1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Playstation 4 nutzt FreeBSD 9…

Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor Kernschmelze 24.06.13 - 11:10

    Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles, das wird immer deutlicher. Es geht zwar langsam, aber stetig nach oben. Irgendwann wird es mehr Treiber für Linux geben, als für Windows und immer mehr Software und Spiele wird es auch dafür geben. Wenn da erstmal eine kritische Masse überschritten ist, wird es kein Aufhalten mehr geben. Dann kann man nur noch mir Hard-/Softwarekombos punkten, wenn überhaupt.

    Ich als Appleuser sage Linux/Unix eine großartige Zukunft voraus und das auf allen Plattformen, von embedded Hardware, über Smartphones bis zum Desktop. Server sind ja schon lange in fester Hand von Linux/Unix.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor wmayer 24.06.13 - 11:12

    Ich als Betamax User sage Betamax eine grandiose Zukunft voraus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Unix ist das Betriebssystem der Zukunft!!!

    Autor FaLLoC 24.06.13 - 11:17

    ...und das seit 40 Jahren!

    --
    FaLLoC

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor UP87 24.06.13 - 11:19

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich als Betamax User sage Betamax eine grandiose Zukunft voraus.

    VHS ist geschlagen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.13 11:20 durch UP87.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Unix ist das Betriebssystem der Zukunft!!!

    Autor BenediktRau 24.06.13 - 11:21

    Abwarten, ich sehe noch keinen Trend der zeigt, dass das Software und Spiele-Angebot unter Linux dramatisch steigt, solange das nicht passiert, wird Linux im Desktop-Bereich immer ihre Nische behalten und wenn sie die behalten, wird sich das Software- und Spiele-Angebot nie steigern, wo sich die Katze in den Schwanz beisst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor schueppi 24.06.13 - 11:26

    ...

    Wenn gleichviele Menschen Linux nutzen würden wie Windows, hätten die genau mit den gleichen Problemen zu kämpfen (Viren, Lücken...) - Das war lange der Vorteil von MacOS. Seit es aber immer mehr verwenden, stieg auch die Zahl der Angriffe / Viren.

    Wo sich viele Tummeln lassen die Mücken nicht lange auf sich warten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.13 11:27 durch gs (Golem.de).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Unix ist das Betriebssystem der Zukunft!!!

    Autor miauwww 24.06.13 - 11:28

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und das seit 40 Jahren!

    Ja, weil die Closed-Source-Lobby so stark war/ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor Akiko 24.06.13 - 11:33

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles, das wird immer deutlicher.
    > Es geht zwar langsam, aber stetig nach oben.

    Ähem...
    - 95% der TOP500 laufen unter Linux
    - 98% des Internets läuft unter Linux/Unix (BSDs)
    - 85% der Finanzwelt läuft unter Linux
    - 90% der Fahrzeugboardcomputer verwenden Linux/Unix (BSDs)
    - täglich werden 1.300.000 Handys mit Android verkauft
    - täglich werden 700.000 TV-Geräte mit Linux drin verkauft
    - jeder Mensch kommt täglich mindestens einmal mit Linux/Unix in Kontakt (Auto, Handy, Geld abheben, der DSL Router daheim, Flugzeug, Raumfahrt)

    Mach bloß nicht den Fehler nur auf den Desktop zu schauen, denn da sind Linux + Unixe etwa 1-2%. Tatsächlich ist es heutzutage sogar so, dass die Welt ohne diese garnicht mehr funktionieren würde. Den meisten ist garnicht klar wie extrem verbreitet Linux und die BSDs eigentlich sind, nur eben nicht auf dem Desktop.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor Indiana 24.06.13 - 11:33

    Glücklicherweise benutzen noch mehr Linux (inkl Server) als Mac OS.

    Have a N.I.C.E. day!

