1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samba: Swat soll entfernt werden

Mein Vorschlag

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Vorschlag

    Autor: mag 21.02.13 - 13:03

    "Kai Blin gebe sich zwar alle Mühe, zumindest die Richtlinien zur Vermeidung von XSS- und CSRF-Angriffen in Swat zu vermeiden [...]"

    Vielleicht sollte er einfach mal versuchen, die Richtlinien einzuhalten statt sie zu vermeiden, das würde die Sicherheit schon erheblich erhöhen. ;)

    *SCNR*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mein Vorschlag

    Autor: Ickis 21.02.13 - 13:23

    Du nimmst mir die Worte aus dem Munde!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Mein Vorschlag

    Autor: jt (Golem.de) 21.02.13 - 13:23

    Hups. Macht er ja auch. Danke für den Hinweis. Ist korrigiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.13 13:47 durch jt (Golem.de).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mein Vorschlag

    Autor: zwangsregistrierter 21.02.13 - 14:29

    ist bei euch (mal wieder) die Kaffeemaschiene Kaputt? ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Mein Vorschlag

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.02.13 - 14:34

    Ich schlafe täglich nur 5-6 Stunden, kann Kaffee absolut nicht leiden und Cola macht schlechte Zähne. Trotzdem komme ich gut durch den Tag. :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Mein Vorschlag

    Autor: FlowPX2 21.02.13 - 14:53

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schlafe täglich nur 5-6 Stunden, kann Kaffee absolut nicht leiden und
    > Cola macht schlechte Zähne. Trotzdem komme ich gut durch den Tag. :D

    Kann nie genug schlaf bekommen, leider :-/
    Also was nimmst du denn sonst für Hilfsmittel? Die brauch ich auch... :-P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Mein Vorschlag

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.02.13 - 15:03

    Keine. Ich komm halt so klar. :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Mein Vorschlag

    Autor: deadeye 22.02.13 - 01:00

    Probier doch mal Modafinil und sag uns ob es was bringt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Modafinil#Nichttherapeutischer_Gebrauch

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Mein Vorschlag

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.02.13 - 08:42

    Nein? Mit Drogen will ich nichts am Hut haben!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms
  2. Dual-Monitor-Betrieb VGA-Anschluss für Plus-Modelle des Raspberry Pi
  3. Bitscope Micro im Test Oszilloskop und Logic Analyzer für den Bastelrechner

Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  2. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit
  3. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. Die Woche im Video Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

  1. Geheimdienstakten vorenthalten: BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen
    Geheimdienstakten vorenthalten
    BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen

    Nur per Zufall hat der NSA-Ausschuss erfahren, dass ihm Akten des Bundesnachrichtendienstes vorenthalten worden sind. Nun sollen alle Unterlagen erneut geprüft werden: Ein "äußerst gravierender Vorfall", heißt es.

  2. Bundesnetzagentur: Liquid will sich Platz als Mobilfunkbetreiber einklagen
    Bundesnetzagentur
    Liquid will sich Platz als Mobilfunkbetreiber einklagen

    Die nächste Frequenzauktion der Bundesnetzagentur schließt Neueinsteiger im Mobilfunkmarkt aus und ist nach Ansicht von Liquid Broadband klar rechtswidrig. Damit würde die Vorherrschaft von Telekom, Vodafone und Telefónica zum Schaden der Nutzer abgesichert, erklärt das Unternehmen.

  3. UEFI: Firmware-Updates unter Linux werden einfacher
    UEFI
    Firmware-Updates unter Linux werden einfacher

    Eine neue Version der UEFI-Spezifikation soll Firmware-Updates deutlich vereinfachen, auch unter Linux. Red Hat und Gnome arbeiten bereits an einer Umsetzung und stellen detaillierte Pläne vor.


  1. 15:31

  2. 14:49

  3. 14:43

  4. 13:51

  5. 13:14

  6. 13:08

  7. 12:57

  8. 12:21