Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Secure Boot: Torvalds wehrt sich…

Danke Linus!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke Linus!

    Autor: cyzen 25.02.13 - 12:41

    Free means Free - und so soll das auch bleiben ... Linux ist ja eigentlich nur der Kernel und was die Leute im Userspace machen soll uns egal sein .... aber eben NICHT im Kernel!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Danke Linus!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 25.02.13 - 13:58

    Genau aus dieser Sturheit heraus konnte Linux niemals Windows verdrängen. Wenn ihr alle nicht so engstirnig gewesen wärt, wäre Linux viel weiter... Und es gäbe auch kein SecureBoot, weil Microsoft mit Windows nur noch ein Nieschendasein hätte.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 13:59 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Danke Linus!

    Autor: kitingChris 25.02.13 - 14:02

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau aus dieser Sturheit heraus konnte Linux niemals Windows verdrängen.
    > Wenn ihr alle nicht so engstirnig gewesen wärt, wäre Linux viel weiter...
    > Und es gäbe auch kein SecureBoot, weil Microsoft mit Windows nur noch ein
    > Nieschendasein hätte.

    So ein schmarrn... Dass Linux ein Nischensystem ist hat diverse andere Gründe und teilweise ist das auch besser so...

    Linus hat in dem Fall auch völlig recht!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Danke Linus!

    Autor: Thaodan 25.02.13 - 14:07

    Hat hier nichts damit zu tun, allein schon das man sich mit MS verständigt zeigt schon das MS zu viel macht hat.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Danke Linus!

    Autor: throgh 25.02.13 - 14:24

    Herr Torvalds hat hier vollkommen Recht mit seinem Vorgehen: Was im Userspace geschieht sei dahingestellt. Aber FREI bedeutet eben auch FREI! Und wenn Microsoft signierte Daten für den Start benötigt werden stimmt an ganz anderer Stelle etwas nicht. Man möchte es sich hier eben nur leicht machen statt den sauberen Weg zu gehen. Daher ist der Einwand durchaus zu betrachten und es wäre schade würde solch ein Patch in den Kernel aufgenommen.

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Danke Linus!

    Autor: Uschi12 25.02.13 - 14:29

    Du vereinheitlichst gerne, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Danke Linus!

    Autor: Oldschooler 25.02.13 - 14:48

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau aus dieser Sturheit heraus konnte Linux niemals Windows verdrängen.
    > Wenn ihr alle nicht so engstirnig gewesen wärt, wäre Linux viel weiter...
    > Und es gäbe auch kein SecureBoot, weil Microsoft mit Windows nur noch ein
    > Nieschendasein hätte.

    Wegen so einer Sturheit laufen bei uns über 350 Linux-PCs stabil ohne jegliche Probleme oder Support. Hingegen haben die ach so tollen 10 (!!!) Windows-PC der Verwaltung ständig ihre Weh-Weh-chen, wie z.B. PDF-Printer die nicht mehr laufen, JAVA-Updates die man nicht über die Ferne installieren kann usw. Hier zeigt sich der Unterschied zwischen "Heim-Anwender" und Industrie.

    Was sollte deiner Meinung nach denn an Linux "weiter" gehen? Vielleicht eine kunterbunte grafische Oberfläche für jüngere Computerkinder, am Besten mit halbfertiger Touchmöglichkeit auf Desktop-PCs? Ich brauch nur einen Firefox mit HTML5-Unterstützung und Treiber für aktuelle Grafik im Debian Stable Tree, und der wird ja bald veröffentlicht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Danke Linus!

