1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Spielekonsole: Steam Box ohne…

Die Steambox - der PC der Konsolenwelt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Steambox - der PC der Konsolenwelt

    Autor kn3rd 31.12.12 - 14:51

    Was Valve hier mit der Steambox schafft ist bemerkenswert, sie entwickeln eine Hardware Plattform, die von anderen Herstellern geklont werden kann.

    Die heutige Situation der Konsolenwelt sind dagegen einzelne Insellösungen, die mit dem Konzept von Valve obsolut werden. Vor 20 Jahren hat dies schon einmal eine Firma gemacht, damals sah es auf dem Desktop genauso aus wie heute die Konsolenwelt aussieht, einzelne Insellösungen, die IBM mit dem PC Konzept verdrängt hat. Ich wünsche Valve viel Erfolg bei ihrem Vorhaben!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Steambox - der PC der Konsolenwelt

    Autor blackout23 31.12.12 - 15:15

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was Valve hier mit der Steambox schafft ist bemerkenswert, sie entwickeln
    > eine Hardware Plattform, die von anderen Herstellern geklont werden kann.
    >
    > Die heutige Situation der Konsolenwelt sind dagegen einzelne Insellösungen,
    > die mit dem Konzept von Valve obsolut werden. Vor 20 Jahren hat dies schon
    > einmal eine Firma gemacht, damals sah es auf dem Desktop genauso aus wie
    > heute die Konsolenwelt aussieht, einzelne Insellösungen, die IBM mit dem PC
    > Konzept verdrängt hat. Ich wünsche Valve viel Erfolg bei ihrem Vorhaben!

    Dito. Die Entwickler würden sich auch sicher freuen, wenn sie beim entwickeln für den PC automatisch für die Konsole mitentwickeln würden, weil beides das selbe Ökosystem ist.
    2 Fliegen mit einer Klappe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Steambox - der PC der Konsolenwelt

    Autor Benutzername123 31.12.12 - 20:31

    Also dazu fällt mir ein:

    MS müsste den PC fast mal wieder besser als Spieleplattform fördern, und nicht schädigen... Spiele waren doch immer eine Stütze für das OS-Monopol.

    Oder zumindest als WINTELAMIDA ;)

    Warum hat Win8 (abgesehen vom bescheuerten Gängeln, Metro... ) die PC-Verkäufe nicht gefördert?

    Weil ein 3-4 Jahr alter Rechner immer noch sehr viele Spiele problemlos darstellen kann.

    Das gesparte Geld kann man in ein Tablet oder ein Smartphone stecken.

    (Ich hab beides, aber wenn ich was arbeiten will, geh ich zum PC ;) )

    Oft ein Wechsel der Graka, bisschen mehr RAM den PC wieder 2 eher 3+ Jahre als Spielgerät brauchbar.

    Dank, dank der Konsolentechnikstagnation.

    Und wenn jetzt auch noch Linux für Spiele geöffnet wird, also kein DX sondern OGL (oder hab ich jetzt was falsch verstanden? ) genutzt wird etc., MS seine Officeprodukte für Android und iOS anbietet?

    Ja, dann ist Windows tatsächlich wirklich gefährdet.

    Naja, wenn die nächsten Konsolen kommen, wird zumindest das Aufrüsten wieder teurer werden.

    Auf der einen Seite gut, auf der anderen blöd ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rochester Cloak: Tarnkappe aus vier Linsen
Rochester Cloak
Tarnkappe aus vier Linsen
  1. Roboter Transformer aus Papier

Test Fifa 15: Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
Test Fifa 15
Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
  1. Fifa 15 angespielt Verbesserter Antritt bringt viele neue Tore
  2. EA-Pressekonferenz Shadow Realms und Merkels lange Nase
  3. EA Access Battlefield 4 und Fifa 14 im Abo

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. OS X Apple liefert Patch für Shellshock
  2. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  3. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

  1. Wissenschaft: Wenn der Quantencomputer spazieren geht
    Wissenschaft
    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

    Quantenrechner sind wie edle Rennpferde: enorm schnell, aber gleichzeitig sehr empfindlich. Forscher versuchen deshalb, ihnen ein Gerüst zu verpassen, das sie robuster macht.

  2. Cloud: Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP
    Cloud
    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

    Der Betriebsrat wollte, dass SAP für jeden vom Stellenabbau Betroffenen eine gleichwertige Stelle anbietet. Darauf ließ sich der Konzern nicht ein und reagiert mit betriebsbedingten Kündigungen unter den Entwicklern und Support-Experten bei SAP SE. Aber "nur als Ultima Ratio".

  3. Microsoft: Windows 10 Technical Preview ist da
    Microsoft
    Windows 10 Technical Preview ist da

    Microsoft hat die Technical Preview von Windows 10 freigegeben. Die Vorschau ist zunächst vor allem für erfahrene Anwender mit Firmenumgebungen gedacht. Außerdem müssen Interessierte dem Windows Insider Program beitreten.


  1. 19:00

  2. 18:58

  3. 18:48

  4. 18:25

  5. 18:04

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:38