Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nightly Builds: Firefox 22 soll H…

Die entsprechenden Funktionen sind schon seit Firefox 20 enthalten ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die entsprechenden Funktionen sind schon seit Firefox 20 enthalten ...

    Autor: Hassashin 07.02.13 - 12:49

    | Die entsprechenden Funktionen sind schon seit Firefox 20 enthalten, müssen
    | aber unter about:config mit "media.windows-media-foundation.enabled" aktiviert
    | werden.

    Ähem. Sind schon enthalten? In einer Version, die es offiziell noch gar nicht gibt? Hab ich einen Zeitsprung verpasst? Bei mir ist FF18 aktuell, die 19beta4 wird gerade getestet, und heute ist nach meiner Uhr der 07.02.2013.

    Sollte es nicht eher heißen, Funktionen, die in irgendeiner zukünftigen Version vorhanden sein sollen, sollen dann vermutlich in einer noch späteren Version Standard werden?

    Gibts schon Erkenntnisse, was in Version 28 fest eingeplant ist, das schon mit mit FF26 experimentell eingeführt wurde?

    Gruß
    Hassashin

    --
    Lebenslanges Arbeitsverbot für alle bei vollem Lohnausgleich!

  2. Re: Die entsprechenden Funktionen sind schon seit Firefox 20 enthalten ...

    Autor: rayo 07.02.13 - 13:50

    Die Entwickler Version (Nightly Build) ist bei Version 21.0a1. Da ist dies schon enthalten und kann wie gesagt mit "media.windows-media-foundation.enabled" in about:config aktiviert werden.

  3. Re: Die entsprechenden Funktionen sind schon seit Firefox 20 enthalten ...

    Autor: Hassashin 07.02.13 - 14:29

    rayo schrieb:

    > Die Entwickler Version (Nightly Build) ist bei Version 21.0a1. Da ist dies
    > schon enthalten und kann wie gesagt mit
    > "media.windows-media-foundation.enabled" in about:config aktiviert werden.

    Cool. Und Golem erzählt uns was von Version 22.

    Demnächst: FF23aurora schließt Sicherheitslücken von FF21alpha1 und plant neue Features für FF25pre, die eigentlich schon in FF22prebeta drin sein sollten.

    Und bis dahin: FF21 hat Sicherheitslöcher. FF22 stinkt. FF23 könnte noch dieses Jahr kommen. FF28 prebeta erscheint frühestens 2014.

    Was sollen solche Meldungen über ungelegte Eier, von denen nicht mal die Hennen wissen, was am Ende auschlüpft?

    IT-Nachrichten für Profis. Cool.

    Gruß
    Hassashin

    --
    Lebenslanges Arbeitsverbot für alle bei vollem Lohnausgleich!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deichmann SE, Essen
  2. über Ratbacher GmbH, Berlin
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  2. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  3. 17,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33