    Autor: cyzz 25.02.13 - 15:14

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau aus dieser Sturheit heraus konnte Linux niemals Windows
    > verdrängen.
    > > Wenn ihr alle nicht so engstirnig gewesen wärt, wäre Linux viel
    > weiter...
    > > Und es gäbe auch kein SecureBoot, weil Microsoft mit Windows nur noch
    > ein
    > > Nieschendasein hätte.
    >
    > Wegen so einer Sturheit laufen bei uns über 350 Linux-PCs stabil ohne
    > jegliche Probleme oder Support. Hingegen haben die ach so tollen 10 (!!!)
    > Windows-PC der Verwaltung ständig ihre Weh-Weh-chen, wie z.B. PDF-Printer
    > die nicht mehr laufen, JAVA-Updates die man nicht über die Ferne
    > installieren kann usw. Hier zeigt sich der Unterschied zwischen
    > "Heim-Anwender" und Industrie.
    >
    > Was sollte deiner Meinung nach denn an Linux "weiter" gehen? Vielleicht
    > eine kunterbunte grafische Oberfläche für jüngere Computerkinder, am Besten
    > mit halbfertiger Touchmöglichkeit auf Desktop-PCs? Ich brauch nur einen
    > Firefox mit HTML5-Unterstützung und Treiber für aktuelle Grafik im Debian
    > Stable Tree, und der wird ja bald veröffentlicht...

    pfff... Debian, benutzen nur alte Säcke auf ihren Servern ;)
    Zuhause darfs dann doch etwas experimentierfreudiger sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Danke Linus!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 25.02.13 - 16:04

    Es wäre ja schon schön wenn es eine gescheite, stabile Treiber ABI gäbe.

    Und ich bin seit 15 Jahren Windows-User und habe seit dem NT-Kernel selber noch nie einen Bluescreen zu Gesicht bekommen.

    Warum man Java nicht gescheit unter Windows updaten kann, fragst du bitte Oracle, nicht Microsoft.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 16:05 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Danke Linus!

    Autor: lala1 25.02.13 - 16:10

    Du hast keine Ahnung was ein x509 Parser im Kernel bedeutet

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Danke Linus!

    Autor: Poomel 25.02.13 - 17:02

    Ich sage nur Optimus Treiber und Android Kernel...

    Naja, wenn Herr Torvalds meint, dann soll er halt, ich würde einen solchen Patch begrüßen. Es würde einiges vereinfachen, aber ich wette Herr Torvalds wird alles daran setzen damit ein solcher Patch niemals in den Kernel kommt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Danke Linus!

    Autor: lala1 25.02.13 - 17:23

    Was ist mit dem Optimus Treiber?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Danke Linus!

    Autor: hypron 25.02.13 - 17:24

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat hier nichts damit zu tun, allein schon das man sich mit MS verständigt
    > zeigt schon das MS zu viel macht hat.

    Ja und wenn die Linuxer eben nicht so engstirnig wären wär das heute nicht so. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Danke Linus!

    Autor: Thaodan 25.02.13 - 18:00

    Den gibt es nicht da Optimus keinen Extra Treiber erfortdert, sondern nur DMA-Buff was nicht GPL Treiber eben nicht bekommen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Danke Linus!

    Autor: Thaodan 25.02.13 - 18:03

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wäre ja schon schön wenn es eine gescheite, stabile Treiber ABI gäbe.
    Treiber Module sind Teile dexs Kernels und müssen sich an diesen anpassen; so oder so ähnlich wurde das begründet.
    > Und ich bin seit 15 Jahren Windows-User und habe seit dem NT-Kernel selber
    > noch nie einen Bluescreen zu Gesicht bekommen.
    >
    > Warum man Java nicht gescheit unter Windows updaten kann, fragst du bitte
    > Oracle, nicht Microsoft.
    Ist eigentlich auch die Aufgabe des OS.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Danke Linus!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 25.02.13 - 18:22

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es wäre ja schon schön wenn es eine gescheite, stabile Treiber ABI gäbe.
    > Treiber Module sind Teile dexs Kernels und müssen sich an diesen anpassen;
    > so oder so ähnlich wurde das begründet.

    Und da nimmt man lieber in Kauf, dass es dann nur schleppend mit der Hardwareunterstützung vorran geht.

    > > Und ich bin seit 15 Jahren Windows-User und habe seit dem NT-Kernel
    > selber
    > > noch nie einen Bluescreen zu Gesicht bekommen.
    > >
    > > Warum man Java nicht gescheit unter Windows updaten kann, fragst du
    > bitte
    > > Oracle, nicht Microsoft.
    > Ist eigentlich auch die Aufgabe des OS.

