Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Secure Boot: Fedora 18 läuft auch…

Sinn?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn?

    Autor: SoniX 18.02.13 - 14:00

    Wo liegt der Sinn secureboot zu verwenden, aber dann das System trotzdem unsigniert laufen zu lassen? Damit ist ja der Sinn von secureboot dahin, oder?

    Bzw worin liegt überhaupt der Sinn von secureboot, ausser Microsofts DRM System?

    Deaktiviert doch eh jeder und wo mans nicht deaktivieren kann (Win RT Tablets), dort kann man eh kein Linux installieren.

    Irgendwie ist diese ganze secureboot Geschichte.... Blödsinnig?

  2. Re: Sinn?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.02.13 - 14:11

    SoniX schrieb:
    --------------------
    > Bzw worin liegt überhaupt der Sinn von secureboot, ausser Microsofts DRM
    > System?

    Es gibt ja auch noch das viel drakonischere DRM-System von ChromeOS.

  3. Re: Sinn?

    Autor: elgooG 18.02.13 - 14:12

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo liegt der Sinn secureboot zu verwenden, aber dann das System trotzdem
    > unsigniert laufen zu lassen? Damit ist ja der Sinn von secureboot dahin,
    > oder?
    >
    > Bzw worin liegt überhaupt der Sinn von secureboot, ausser Microsofts DRM
    > System?
    >
    > Deaktiviert doch eh jeder und wo mans nicht deaktivieren kann (Win RT
    > Tablets), dort kann man eh kein Linux installieren.
    Es ist zu befürchten, dass die Zeit in der sich Secureboot deaktivieren lässt nur eine Übergangszeit ist. Eine Umsetzung gelingt - wie man sieht - ja nicht von heute auf morgen. Die Gängelung hat bei Tablets & Smartphones funktioiniert, nun schwappt es schleichend auf die PCs über.

    > Irgendwie ist diese ganze secureboot Geschichte.... Blödsinnig?
    Was willst du von einem prorpitären und jämmerlich definierten Pseudostandard denn erwarten? Die Schwächen zeigen sich ja bereits bei Trivialitäten wie zB Systeme mit fix hinterlegten Keys für ausschließlich Windows.

  4. Re: Sinn?

    Autor: elgooG 18.02.13 - 14:29

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SoniX schrieb:
    > --------------------
    > > Bzw worin liegt überhaupt der Sinn von secureboot, ausser Microsofts DRM
    > > System?
    >
    > Es gibt ja auch noch das viel drakonischere DRM-System von ChromeOS.

    ChromeOS läuft allerdings auch auf propritärer Hardware und bietet ensprechend Vorteile wie die automatische Systemwiederherstellung, -aktualisierung,...
    Google verkauft es auch als reines mobiles Webdevice ohne Anspruch auf die Funktionalität einer richtigen PC-Plattform.

    Das was Microsoft hier allerdings macht ist die Verstümmelung der PC-Plattform zur reinen Erhaltung/Rettung eines Monopols. Das was früher der Personal Computer war, wird schließlich endgültig zum wortwörtlichen Windows-Rechner, ohne jegliche Freiheiten. Es wird das was schon bei den ACPI-Tables von Notebooks funktioniert hat um der Konkurrenz nicht durch technische Vorteile sondern reine Marktmachtausübung das Wasser abzugraben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ZF Friedrichshafen AG, Passau
  2. über Robert Half Technology, Stuttgart
  3. SCHEMA Holding GmbH, Nürnberg
  4. über Robert Half Technology, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  2. (u. a. Die Bestimmung, Life of Pi, House of Wax, Predator, Der Polarexpress, X-Men)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  1. NBase-T alias 802.3bz: 2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard
    NBase-T alias 802.3bz
    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

    Der Prozess ist abgeschlossen: Die beiden Stufen zwischen 1- und 10-Gigabit-Ethernet sind nicht mehr proprietär, sondern ein Standard. Die NBase-T-Alliance ist vor allem froh darüber, dass alles so schnell ging.

  2. Samsung-Rückrufaktion: Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht
    Samsung-Rückrufaktion
    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

    Die europäischen Besitzer des Galaxy Note 7 tauschen ihre Geräte offenbar deutlich schneller aus, als die US-Amerikaner. Schon Anfang Oktober könnte der Prozess abgeschlossen sein.

  3. Mavic Pro: DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor
    Mavic Pro
    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

    Mit dem Mavic Pro hat DJI einen Multicopter vorgestellt, der sich durch leichte Steuerung, gute Bildqualität und einen kompakten Aufbau auszeichnen soll. Die Drohne lässt sich zusammenklappen und soll leichter als bisherige Modelle zu transportieren sein.


  1. 18:35

  2. 18:03

  3. 17:50

  4. 17:41

  5. 15:51

  6. 15:35

  7. 15:00

  8. 14:18