1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam für Linux: Valve wirbt für…

Langjaehriger Linux User hat auch Steam...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langjaehriger Linux User hat auch Steam...

    Autor: Unwichtig 21.01.13 - 17:30

    ...und ueberhaupt keine Gewissensbisse damit. Obwohl ich stark dem OpenSource-Gedanken nacheifere, finde ich das Prinzip von Steam ueberhaupt nicht verwerflich.
    Nein, im Gegenteil. Ich habe sogar Spiele gekauft, die momentan nur unter wine lauffaehig sind - und das erstaunlich gut.
    Seht selbst, was inzwischen schon alles perfekt unter Ubuntu (Linux) laeuft:

    http://appdb.winehq.org/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Langjaehriger Linux User hat auch Steam...

    Autor: redbullface 21.01.13 - 17:46

    Danke noch mal für den Hinweis.
    Ich liebe auch OpenSource und das ganze drumherum. Aber ich akzeptiere auch closed source. Warum auch nicht? Ich finde nicht, das sich OpenSource und ClosedSource beißen. Ich bin echt froh um diese Entwicklung mit Steam. Jeder kann sich ausmalen was für eine positive Zukunft uns erwartet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Langjaehriger Linux User hat auch Steam...

    Autor: pythoneer 21.01.13 - 18:52

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke noch mal für den Hinweis.
    > Ich liebe auch OpenSource und das ganze drumherum. Aber ich akzeptiere auch
    > closed source. Warum auch nicht? Ich finde nicht, das sich OpenSource und
    > ClosedSource beißen. Ich bin echt froh um diese Entwicklung mit Steam.
    > Jeder kann sich ausmalen was für eine positive Zukunft uns erwartet.

    Ich habe mir wegen Steam auf Linux das erste mal seit Ewigkeiten mal wieder ein PC-Spiel gekauft. Nachdem man das Jugendalter hinter sich gelassen hat, war es auch kein so großer Schmerz, dass ich unter Linux nicht zocken kann und habe es dann schließlich damals ganz aufgegeben, nachdem ich das Dualboot Win runter geschmissen habe. Linux ist für mich persönlich sehr angenehm und wenn dann würde ich nur den Spielen nachtrauern, nicht Windows. Steam hat aber wieder den kleinen Zocker in mir geweckt und ich hab einfach mal aus "Spaß" wieder ne kleine runde gespielt. Wegen Spielen würde ich mir nämlich nicht wieder Windows installieren, so groß ist die Leidenschaft dann doch wieder nicht. Ich wäre darum also nicht böse, wenn sich Linux auch als Plattform für Kommerzielle Anwendungen Etabliert, warum auch? Es ist frei. Würde man anderen verbieten wollen die Plattform zu benutzen wäre es eben nicht frei. Allein die Nutzer entscheiden was sie wollen und stören tut mich Steam nicht. Auch wenn ich mit dem Modell so ein wenig hadere, zumindest lässt es viele Schlagzeilen über Linux regnen :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Langjaehriger Linux User hat auch Steam...

    Autor: redbullface 21.01.13 - 19:01

    Ich nehme an, du meinst nur aktuelle Spiele. Sagt dir was Emulation von Classic Konsolen? ;-) Amiga, Arcades, NES, Super NES, N64, PSX usw... so mal als Tipp.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Sehe ich genauso.

    Autor: Anonymer Nutzer 21.01.13 - 19:13

    Sehe ich genauso. Es kommt halt immer auf den Bereich an. Wenn es um wirklich wichtige Daten geht, dann ziehe ich OpenSource fast immer vor, aber ein Produkt wird durch open/closed source ja nicht besser und schlechter.

    Sind einfach verschiedene Ansätze und Weltanschauungen. Aber gut, für Viele gehört missionieren und Meinung aufdrücken einfach dazu (obwohl diese Leute oft und ironischerweiss gegen jedwede Form von Religionsgemeinschaft hetzen).

    Alles hat einen Platz auf der Welt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Langjaehriger Linux User hat auch Steam...

    Autor: widardd 22.01.13 - 10:41

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und ueberhaupt keine Gewissensbisse damit. Obwohl ich stark dem
    > OpenSource-Gedanken nacheifere, finde ich das Prinzip von Steam ueberhaupt
    > nicht verwerflich.
    > Nein, im Gegenteil. Ich habe sogar Spiele gekauft, die momentan nur unter
    > wine lauffaehig sind - und das erstaunlich gut.
    > Seht selbst, was inzwischen schon alles perfekt unter Ubuntu (Linux)
    > laeuft:
    >
    > appdb.winehq.org

    Geht mir inzwischen ganz genauso. Jahrelang immer wieder Windows gebootet, wenn es doch mal ein Spiel sein sollte, seit ich PlayOnLinux entdeckt habe läuft ohne Mist jedes meiner Steam-Spiele mit Wine. Selbst Civilization5, oder SSF4AE.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  1. Tor-Router: Invizbox will besser sein als die Anonabox
    Tor-Router
    Invizbox will besser sein als die Anonabox

    Nach dem Scheitern des Kickstarter-Projekts Anonabox will Invizbox alles besser machen. Das Projekt sammelt bei Indiegogo Geld für seinen Tor-Router.

  2. Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
    Moore's Law
    Totgesagte schrumpfen länger

    Keine andere Regel der Computerindustrie wird für beständigen Fortschritt so oft zitiert wie das Mooresche Gesetz, das zuerst nur für Prozessoren aufgestellt wurde. Doch inzwischen sagt selbst Gordon Moore, dass diese Faustregel bald nicht mehr gilt. Dafür gibt es jedoch nicht nur technische Gründe.

  3. Agents of Storm: Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern
    Agents of Storm
    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

    Das finnische Entwicklerstudio Remedy Entertainment hat sein Action-Strategiespiel Agents of Storm für iOS veröffentlicht. Vor allem die Grafik macht - auch dank Unterstützung von Apples Metal-Schnittstelle - einen gelungenen Eindruck.


  1. 12:33

  2. 11:56

  3. 11:28

  4. 11:16

  5. 10:13

  6. 09:04

  7. 08:36

  8. 08:22