    Es gibt eine Art Paketmanager unter Windows. Nur wird er nicht so genutzt wie eigentlich vorgesehen: Mircrosoft Installer.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Danke Linus!

    Autor: Thaodan 25.02.13 - 18:27

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es wäre ja schon schön wenn es eine gescheite, stabile Treiber ABI
    > gäbe.
    > > Treiber Module sind Teile dexs Kernels und müssen sich an diesen
    > anpassen;
    > > so oder so ähnlich wurde das begründet.
    >
    > Und da nimmt man lieber in Kauf, dass es dann nur schleppend mit der
    > Hardwareunterstützung vorran geht.
    >
    > > > Und ich bin seit 15 Jahren Windows-User und habe seit dem NT-Kernel
    > > selber
    > > > noch nie einen Bluescreen zu Gesicht bekommen.
    > > >
    > > > Warum man Java nicht gescheit unter Windows updaten kann, fragst du
    > > bitte
    > > > Oracle, nicht Microsoft.
    > > Ist eigentlich auch die Aufgabe des OS.
    >
    > Es gibt eine Art Paketmanager unter Windows. Nur wird er nicht so genutzt
    > wie eigentlich vorgesehen: Mircrosoft Installer.
    Das ist aber eben nur ein Installer, der auch wie jeder andere Installer HKEY-LM/Software/Microsoft/Windows/CurrentVersion/Uninstaller

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Danke Linus!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 25.02.13 - 19:00

    Nein, es ist viel mehr. Informiere dich mal darüber.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Danke Linus!

    Autor: Thaodan 25.02.13 - 19:06

    Dann sag mir mal was dieser außer das Installieren von Programmen kann?, Sicher nicht die Funktionen eines Paketmanagers wie Updaten. Zu mal nicht jedes Projekt diesen nutzen will, kann; so können Open Source Projekte diesen schlecht nutzen wenn sie Programme via Crossbuild bauen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Danke Linus!

    Autor: ursfoum14 25.02.13 - 19:54

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau aus dieser Sturheit heraus konnte Linux niemals Windows
    > verdrängen.
    > > Wenn ihr alle nicht so engstirnig gewesen wärt, wäre Linux viel
    > weiter...
    > > Und es gäbe auch kein SecureBoot, weil Microsoft mit Windows nur noch
    > ein
    > > Nieschendasein hätte.
    >
    > So ein schmarrn... Dass Linux ein Nischensystem ist ...

    Linux ist schon ewig (im professionellen Bereich) keine "Nische" mehr.

    "golem.de - IT-News für Profis" - das ist hier nicht die PCW oder CB ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Embedded Software
    invenio Group AG, Rhein-Main-Gebiet und Raum Nürnberg
  2. Head of Software Development / Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  3. Senior Inhouse Consultant PLM (m/w)
    PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Solution Inhouse Consultant PLM (m/w)
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

  1. USA: Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen
    USA
    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

    Die US-Filmindustrie will verhindern, dass der Zwang zur Nutzung bestimmter Set-Top-Boxen im TV-Kabelnetz aufgehoben wird. Denn das führe zum Einsatz von Popcorn Time auf künftigen Geräten, glaubt Bob Goodlatte, Chairman eines Ausschusses des US-Repräsentantenhauses.

  2. Unplugged: Youtube will Fernsehprogramm anbieten
    Unplugged
    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

    Youtube verhandelt mit großen US-Fernsehsendern über ein eigenes Fernsehangebot als Streamingdienst. Unplugged könnte über VPN auch aus Deutschland abrufbar sein.

  3. Festnetz: Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz
    Festnetz
    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

    Telekom-Chef Timotheus Höttges kündigt für 2018 mit Super-Vectoring Bandbreiten bis zu 250 MBit/s im Kupfernetz an. Mit der nächsten Technologie, G.fast, seien bis zu 500 MBit/s möglich.


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26