Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samba: Swat soll entfernt werden

Sowieso nur für Windows-Admins gedacht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowieso nur für Windows-Admins gedacht

    Autor: elgooG 21.02.13 - 12:34

    Ein Linux-Entwickler hat auch wenig Interesse daran, an einem Programm zu entwickeln, das er selbst nicht brauchen wird. Swat und Webmin sind doch sowieso nur für Windows-Admins gedacht, die ab und zu mal selbstständig Änderungen an einem Linux-Server durchführen müssen.

    Webmin mag deshalb eine gewisse Daseinsberechtigung haben, aber Swat?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sowieso nur für Windows-Admins gedacht

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.02.13 - 12:49

    Bullshit. Ich selber arbeite lieber mit Windows und konnte in wenigen Minuten ein SAMBA (und auch den Apache mit mehreren virtuellen Hosts) per vim einrichten, weil ich eine Linux VM als Webserver benutze mit der ich über SAMBA neue Dateien drauf packen kann. So spare ich mir das Installieren der Gasterweiterungen, die glaube ich sowieso nicht auf einem Linux ohne X11 funktionieren.

    Edit: Und außerdem arbeiten Windows Admins meist auch mit der Konsole unter Windows.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.13 12:51 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Sowieso nur für Windows-Admins gedacht

    Autor: 1st1 21.02.13 - 13:34

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Edit: Und außerdem arbeiten Windows Admins meist auch mit der Konsole unter
    > Windows.

    mmc.exe wird unter Windows auch als Konsole bezeichnet. Was du meinst, ist wohl eher eine Shell (cmd, powershell, bash von cygwin, etc.)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Sowieso nur für Windows-Admins gedacht

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.02.13 - 14:08

    mmc.exe ist die grafische Konsole, cmd.exe die Textkonsole oder auch "Eingabeaufforderung".

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Sowieso nur für Windows-Admins gedacht

    Autor: superduper 21.02.13 - 15:59

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Edit: Und außerdem arbeiten Windows Admins meist auch mit der Konsole
    > unter
    > > Windows.
    >
    > mmc.exe wird unter Windows auch als Konsole bezeichnet. Was du meinst, ist
    > wohl eher eine Shell (cmd, powershell, bash von cygwin, etc.)

    Shell bezeichnet aber allgemein die Benutzer-System Schnittstelle, also neben der Kommandozeile auch das GUI. Insofern war Konsole schon eher der richtige Ausdruck, auch wenn vielleicht Kommandozeile unmissverständlicher gewesen wäre.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Sowieso nur für Windows-Admins gedacht

    Autor: elgooG 23.02.13 - 17:58

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bullshit. Ich selber arbeite lieber mit Windows und konnte in wenigen
    > Minuten ein SAMBA (und auch den Apache mit mehreren virtuellen Hosts) per
    > vim einrichten, weil ich eine Linux VM als Webserver benutze mit der ich
    > über SAMBA neue Dateien drauf packen kann. So spare ich mir das
    > Installieren der Gasterweiterungen, die glaube ich sowieso nicht auf einem
    > Linux ohne X11 funktionieren.
    >
    > Edit: Und außerdem arbeiten Windows Admins meist auch mit der Konsole unter
    > Windows.

    Erstmal sind die Gasterweiterungen (Ich schätze mal du verwendest VMWare, oder Virtual Box) sehr wohl sinnvoll und man kann sie sehr wohl installieren bzw. konfigurieren.

    Tut mir Leid, aber sowas wie Windows-Admins auf der Konsole habe ich noch nie in freier Wildbahn gesehen. Vor allem weil die Steuerung eines Windows Core Servers auf der Konsole auch extrem umständlich ist und noch nicht einmal das ganz ohne Maus zu schaffen ist. Dazu kommt noch, dass sehr viel Serversoftware erst gar nicht ohne grafische Oberfläche läuft.

    Es ist ja nicht so, dass ich Windows Admins unterstellen würde, dass sie sich nicht mit der Wartung eines Servers auskennen würden. Viele sind eben in einer Umgebung, die sie selber nicht kennen und nutzen verloren, was ja auch verständlich ist und man niemanden vorwerfen kann.

    Das du einen Apache einrichten kannst ist leider schon mehr, als man von Anderen erwarten kann. Ob die Installation auch sauber, sicher und performant ist, obwohl du nur ein "paar Minuten" brauchst, wo jeder Profi lange daran arbeitet, ist natürlich etwas anderes. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. AUTOSAR Software-Integrator/in
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SAP-Koordinator (m/w) Systemmanagement SAP-Basis und Subsysteme
    DEUTZ AG, Köln-Porz
  3. Softwareentwickler/-in Prozesse
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Mitarbeiter (m/w) Implementierungsberatung
    ifb group, deutschlandweit

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Geforce GTX 970/980/980Ti Grafikkarte kaufen und Rise of the Tomb Raider gratis erhalten
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. Microsoft Surface Pro Type Cover
    112,49€ statt 149,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Deepmind Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten
  2. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

  1. Graphite-Bibliothek: Wenn Schriftarten zur Sicherheitslücke werden
    Graphite-Bibliothek
    Wenn Schriftarten zur Sicherheitslücke werden

    Mit der Graphite Description Language erstellte Schriften können von Angreifern genutzt werden, um verschiedene Sicherheitslücken in der Graphite-Bibliothek auszunutzen. Fehler im Speichermanagement können dazu führen, dass fremder Code ausgeführt wird.

  2. Verizon: AOL-Eigner wollen Yahoo kaufen
    Verizon
    AOL-Eigner wollen Yahoo kaufen

    AOL-Chef Tim Armstrong soll ein Angebot für Yahoo vorbereiten. Eigner Verizon will die Yahoo-Nutzer auf seinen Videostreamingdienst Go90 leiten.

  3. Imagination Technologies: CEO tritt nach fast 20 Jahren zurück
    Imagination Technologies
    CEO tritt nach fast 20 Jahren zurück

    Hossein Yassaie, bisheriger Chef bei Imagination Technologies, ist zurückgetreten. Hintergrund sollen die schlechten Geschäftszahlen sein. Der britische Hersteller ist für die PowerVR-Grafikeinheiten und die MIPS-Architektur für CPUs bekannt.


  1. 14:36

  2. 13:43

  3. 13:00

  4. 12:54

  5. 12:19

  6. 12:04

  7. 12:01

  8. 11:51