Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi Zero angetestet: Der…

Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken

Die Sparvariante des beliebten Bastelrechners Raspberry Pi ist zwar für jeden bezahlbar, aber ist er auch für jeden sinnvoll? Wir haben den Zero-Rechner im Kleinstformat ausprobiert.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Raspberry Pi mit WPS (automatisches WiFi Setup) 7

    flysurfer | 19.01.16 12:58 08.08.16 13:03

  2. Ältester Rechner? 1

    Crass Spektakel | 02.02.16 18:02 02.02.16 18:02

  3. Treiber für WLAN-Sticks? 2

    Simon B. | 01.02.16 14:42 01.02.16 16:57

  4. Stromversorgung nur über Microusb 11

    eni23 | 19.01.16 14:36 31.01.16 12:58

  5. Nur WENIGE Haendler haben den nicht? 6

    ulink | 19.01.16 17:40 27.01.16 20:54

  6. 5$ yey... oh doch nicht 14

    naxus | 20.01.16 10:21 24.01.16 15:03

  7. Taugt die Leistung für RetroPie? 6

    MoritzJaeger | 20.01.16 14:48 22.01.16 09:12

  8. Was programmiert man auf solchen Geräten? 4

    Bosshaft | 21.01.16 19:34 22.01.16 08:25

  9. Wer kauft sich sowas? 20

    Dwalinn | 19.01.16 15:28 20.01.16 19:03

  10. Stromversorgung 2

    1st1 | 19.01.16 17:23 20.01.16 13:40

  11. Wo kaufen? 3

    MrT | 19.01.16 15:40 20.01.16 11:48

  12. OT: Bester Minirechner für 4k-Wiedergabe? (Seiten: 1 2 ) 21

    ipodtouch | 19.01.16 13:30 20.01.16 11:14

  13. Anschluss Kamera-Modul 2

    Datalog | 19.01.16 19:54 19.01.16 22:22

  14. Erfahrungen mit Retropie / Recalbox?? 6

    Blackhazard | 19.01.16 12:55 19.01.16 17:50

  15. Pünktlich auf die Minute 8

    triplekiller | 19.01.16 13:45 19.01.16 16:54

  16. Ist mit dem USB-Adapter so ein OTG-Kabel gemeint, wie man sie für Smartphones kaufen kann? (kwT) 2

    Spaghetticode | 19.01.16 13:17 19.01.16 13:24

  17. micro- oder mini-hdmi 2

    reinz | 19.01.16 13:03 19.01.16 13:12

  18. Stromversorgung 1

    taschenorakel | 19.01.16 12:59 19.01.16 12:59

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Mülheim an der Ruhr, Berlin, Darmstadt, München, Saarbrücken
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin, Darmstadt
  4. MT AG, Ratingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,00€ inkl. Versand über Saturn
  2. 5,00€ inkl. Versand über Saturn
  3. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Whistleblowerin: Obama begnadigt Chelsea Manning
    Whistleblowerin
    Obama begnadigt Chelsea Manning

    Es ist eine seiner letzten Amtshandlungen: Der scheidende US-Präsident Barack Obama wird der Whistleblowerin Chelsea Manning einen Großteil der verbleibenden Strafe erlassen.

  2. Stadtnetz: Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch
    Stadtnetz
    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

    Eine Stadt mit Wifi auszurüsten, ist nicht einfach. Ein erfahrener Betreiber der Tele-Columbus-Gruppe berichtet von den Widrigkeiten bei der Elektrizitätsversorgung und dem Denkmalschutz.

  3. Netzsperren: UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen
    Netzsperren
    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

    Die derzeit im Vereinigten Königreich geplanten Zugangsbeschränkungen oder gar Netzsperren für Porno-Streaminganbieter im Internet könnten ohne jede parlamentarische Kontrolle durch die Regierung erlassen werden. Ein Parlamentsausschuss für Verfassungsfragen kritisiert das deutlich.


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48