    Real programmers don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor elgooG 24.06.13 - 11:36

    Akiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kernschmelze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles, das wird immer
    > deutlicher.
    > > Es geht zwar langsam, aber stetig nach oben.
    >
    > Ähem...
    > - 95% der TOP500 laufen unter Linux
    > - 98% des Internets läuft unter Linux/Unix (BSDs)
    > - 85% der Finanzwelt läuft unter Linux
    > - 90% der Fahrzeugboardcomputer verwenden Linux/Unix (BSDs)
    > - täglich werden 1.300.000 Handys mit Android verkauft
    > - täglich werden 700.000 TV-Geräte mit Linux drin verkauft
    > - jeder Mensch kommt täglich mindestens einmal mit Linux/Unix in Kontakt
    > (Auto, Handy, Geld abheben, der DSL Router daheim, Flugzeug, Raumfahrt)
    >
    > Mach bloß nicht den Fehler nur auf den Desktop zu schauen, denn da sind
    > Linux + Unixe etwa 1-2%. Tatsächlich ist es heutzutage sogar so, dass die
    > Welt ohne diese garnicht mehr funktionieren würde. Den meisten ist garnicht
    > klar wie extrem verbreitet Linux und die BSDs eigentlich sind, nur eben
    > nicht auf dem Desktop.

    Du hast noch die ganze Apple-Sparte vergessen. iOS & MacOSX sind ja auch unixoid (und POSIX-kompatibel?)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor k@rsten 24.06.13 - 11:42

    http://broadcast.oreilly.com/2008/10/how-linux-supports-more-device.html

    Linux supportet bereits mehr Treiber und Hardware als Windows. Zudem hat man unter Linux auch nicht die typischen Treiberprobleme wie unter Windows, wie z.B. das Treiber die unter Windows XP unterstützt werden unter Windows 7 nicht mehr unterstützt werden. Etwas womit ein Ubuntu System beispielsweise keine Probleme hat.

    Dennoch wird sich Windows wohl noch einige Jahre auf dem Desktopmarkt halten, denn die Anwender sind sehr faul und träge und hassen Veränderungen, was Microsoft mit seinem Windows 8 ja auch merkt. Windows ist das letzte Jahrzehnt nur hinter den Innovationen der anderen Anbieter hinterher gelaufen und dennoch ihre Marktbeherschende Stellung auf dem Desktop nicht eingebüßt. Die verbesserten Stromsparmechanismen von Apple werden bestimmt dann irgendwann mal in Windows 9 auch kopiert und dann lehnt man sich bei MS wieder zurück und wardet darauf, was man noch so alles kopieren kann.

    Außerhalb des Desktops sieht die Lage natürlich ganz anders aus, auf Servern und Embedded Hardware setzt man in der Regel genau das System ein, das für die Aufgabe am besten geeignet ist. Hier sieht der Marktanteil von Windows sehr bescheiden aus, wenn ich recht informiert bin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor Akiko 24.06.13 - 11:44

    elgooG schrieb:
    > Du hast noch die ganze Apple-Sparte vergessen. iOS & MacOSX sind ja auch
    > unixoid (und POSIX-kompatibel?)

    MacOS is ein BSD mit einem MACH-Kernel Derivat und dem FreeBSD Unterbau, das geht als vollständiges BSD durch. Linux erfüllt POSIX nicht zu 100%. Auch Windows erfüllt einiges an POSIX. Das ist kein Kriterium. Es ist eher die Philosophie die hier zählt: "Alles ist eine Datei" und "Ein Tool für eine Aufgabe." Wobei beides etwas schwammig ist. Nur plan9 setzt das zu 100% um, erstaunlicherweise hält dieses eher wenig von POSIX. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor k@rsten 24.06.13 - 11:46

    Kannst du mal ein Beispiel geben, was in Linux nicht in Form einer Datei umgesetzt ist?

