Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Spielekonsole: Steam Box ohne…

Läuft darauf WINE?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Läuft darauf WINE?

    Autor: deutscher_michel 01.01.13 - 20:00

    So viele Portierungen auf Linux gibts ja derzeit nicht ..ob da wohl ein WINE drauf installiert ist?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Läuft darauf WINE?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.01.13 - 22:03

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So viele Portierungen auf Linux gibts ja derzeit nicht ..ob da wohl ein
    > WINE drauf installiert ist?

    Nein. Es ist die Aufgabe der Third-Party-Entwickler, ihre Produkte an Linux anzupassen. Ob sie dafür Wine verwenden oder irgend etwas anderes, ist ihnen überlassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Läuft darauf WINE?

    Autor: supermulti 01.01.13 - 23:13

    In der derzeitigen Form wird man Wine keinem zahlendem Kunden anbieten wollen.
    Es funktioniert zwar mit Dx9 Spielen ganz gut aber auch da ist es mehr "Hit & Miss".
    Vermutlich würd Microsoft sogar einen Weg finden gegen Wine vorzugehen, falls sie sich bedroht fühlen.

    Womöglich ist es auch einfacher seperate Binaries für Linux zu haben als ständig die Windowsversion auf Winekompatibilität checken zu müssen.
    (Müsste man Blizzard fragen, soweit ich weiß die einzigen die auf Wine achten - Wird ja kein Zufall sein, dass ein jedes Blizzardspiel einwandfrei läuft.)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Läuft darauf WINE?

    Autor: Thaodan 02.01.13 - 02:58

    Mit WinRT und Dx>9 haben sie aktuell etwas geschaffen wo Wine erst mal zu hadern hat (obwohl vielleicht stellen sich die Unterschiede zu Win32 nicht so groß dar), mit dx3d10 wird gerade erst mal angefangen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Läuft darauf WINE?

    Autor: throgh 02.01.13 - 08:15

    An sich könnte man hier schon darauf aufbauen. Ich glaube kaum, dass Microsoft WINE als echte Bedrohung wahrnimmer oder gar dagegen vorgehen könnte. Das ist ja eben das Problem: OpenGL war ihnen auch schon einige Male ein Dorn im Auge und sollte auch öfters "abgeschafft" werden. Nebenher beschäftigt sich auch mit "CrossOver" ein käuflich erwerbbares Produkt mit der Thematik und das wäre schon sehr nachlässig wenn man die Gesetzeslage nicht zuvor geprüft hat.

    Microsoft diktiert den Markt und damit auch seine Regeln. Die WINE-Entwickler haben eher das Nachsehen, da sie mühsam Entwicklungen nachvollziehen müssen. Ich frage mich warum allerdings dem Kunden nicht auch etwas Suche zumuten könnte? So schlimm ist das Aufsetzen einer Prefix-Umgebung nicht und gleichsam lehrreich. PlayOnLinux beweist wie gut man dies mit einer Verwaltungsoberfläche leisten kann.

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Läuft darauf WINE?

    Autor: mark2020 03.01.13 - 17:02

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >. Ich frage mich warum allerdings dem Kunden nicht
    > auch etwas Suche zumuten könnte? So schlimm ist das Aufsetzen einer
    > Prefix-Umgebung nicht und gleichsam lehrreich. PlayOnLinux beweist wie gut
    > man dies mit einer Verwaltungsoberfläche leisten kann.

    wenn ich schon ne konsole kaufe, dann werde ich nur noch den Stecker reinstecken und los spielen, ansonsten können sie es für 95% der Menschen vergessen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn, Berlin, Darmstadt
  2. andagon GmbH, Köln
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. T-Systems International GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,99€
  2. 699,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Anniversary Update: Kindle-Reader lässt Windows 10 abstürzen
    Anniversary Update
    Kindle-Reader lässt Windows 10 abstürzen

    Beim Verbinden eines Kindle E-Book-Readers per USB-Kabel kann es zu einem Totalabsturz von Windows 10 kommen. Ursache ist vermutlich das Anniversary Update. Ein aktueller Patch korrigiert den Fehler wohl nicht.

  2. Sichtschutz: HP Sure View gegen seitliche Einblicke auf Notebooks
    Sichtschutz
    HP Sure View gegen seitliche Einblicke auf Notebooks

    Ab September will HP Notebooks der Elitebook-Serie mit einem Privatsphäre-Filter versehen. Die integrierte Displayschicht verhindert auf Knopfdruck die Sichtbarkeit für neugierige Nachbarn.

  3. SWEET32: Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen
    SWEET32
    Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen

    Ein neuer Angriff auf TLS- und VPN-Verbindungen betrifft alte Verschlüsselungsalgorithmen wie Triple-DES und Blowfish, die Daten in 64-Bit-Blöcken verschlüsseln. Der Angriff erfordert das Belauschen vieler Gigabytes an Daten und dürfte damit nur selten praktikabel sein.


  1. 10:54

  2. 10:33

  3. 09:31

  4. 09:15

  5. 08:51

  6. 07:55

  7. 07:27

  8. 19:21