1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ninja Blocks: "Es ist sehr…

Standard

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Standard

    Autor Esquilax 29.01.13 - 11:23

    Ganz normal. Wenn man Modellbauteile aus China bestellt kennt man das. Ich hatte bisher immer Glück. Aber vorallem Akkus machen immer häufiger Probleme.
    Da gibt es eine gewisse Zufälligkeit.

    Das hängt aber auch vom jeweiligen Zollamt ab. In meinem Landkreis ist es wohl eher lockerer. Der Bruder meiner Freundin (und seine Kumpels im Verein) im Nachbarlandkreis hat eher mehr Probleme.

    Grüße,
    Alex

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Standard

    Autor a user 29.01.13 - 11:58

    weißt du welche begründung da der zoll angibt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Standard

    Autor TheShortOfIt 29.01.13 - 12:16

    Jepp leider Standard... Schön dass die absolute Willkür des deutschen Zolls endlich mal etwas in den Mittelpunkt rückt.

    Das Problem ist, dass jeder Zollbeamte nach eigenen Dünken die Sachen abwickelt... Dabei spielen Sachen wie ob er gerade einen guten Tag oder einen schlechten hat, auch große Rollen... Genauso wie der erste Poster schon erwähnt hat das zuständige Zollamt... Beim Zollamt Ulm sollten z.B. bei allen kundigen die Alarmsirenen angehen ;D

    Ich bestelle z.B. gerne Taschenlampen und Akkus in China und bin daher die CE, Laser, keine deutsche BA, und was weis ich Diskussionen gewohnt. Bei mir gab es dennoch gott sei Dank nie wirkliche Probleme.

    Ich kenne einige aus FOren deren Taschenlampen wegen fehlendem CE Zeichen oder fehlender deutscher BA zerstört oder zurückgeschickt wurden. Bei mir wurde nicht mal das China Export Logo kritisch beäugt ;D - Selbst die Zollabwicklung in Frankfurt juckt das nicht. Meine 100,- EUR Funzel die ich per DHL Express hab einfliegen lassen, wurde dort auch anstandslos verzollt.

    Das zusätzliche Problem ist: Legt man sich mit einem Zollbeamten an, weil er nicht recht hat, so wird es noch viel schlimmer :D

    Man ist leider gnadenlos der Willkür der Beamten ausgesetzt. Als kleine Verteidigung sei aber auch gesagt, dass die Gesetzeslage beim Import teils so verworren ist, dass selbst ein Prof. Dr. Dr. Rechtsanwalt wahrscheinlich keine auf Anhieb richtigen Aussagen treffen kann ^^

    Es ist trotzdem sehr frustrierend, dass obwohl man im Recht ist, nicht Recht bekommt... Und Klagen wird wohl kaum einer wegen einem Fuffzig Euro Artikel... :( Da bleibt dann im Zweifel nur Lächeln und Winken :/



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.13 12:22 durch TheShortOfIt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Standard

    Autor Flyns 29.01.13 - 12:32

    TheShortOfIt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Problem ist, dass jeder Zollbeamte nach eigenen Dünken die Sachen
    > abwickelt... Dabei spielen Sachen wie ob er gerade einen guten Tag oder
    > einen schlechten hat, auch große Rollen... Genauso wie der erste Poster
    > schon erwähnt hat das zuständige Zollamt... Beim Zollamt Ulm sollten z.B.
    > bei allen kundigen die Alarmsirenen angehen ;D

    Kenn ich.
    ich hatte den Guild Wars 2 Soundtrack bestellt, kam aus Amerika, wahrscheinlich per Luftfracht. Verzollt (oder eher nicht) im Zollamt Zittau (was übrigens nicht mein Landkreis ist). Da durfte ich hinfahren und vorzeigen, was denn in dem ominösen weißen Päckchen mit der Aufschrift "Guild Wars 2 Soundtrack, 4CDs" (Schriftgröße 24) drin ist. Nachbezahlen durfte ich auch mit der Begründung, dass kein Preis ausgeschrieben ist. Der Vermerk in Schriftgröße 20 "xx¤" direkt unter der Artikelbeschreibung war wohl nicht deutlich genug.

    Ein paar Wochen später erhielt ich noch ein Exemplar des Soundtracks (wahrscheinlich wegen eines Bestellfehlers), diesmal über das Zollamt Hamburg (kam wohl per Schiff). Dort wurde das Päckchen anstandslos durchgewunken, kein Hinfahren, kein Nachzahlen, keine Fragen ob da nicht vielleicht doch ne Bombe drin ist.

    Äußerlich sind (waren) beide Päckchen absolut identisch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Standard

    Autor s1ou 29.01.13 - 12:43

    Tjo, die naheliegenste Erkläerung ist da ja das in Hamburg täglich mehrere tausend Pakete vom Schiff gehn und der Zoll da gar keine Zeit hat sich irgendwas groß anzuschauen. Die sind dann schon froh wenn sie Drogen oder Waffen finden, nicht die 5¤ Mehrwertsteuer die da einer nich bezahlt.

