1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla Messaging: Thunderbird 17…

dafür aber firefoxOS

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dafür aber firefoxOS

    Autor ubuntu_user 21.11.12 - 14:06

    das vollkommen überflüssig ist.
    mozilla sollte mal ein paar open-Source anwendungen herstellen. da gibt es dutzende bereiche wo sachen fehlen. am besten dann auch cross-plattform. was würde ich für nen android thuderbird geben

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor afarber 21.11.12 - 14:23

    Zum Glueck braucht Mozilla dich nicht zu fragen, was als naechstes zu tun ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor SoniX 21.11.12 - 15:15

    Wenn man sich den schwankenden Gang von Mozilla seit Jahren ansieht, dann wäre es vielleicht doch besser wenn sie auf wem hören würden....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor afarber 21.11.12 - 15:34

    Schwankend koennte man dann die ganze Industrie bezeichnen und trotzdem geht's munter weiter.

    Leute die an Mozilla nicht gespendet haben (ich uebrigens auch nicht) sollten sich vielleicht mit ihren "Anweisungen, was zu tun ist" an Mozilla zurueckhalten

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor SoniX 21.11.12 - 15:49

    Ja sie verlieren munter Marktanteile ;-)

    Ach.. Selbst wenn ich n Tausender spenden würde könnte ich wünschen bis ich blau bin. Wird eh nicht auf Anwender gehört. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor afarber 21.11.12 - 15:59

    Was ich meinte - als Anwender - sollte man Mozilla dankbar sein.

    Wenn die (leider!) Thunderbird nicht machen, dann sollte man sich an der Nase fassen.

    Und FirefoxOS ist ein tolles Produkt, nuetzlich fuer alle Mobilbenutzer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor Enyaw 21.11.12 - 17:02

    hmmm - der Genitiv ist den Dativ sein Tod???

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Ja was denn?

    Autor hutzlibu 22.11.12 - 00:44

    Also was würdest du denn konkret Mozilla bezahlen, wenn sie eine Android Thunderbird Version herausbringen?

    Oder war das nur so dahingesagt ...
    Zahlen für Open-Source? Können ja andere machen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.12 00:46 durch hutzlibu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor lisgoem8 22.11.12 - 08:02

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das vollkommen überflüssig ist.
    > mozilla sollte mal ein paar open-Source anwendungen herstellen. da gibt es
    > dutzende bereiche wo sachen fehlen. am besten dann auch cross-plattform.
    > was würde ich für nen android thuderbird geben

    Also ich warte sehnsüchtig auf Firefox OS anfang nächstes Jahr :-)

    Endlich ein wirkliches freies Mobiles OS :-)

    Das man mit Leichtigkeit mit bisschen HTML5/CSS/JS anpassen kann wie man es wirklich braucht. :-)))

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor SoniX 22.11.12 - 13:54

    Ich bin ja wirklich mal gespannt wie sich FirefoxOS so tun wird. Ob es überhaupt je auf einem offiziell verkauften Gerät zu finden sein wird...

    Offene Systeme für Mobiltelefone gibts ja schon einige. Auch Android ist offen und WebOS inzwischen auch...

    Auch gibts mit ChromeOS von Google das gleiche wie FirefoxOS von Mozilla.

    Naja... mal sehen was wird.
    Vll wirds ja wirklich ein super OS, vll auch nur ein Schuss in den Ofen.

    :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

  1. Darkfield VR: Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift
    Darkfield VR
    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

    VR Bits hat für Darkfield VR eine Kickstarter-Kampagne gestartet. Uns hat bereits die Alpha für Oculus Rift überzeugt, bald sollen mehr Inhalte folgen - für Windows, OS X und Linux.

  2. Neue Red-Tarife: Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach
    Neue Red-Tarife
    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

    In den neuen Red-Tarifen bucht Vodafone laut einem Bericht das Datenvolumen automatisch nach. Etwas Ähnliches gab es bei Base, das wurde aber dieses Jahr von der Verbraucherzentrale gestoppt.

  3. Freies Betriebssystem: FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen
    Freies Betriebssystem
    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

    Mit dem kommenden Debian 8 alias Jessie könnte die offizielle Portierung auf den FreeBSD-Kernel wieder entfallen. An dem Port beteiligen sich zu wenige Betreuer, so dass Linux wieder der einzige offizielle Kernel von Debian werden könnte.


  1. 15:31

  2. 15:03

  3. 14:46

  4. 14:38

  5. 14:12

  6. 13:56

  7. 13:43

  8. 13:12