz.

    Autor: red creep 19.02.13 - 19:10

    >Compiled in Intel's C++ Compiler
    Also optimiert für Intel. Bringt viel bei Rechenintensiven Programmen. Bei einem Browser hab ich da meine Zweifel. Aber OK - wahrscheinlich schadet es nicht.

    >Intel's Math Library
    Ja, Intels Developer Kram ist toll, aber hier gilt das gleiche, wie oben.

    >Streaming SIMD Extensions 3
    Hier stelle ich mir die Frage: Wie ist der normale Firefox kompiliert?

    >Advanced Vector Extensions
    Nützlich bei Multimedia- und Finanzberechnungen. Könnte aber bei Javascript noch was nutzen. Nun gut, das hat auch nicht jeder Prozessor.

    >Jemalloc
    Wird das nicht seit Firefox 3 ohnehin verwendet?

    >Profile-Guided Optimisation
    Könnte richtig gemacht etwas bringen, aber auch genauso viel zerstören.

    >/O3 Switch
    Wird der reguläre Firefox, denn nicht compiler-optimiert?

    >100% Extension Compatibility
    Alles andere wäre auch eine Zumutung.

    >64-bit Plugin Support
    Ich bezweifle, dass 64-bit im Browser etwas nutzt. Wenn der Browser mehr als 4GB Arbeitsspeicher braucht, dann läuft irgendwo anders etwas nicht rund. Geschwindigkeitsvorteile bringt 64-bit jedenfalls keine ausschlaggebenden.

    >Future Proof!
    Marketing Bla-Bla.

    Insgesamt stehe ich der Sache skeptisch gegenüber. Das Projekt lässt die Firefox Entwickler als hätten sie ihren Compiler total verkonfiguriert oder würden Debug-Versionen herausgeben. Ein Blick auf die Benchmarks auf der Waterfox-Seite zeigen auch: Meistens ist Warterfox (auch einem Intel-System) schneller - aber manchmal auch langsamer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hatte die Tage mal Waterfox im Einsatz.

    Autor: klink 19.02.13 - 19:19

    red creep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Profile-Guided Optimisation
    > Könnte richtig gemacht etwas bringen, aber auch genauso viel zerstören.

    Bei Mozilla wird man sich von PGO Build verabschieden, da der Aufwand im Vergleich zum nutzen viel zu gering ist. Bei realen Webanwendungen bring dieser praktisch keinen nutzen nur in den Mikrobenchmarks gibt es teilweise einen Leistungszuwachs um 10-20%.

    Aber insgesamt ist der Waterfox tatsächlich in einigen Bereichen deutlich schneller als die Normale Version.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hatte die Tage mal Waterfox im Einsatz.

    Autor: txt.file 20.02.13 - 13:52

    Das hat den Vorteil, dass man den 32bit legacy Layer in Zukunft dann mal sein lassen kann und Windows nicht zwei mal installieren muss.

    Ich persönlich finde es auch schade, dass es keine reinen x64 Prozessoren gibt und ARM sich dazu entschloss in die Cortex-A50-Serie einen 32bit compatibility layer einzubauen.

    red creep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >64-bit Plugin Support
    > Ich bezweifle, dass 64-bit im Browser etwas nutzt. Wenn der Browser mehr
    > als 4GB Arbeitsspeicher braucht, dann läuft irgendwo anders etwas nicht
    > rund. Geschwindigkeitsvorteile bringt 64-bit jedenfalls keine
    > ausschlaggebenden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.13 13:55 durch txt.file.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hatte die Tage mal Waterfox im Einsatz.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.02.13 - 14:22

    Wo ist denn das Problem? Es bringt keinerlei Performance-Einbruch!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Markdorf
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. INCONY AG, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  2. (u. a. Interstellar 8,99€, Django Unchained 8,99€, Das Leben des Brian 7,99€)
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  2. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40