1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roccat: Gaming-Hardware läuft unter…

Von der Community?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von der Community?

    Autor: vonnordmann 14.12.12 - 15:18

    ... bzw. von einem aus der Community? Das hört sich verdammt nach "wir entwickeln das nicht selbst, weil wir dadurch Geld sparen" an. Bekommt Stefan Achatz denn neben technischer Beratung, die selbstverständlich jeder Hardwarehersteller potentiellen Linux-Treiber-Programmierern anbieten sollte, auch eine Entlohnung für seine Arbeit? (Mal von unzähligen Mäusen und Tastaturen von Roccat abgesehen!) Schließlich erweitert er den Kundenkreis für diese recht guten Mäuse und Tastaturen. Zumal Steam jetzt auch unter Linux...

    Roccat geht da schon ein wenig den Weg, den ich mir auch für andere Hersteller wünsche. Ich habe vor einigen Jahren mal einen Canon-Scanner gekauft, den ich ums verrecken nicht unter Linux benutzen konnte. (Nur um mal ein Negativbeispiel zu nennen!)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Von der Community?

    Autor: oakmann 14.12.12 - 15:40

    vonnordmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... bzw. von einem aus der Community? Das hört sich verdammt nach "wir
    > entwickeln das nicht selbst, weil wir dadurch Geld sparen" an. Bekommt
    > Stefan Achatz denn neben technischer Beratung, die selbstverständlich jeder
    > Hardwarehersteller potentiellen Linux-Treiber-Programmierern anbieten
    > sollte, auch eine Entlohnung für seine Arbeit? (Mal von unzähligen Mäusen
    > und Tastaturen von Roccat abgesehen!) Schließlich erweitert er den
    > Kundenkreis für diese recht guten Mäuse und Tastaturen. Zumal Steam jetzt
    > auch unter Linux...
    >
    > Roccat geht da schon ein wenig den Weg, den ich mir auch für andere
    > Hersteller wünsche. Ich habe vor einigen Jahren mal einen Canon-Scanner
    > gekauft, den ich ums verrecken nicht unter Linux benutzen konnte. (Nur um
    > mal ein Negativbeispiel zu nennen!)

    Also wenn ich sehe was die auf der Gamescom alles Rausschmissen haben, ist da genug Spanne um den einen Linux-Geek da zu entlohnen. Hier geht´s nur um die PR das man sich mit der Community beschäftigt. Wie gesagt bei den Spannen sollte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.12 15:41 durch oakmann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Von der Community?

    Autor: PyCoder 14.12.12 - 22:20

    vonnordmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Roccat geht da schon ein wenig den Weg, den ich mir auch für andere
    > Hersteller wünsche. Ich habe vor einigen Jahren mal einen Canon-Scanner
    > gekauft, den ich ums verrecken nicht unter Linux benutzen konnte. (Nur um
    > mal ein Negativbeispiel zu nennen!)

    Mein blöder LiDE Scanner funktioniert 1a unter Linux, dafür nicht mehr unter Windows weil Canon einfach mal den Support gedroppt hat ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Von der Community?

    Autor: Kaiser Ming 15.12.12 - 13:27

    PyCoder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vonnordmann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Roccat geht da schon ein wenig den Weg, den ich mir auch für andere
    > > Hersteller wünsche. Ich habe vor einigen Jahren mal einen Canon-Scanner
    > > gekauft, den ich ums verrecken nicht unter Linux benutzen konnte. (Nur
    > um
    > > mal ein Negativbeispiel zu nennen!)
    >
    > Mein blöder LiDE Scanner funktioniert 1a unter Linux, dafür nicht mehr
    > unter Windows weil Canon einfach mal den Support gedroppt hat ;)


    us seite

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Von der Community?

    Autor: Buggie 15.12.12 - 15:21

    Es ist doch wirklich nichts neues das irgendwelche geeks software zu einem x beliebigen Produkt schreiben und es als Verbesserung an die Firmen schicken. Kleines Bsp. sind die Kernels und Romss von Android Handys die eine riesige Community hat. Das die Firmen damit sparen und irgendwelche geeks sich dann im stillen Freuen können das sie es gemacht haben, super sache

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

  1. Nocomentator: Filterkiste blendet Sportkommentare aus
    Nocomentator
    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

    Das Crowdfunding-Projekt Nocommentator will eine kleine Box finanzieren, die bei Sportübertragungen im Fernsehen den Sprecher ausblendet. Dem Prinzip liegt ein recht alter Trick der Tontechnik zugrunde.

  2. Gameworks: Nvidia rollt den Rasen aus
    Gameworks
    Nvidia rollt den Rasen aus

    Nvidias Turf Effects soll künftig für die Grasdarstellung in PC-Spielen sorgen. Die einzelnen Büschel bestehen aus echter Geometrie, interagieren mit Objekten und verschatten sich gegenseitig.

  3. Rolling-Release: Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt
    Rolling-Release
    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

    Die Entwicklungsversion Opensuse Factory ist seit wenigen Monaten ein Rolling-Release. Anfang November soll es mit dem Tumbleweed-Projekt vereinigt werden. Dessen Gründer Greg Kroah-Hartman zeigt sich darüber erfreut.


  1. 17:43

  2. 17:36

  3. 17:03

  4. 16:58

  5. 15:56

  6. 15:39

  7. 15:12

  8. 14:48