    Zumal das nicht mal stimmt was du behauptest. Siehe die Definition von POSIX http://de.wikipedia.org/wiki/Portable_Operating_System_Interface



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.13 11:49 durch k@rsten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor Pickel 24.06.13 - 11:48

    Leider fehlen noch gewisse Standardprogramme. Wenn ich beispielsweise Indesign und Photoshop für Linux hätte würde ich sofort umsteigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor k@rsten 24.06.13 - 11:51

    Also Photoshop läuft problemlos unter Wine. Aber es stimmt schon, das viele Softwareanbieter für ihre Desktopprogramme meist nur Windows unterstützen, meist aus Faulheit. Bis heute konnte mir aber noch kein Photoshop Fan erläutern, was Photoshop kann, was Gimp und Inkscape nicht genauso können, auch wenn man hier vllt. mal ein Plugin dazuladen muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor Hansy 24.06.13 - 11:53

    Ich denke das das anderst gemeint war. Klar unterstützt ein UNIX/Linux mehr Hardware als Windows, aber die Aussage bezog sich auf Desktop Hardware, wie z.b. Grafikkarten. Hier liegt Windows noch vorne.

    Der einzige Grund warum sich Windows auf dem Desktop noch hält ist die abwärts Kompatibilität und die Produkt Auswahl.

    Das Argument das es auch alle Software für Linux gibt, wie für Windows lass ich hier mal genausogelten wie anderstrum, das es für WP8 genauso alle nötigen Apps gibt wie für Android. Es ist so, interessiert aber keinen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor wmayer 24.06.13 - 11:55

    Vielleicht auch einfach, weil Windows nicht mehr Windows 95 ist und ebenfalls weiterentwickelt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor Akiko 24.06.13 - 11:56

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mal ein Beispiel geben, was in Linux nicht in Form einer Datei
    > umgesetzt ist?
    >
    > Zumal das nicht mal stimmt was du behauptest. Siehe die Definition von
    > POSIX de.wikipedia.org

    Die Ethernet Devices zum Beispiel. Die sind nicht als /dev/eth0 dargestellt sondern sind auf magische Weise als eth0 zu erreichen, ohne irgendwie als Datei rumzuliegen.

    Also auf der Wikiseite steht Linux unter "weitesgehend POSIX-konform" und nicht unter "vollständig POSIX-konform". Oder was genau meinst du?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Linux/Unix werden DIE Betriebssysteme für Alles

    Autor janpi3 24.06.13 - 12:02

    Akiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - 98% des Internets läuft unter Linux/Unix (BSDs)


    Wo haste denn die Statistik her?
    Bisher waren das nämlich nur round about 60-70%.

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Unix ist das Betriebssystem der Zukunft!!!

    Autor violator 24.06.13 - 12:04

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, weil die Closed-Source-Lobby so stark war/ist.

    Seit wann ist Unix OpenSource?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  3. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen

  1. Shuttle DSA2LS: Minirechner auf Android-Basis mit RS-232-Schnittstelle
    Shuttle DSA2LS
    Minirechner auf Android-Basis mit RS-232-Schnittstelle

    Shuttle bietet einen kleinen, robusten und lüfterlosen Rechner mit Android 4.2.2 an. Der DSA2LS hat viele Schnittstellen und kann per Wake-on-LAN auch aus der Ferne aufgeweckt werden.

  2. Nur Jailbreak betroffen: Schadsoftware infiziert 75.000 iPhones
    Nur Jailbreak betroffen
    Schadsoftware infiziert 75.000 iPhones

    Sophos hat eine Adthief genannte Schadsoftware für das Betriebssystem iOS beobachtet. 75.000 Geräte seien betroffen. Die Gefahr existiert für die meisten iPhone-Nutzer nicht. Allerdings stiehlt die Schadsoftware erfolgreich Werbeeinnahmen von App-Entwicklern.

  3. Test Star Wars Commander: Die dunkle Seite der Monetarisierung
    Test Star Wars Commander
    Die dunkle Seite der Monetarisierung

    Es gibt ein neues Strategie- und Aufbauspiel im Szenario von Star Wars: In Commander kämpfen Sternenkrieger auf Seiten der Allianz oder der Rebellen mit Berühmtheiten wie Han Solo und Prinzessin Leia. Das Bezahlsystem dürfte aber auch den Zorn sonst in sich ruhender Jedi-Ritter wecken.


  1. 16:30

  2. 14:41

  3. 13:23

  4. 13:18

  5. 12:24

  6. 12:08

  7. 23:16

  8. 16:02