Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OSRC: AMD schließt Dresdner Open…

Schlechte Entscheidung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlechte Entscheidung

    Autor: minastaros 07.11.12 - 13:07

    AMD schneidet sich vermutlich ins eigene Fleisch. Hier was darüber, was die Xen-Leute bei AMD so getan haben:
    http://cre.fm/cre092

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schlechte Entscheidung

    Autor: nille02 07.11.12 - 15:35

    minastaros schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD schneidet sich vermutlich ins eigene Fleisch. Hier was darüber, was die
    > Xen-Leute bei AMD so getan haben:
    > cre.fm


    Kannst du es bitte auf den Punkt bringen? Ich habe nun nicht unbedingt Lust mir eine 120MB Große MP3 anzuhören um aus deiner Aussage schlau zu werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schlechte Entscheidung

    Autor: minastaros 07.11.12 - 22:21

    Der Link zum Podcast ist als Ergänzung gedacht für die, die noch mehr am Thema interessiert sind.

    Zusammengefasst geht es in etwa darum, dass die Jungs nicht nur Anpassungen für den Linux-Kernel vorgenommen haben, sondern auch umgekehrt Einfluss darauf nehmen konnten, wie Prozessoren besser auf die Bedürfnisse von Betriebssystemen im Allgemeinen und Virtualisierungslösungen im Besonderen angepasst werden könnten. Es wird u.a. von einem Patch im L-Kernel berichtet, der einen Cache-Fehler in einem AMD-Prozessor beheben konnte, der ansonsten nur stark gedrosselt hätte ausgeliefert werden können. Oder sie haben geplante Designänderungen vorher durchsimuliert, um den tatsächlichen Performance-Gewinn abzuschätzen. All das geht mit dem quelloffenen System am besten, da der Code eben verfüg- und änderbar ist.

    Da der Marktanteil von Linux im Servermarkt nicht unerheblich ist und dort vor allem Virtualisierung zur Anwendung kommt, sollte AMD daran interessiert sein, die Prozessoren zumindest dort so optimal wie möglich unterstützt zu wissen.

    Ohne mich in die Entscheidungen und Gründe von AMD einmischen zu wollen, habe ich das Gefühl, dass diese kleine Gruppe extrem innovativ zugange war und AMD sich fragen sollte, ob sie auf das Know-How verzichten wollen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  3. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  4. Software-Entwickler/in für den Bereich HMI
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jackie Chan Edition (Little Big Soldier / Shaolin / Stadt der Gewalt) [Blu-ray]
    5,99€
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)
  3. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, American Sniper, Edge of Tomorrow, Jupiter Ascending)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Elektroauto: Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren
    Elektroauto
    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

    BMW plant angeblich eine rein elektrische Version des BMW i8, die mit einer Akkuladung bis zu 400 Kilometer weit kommen soll. Der Zweisitzer wäre damit eine Alternative zum Tesla S, der allerdings eine Reiselimousine darstellt.

  2. Keine externen Monitore mehr: Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab
    Keine externen Monitore mehr
    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

    Apple stellt das Thunderbolt-Display nicht mehr her und verkauft nur noch Restmengen. Das 27 Zoll große Display wurde schon 2011 vorgestellt und bleibt vorerst ohne Nachfolger. Damit gibt es von Apple keine externen Monitore mehr.

  3. Browser: Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen
    Browser
    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

    Apples neuer Browser Safari 10 wird Nutzer älterer Betriebssysteme nicht im Regen stehen lassen. Apple ermöglicht es, ihn auch unter OS X 10.10 (Yosemite) und OS X 10.11 (El Capitan) zu verwenden. Aktuell gibt es die Vorabversion nur für zahlende Entwickler.


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46