Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Playstation 4 nutzt FreeBSD 9…

Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: Kernschmelze 24.06.13 - 11:10

    Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles, das wird immer deutlicher. Es geht zwar langsam, aber stetig nach oben. Irgendwann wird es mehr Treiber für Linux geben, als für Windows und immer mehr Software und Spiele wird es auch dafür geben. Wenn da erstmal eine kritische Masse überschritten ist, wird es kein Aufhalten mehr geben. Dann kann man nur noch mir Hard-/Softwarekombos punkten, wenn überhaupt.

    Ich als Appleuser sage Linux/Unix eine großartige Zukunft voraus und das auf allen Plattformen, von embedded Hardware, über Smartphones bis zum Desktop. Server sind ja schon lange in fester Hand von Linux/Unix.

  2. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: wmayer 24.06.13 - 11:12

    Ich als Betamax User sage Betamax eine grandiose Zukunft voraus.

  3. Unix ist das Betriebssystem der Zukunft!!!

    Autor: FaLLoC 24.06.13 - 11:17

    ...und das seit 40 Jahren!

    --
    FaLLoC

  4. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: UP87 24.06.13 - 11:19

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich als Betamax User sage Betamax eine grandiose Zukunft voraus.

    VHS ist geschlagen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.13 11:20 durch UP87.

  5. Re: Unix ist das Betriebssystem der Zukunft!!!

    Autor: BenediktRau 24.06.13 - 11:21

    Abwarten, ich sehe noch keinen Trend der zeigt, dass das Software und Spiele-Angebot unter Linux dramatisch steigt, solange das nicht passiert, wird Linux im Desktop-Bereich immer ihre Nische behalten und wenn sie die behalten, wird sich das Software- und Spiele-Angebot nie steigern, wo sich die Katze in den Schwanz beisst.

  6. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: schueppi 24.06.13 - 11:26

    ...

    Wenn gleichviele Menschen Linux nutzen würden wie Windows, hätten die genau mit den gleichen Problemen zu kämpfen (Viren, Lücken...) - Das war lange der Vorteil von MacOS. Seit es aber immer mehr verwenden, stieg auch die Zahl der Angriffe / Viren.

    Wo sich viele Tummeln lassen die Mücken nicht lange auf sich warten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.13 11:27 durch gs (Golem.de).

  7. Re: Unix ist das Betriebssystem der Zukunft!!!

    Autor: miauwww 24.06.13 - 11:28

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und das seit 40 Jahren!

    Ja, weil die Closed-Source-Lobby so stark war/ist.

  8. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: Akiko 24.06.13 - 11:33

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles, das wird immer deutlicher.
    > Es geht zwar langsam, aber stetig nach oben.

    Ähem...
    - 95% der TOP500 laufen unter Linux
    - 98% des Internets läuft unter Linux/Unix (BSDs)
    - 85% der Finanzwelt läuft unter Linux
    - 90% der Fahrzeugboardcomputer verwenden Linux/Unix (BSDs)
    - täglich werden 1.300.000 Handys mit Android verkauft
    - täglich werden 700.000 TV-Geräte mit Linux drin verkauft
    - jeder Mensch kommt täglich mindestens einmal mit Linux/Unix in Kontakt (Auto, Handy, Geld abheben, der DSL Router daheim, Flugzeug, Raumfahrt)

    Mach bloß nicht den Fehler nur auf den Desktop zu schauen, denn da sind Linux + Unixe etwa 1-2%. Tatsächlich ist es heutzutage sogar so, dass die Welt ohne diese garnicht mehr funktionieren würde. Den meisten ist garnicht klar wie extrem verbreitet Linux und die BSDs eigentlich sind, nur eben nicht auf dem Desktop.

  9. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: Indiana 24.06.13 - 11:33

    Glücklicherweise benutzen noch mehr Linux (inkl Server) als Mac OS.

    Have a N.I.C.E. day!

    Real programmers don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand.

  10. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: elgooG 24.06.13 - 11:36

    Akiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kernschmelze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles, das wird immer
    > deutlicher.
    > > Es geht zwar langsam, aber stetig nach oben.
    >
    > Ähem...
    > - 95% der TOP500 laufen unter Linux
    > - 98% des Internets läuft unter Linux/Unix (BSDs)
    > - 85% der Finanzwelt läuft unter Linux
    > - 90% der Fahrzeugboardcomputer verwenden Linux/Unix (BSDs)
    > - täglich werden 1.300.000 Handys mit Android verkauft
    > - täglich werden 700.000 TV-Geräte mit Linux drin verkauft
    > - jeder Mensch kommt täglich mindestens einmal mit Linux/Unix in Kontakt
    > (Auto, Handy, Geld abheben, der DSL Router daheim, Flugzeug, Raumfahrt)
    >
    > Mach bloß nicht den Fehler nur auf den Desktop zu schauen, denn da sind
    > Linux + Unixe etwa 1-2%. Tatsächlich ist es heutzutage sogar so, dass die
    > Welt ohne diese garnicht mehr funktionieren würde. Den meisten ist garnicht
    > klar wie extrem verbreitet Linux und die BSDs eigentlich sind, nur eben
    > nicht auf dem Desktop.

    Du hast noch die ganze Apple-Sparte vergessen. iOS & MacOSX sind ja auch unixoid (und POSIX-kompatibel?)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  11. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: k@rsten 24.06.13 - 11:42

    http://broadcast.oreilly.com/2008/10/how-linux-supports-more-device.html

    Linux supportet bereits mehr Treiber und Hardware als Windows. Zudem hat man unter Linux auch nicht die typischen Treiberprobleme wie unter Windows, wie z.B. das Treiber die unter Windows XP unterstützt werden unter Windows 7 nicht mehr unterstützt werden. Etwas womit ein Ubuntu System beispielsweise keine Probleme hat.