    In Zittau auf dem Land kleckern jeden Tag mal 10 Pakete rein. Da hat jeder Zollbeamte 1 Tag Zeit pro Paket. Da wollen die dann auch mal ihre Neugier befriedigen und Wissen wie das Gesicht zu dem Paket und vor allem der Inhalt aussieht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Standard

    Autor Esquilax 29.01.13 - 13:36

    TheShortOfIt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jepp leider Standard... Schön dass die absolute Willkür des deutschen Zolls
    > endlich mal etwas in den Mittelpunkt rückt.
    >
    > Das Problem ist, dass jeder Zollbeamte nach eigenen Dünken die Sachen
    > abwickelt... Dabei spielen Sachen wie ob er gerade einen guten Tag oder
    > einen schlechten hat, auch große Rollen... Genauso wie der erste Poster
    > schon erwähnt hat das zuständige Zollamt... Beim Zollamt Ulm sollten z.B.
    > bei allen kundigen die Alarmsirenen angehen ;D

    Genau die sind es bei meinem "Schwager" ;-)
    Bei mir ist dagegen Augsburg zuständig und die waren die 2 - 3 mal, als ich dort war freundlich und ich hab die Ware problemlos bekommen (da waren aber keine "kritischen" Sachen wie Akkus dabei). Als ich mal Akkus bestellt habe, sind die zum Glück komplett durchgerutscht ;-) (war aber auch vom Wert unter der Freigrenze oder kaum darüber)

    Ich habe mal von Gerüchten gehört, dass ein Hersteller von Modellbauartikeln aus Baden-Württemberg etwas gegen die billige Konkurrenz aus Fernost hat und sich bei der richtigen Stelle "beschwert" hat. Seitdem soll der Zoll in BW strenger sein (Ulm <> Augsburg ;-) ).
    Aber wie gesagt, reine Spekulation.

    mfg
    Alex

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Standard

    Autor TheShortOfIt 31.01.13 - 08:35

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein paar Wochen später erhielt ich noch ein Exemplar des Soundtracks
    > (wahrscheinlich wegen eines Bestellfehlers), diesmal über das Zollamt
    > Hamburg (kam wohl per Schiff). Dort wurde das Päckchen anstandslos
    > durchgewunken, kein Hinfahren, kein Nachzahlen, keine Fragen ob da nicht
    > vielleicht doch ne Bombe drin ist.
    >
    > Äußerlich sind (waren) beide Päckchen absolut identisch.

    Bei solchen Post und Paketsendungen werden normalerweise nur die Deklarationen auf dem Brief/Paket gecheckt und dann entsprechend verzollt.

    Bei der Menge wird sich nur seltenst Mühe gemacht das Paket/Brief aufzumachen. Es gibt auch verschiedene Aufkleber. Viele kleine Sendungen tragen z.B. den grünen Aufkleber "von Zollamtlicher Behandlung befreit" - Das heisst die rutschen durch ohne dass der Zoll die in der Hand hatte.

    Dann gibt es noch die "verzollt" Aufkleber. Da hatte dann schon mal ein Zollbeamte seine Finger im Spiel. Wie gesagt - die gucken eigentlich nur aufs Deklarationsetikett und entscheiden dann. Kleine Sendungen werden dann einfach weitergeschickt. Die aufälligen und großen Sendungen werden dann ins zuständige ZA weitergeleitet. Ich habe die letzten Jahre sicher 100+ Sendungen aus China bestellt und war vielleicht ~5x im ZA... Davon waren 4 größere "Briefe" (Ich finds krass was die aus China als Briefpost schicken, dafür müsste man in DE ein DHL Sperrgut Paket kaufen) und ein kleinerer mit Akkus (War wohl im Durchleuchter aufgefallen)

    Wenn man also ins Zollamt muss, dann weil entweder der Wert der Ware richtig und zu hoch deklariert ist, man eine "verdächtige" Sendung bekommen hat oder einfach Opfer einer Stichprobe wurde. (Glaub ja keiner dass in nem 2kg Päckchen Waren für 1EUR sind).

    Alle Postsendungen landen im zuständigen Zollamt. Bei Paketen die mit DHL, UPS und FEDEX kommen übernehmen meist die Paketdienste die Verzollung und man zahlt die Kosten beim Zusteller... Hier sollte man aufpassen und am Besten zu DHL greifen. UPS, EMS etc. berechnen gerne zusätzliche Zollabwicklungskosten!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.13 08:38 durch TheShortOfIt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

  1. Air Food One: Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause
    Air Food One
    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

    Wer das Essen aus dem Flugzeug vermisst, kann es sich jetzt von der Deutschen Post nach Hause liefern lassen. Allyouneed nimmt Bestellungen an, die von Lufthansa-Service gekocht und von DHL-Kurier geliefert werden.

  2. Threshold: Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9
    Threshold
    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

    Ganz kurz war es bei Weibo zu sehen - das vermeintliche Logo von Windows 9, das aber nicht von Microsoft stammt. Veröffentlicht hat es Microsoft China, verbunden mit der Frage, ob die Nutzer wieder ein Startmenü in der linken unteren Ecke des Bildschirms haben möchten.

  3. Lieferdrohnen: Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter
    Lieferdrohnen
    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

    Ein Flugsicherungssystem für Drohnen entwickelt die US-Raumfahrtbehörde Nasa. Es soll - wie die Fluggeräte, die es überwacht - unbemannt sein.


  1. 20:11

  2. 18:30

  3. 18:28

  4. 17:37

  5. 17:20

  6. 16:57

  7. 16:50

  8. 16:32