    Dennoch wird sich Windows wohl noch einige Jahre auf dem Desktopmarkt halten, denn die Anwender sind sehr faul und träge und hassen Veränderungen, was Microsoft mit seinem Windows 8 ja auch merkt. Windows ist das letzte Jahrzehnt nur hinter den Innovationen der anderen Anbieter hinterher gelaufen und dennoch ihre Marktbeherschende Stellung auf dem Desktop nicht eingebüßt. Die verbesserten Stromsparmechanismen von Apple werden bestimmt dann irgendwann mal in Windows 9 auch kopiert und dann lehnt man sich bei MS wieder zurück und wardet darauf, was man noch so alles kopieren kann.

    Außerhalb des Desktops sieht die Lage natürlich ganz anders aus, auf Servern und Embedded Hardware setzt man in der Regel genau das System ein, das für die Aufgabe am besten geeignet ist. Hier sieht der Marktanteil von Windows sehr bescheiden aus, wenn ich recht informiert bin.

  12. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: Akiko 24.06.13 - 11:44

    elgooG schrieb:
    > Du hast noch die ganze Apple-Sparte vergessen. iOS & MacOSX sind ja auch
    > unixoid (und POSIX-kompatibel?)

    MacOS is ein BSD mit einem MACH-Kernel Derivat und dem FreeBSD Unterbau, das geht als vollständiges BSD durch. Linux erfüllt POSIX nicht zu 100%. Auch Windows erfüllt einiges an POSIX. Das ist kein Kriterium. Es ist eher die Philosophie die hier zählt: "Alles ist eine Datei" und "Ein Tool für eine Aufgabe." Wobei beides etwas schwammig ist. Nur plan9 setzt das zu 100% um, erstaunlicherweise hält dieses eher wenig von POSIX. ;-)

  13. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: k@rsten 24.06.13 - 11:46

    Kannst du mal ein Beispiel geben, was in Linux nicht in Form einer Datei umgesetzt ist?

    Zumal das nicht mal stimmt was du behauptest. Siehe die Definition von POSIX http://de.wikipedia.org/wiki/Portable_Operating_System_Interface



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.13 11:49 durch k@rsten.

  14. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: Pickel 24.06.13 - 11:48

    Leider fehlen noch gewisse Standardprogramme. Wenn ich beispielsweise Indesign und Photoshop für Linux hätte würde ich sofort umsteigen.

  15. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: k@rsten 24.06.13 - 11:51

    Also Photoshop läuft problemlos unter Wine. Aber es stimmt schon, das viele Softwareanbieter für ihre Desktopprogramme meist nur Windows unterstützen, meist aus Faulheit. Bis heute konnte mir aber noch kein Photoshop Fan erläutern, was Photoshop kann, was Gimp und Inkscape nicht genauso können, auch wenn man hier vllt. mal ein Plugin dazuladen muss.

  16. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: Hansy 24.06.13 - 11:53

    Ich denke das das anderst gemeint war. Klar unterstützt ein UNIX/Linux mehr Hardware als Windows, aber die Aussage bezog sich auf Desktop Hardware, wie z.b. Grafikkarten. Hier liegt Windows noch vorne.

    Der einzige Grund warum sich Windows auf dem Desktop noch hält ist die abwärts Kompatibilität und die Produkt Auswahl.

    Das Argument das es auch alle Software für Linux gibt, wie für Windows lass ich hier mal genausogelten wie anderstrum, das es für WP8 genauso alle nötigen Apps gibt wie für Android. Es ist so, interessiert aber keinen...

  17. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: wmayer 24.06.13 - 11:55

    Vielleicht auch einfach, weil Windows nicht mehr Windows 95 ist und ebenfalls weiterentwickelt wird.

  18. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: Akiko 24.06.13 - 11:56

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mal ein Beispiel geben, was in Linux nicht in Form einer Datei
    > umgesetzt ist?
    >
    > Zumal das nicht mal stimmt was du behauptest. Siehe die Definition von
    > POSIX de.wikipedia.org

    Die Ethernet Devices zum Beispiel. Die sind nicht als /dev/eth0 dargestellt sondern sind auf magische Weise als eth0 zu erreichen, ohne irgendwie als Datei rumzuliegen.

    Also auf der Wikiseite steht Linux unter "weitesgehend POSIX-konform" und nicht unter "vollständig POSIX-konform". Oder was genau meinst du?

  19. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor: janpi3 24.06.13 - 12:02

    Akiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - 98% des Internets läuft unter Linux/Unix (BSDs)


    Wo haste denn die Statistik her?
    Bisher waren das nämlich nur round about 60-70%.

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  20. Re: Unix ist das Betriebssystem der Zukunft!!!

    Autor: violator 24.06.13 - 12:04

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, weil die Closed-Source-Lobby so stark war/ist.

    Seit wann ist Unix OpenSource?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Digital Performance GmbH, Berlin
  2. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  3. Imago Design GmbH, Gilching
  4. Deichmann SE, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Assassins Creed IV Black Flag 9,99€, F1 2016 für 29,99€, XCOM 4,99€, XCOM 2 23,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

  1. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.

  2. Star Wars: Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag
    Star Wars
    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

    Dass Raumfahrt teuer ist, ist bekannt: Ein britisches Unternehmen hat ausgerechnet, was der Todesstern im Unterhalt kostet. Man benötigt schon ein ganzes Imperium, um das zu finanzieren.

  3. NSA-Ausschuss: Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben
    NSA-Ausschuss
    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

    Bei der Veröffentlichung der Dokumente zum NSA-Ausschuss ist Wikileaks möglicherweise eine Panne passiert. Zudem darf die Staatsanwaltschaft im Bundestag nun wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses ermitteln.


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08