1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam für Linux: Valve wirbt für…

Linux Bastelkiste

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux Bastelkiste

    Autor: DTF 21.01.13 - 22:54

    Ich habe noch keine Distribution getestet, bei der sich nicht innerhalb kürzester Zeit etliche kleinere Bugs bemerkbar machen. Man kann von Windows halten was man will, aber wenigstens läuft es absolut rund.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: JohnD 21.01.13 - 23:00

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe noch keine Distribution getestet, bei der sich nicht innerhalb
    > kürzester Zeit etliche kleinere Bugs bemerkbar machen. Man kann von Windows
    > halten was man will, aber wenigstens läuft es absolut rund.


    Troll

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: kn3rd 21.01.13 - 23:00

    Du meinst halt bei Windows mit "rund laufen", alles bis auf Probleme bei Pepheriegeräten, ob Drucker oder Scanner oft schlägt die automatische Erkennung fehl und man muss dann doch zur Herstellerseite, oder selbst wenn man nur ne herkömliche USB Maus einsteckt, versucht Windows erstmal irgendwelche Treiber zu installieren, oder die Touchpads der meisten Notebooks, die auch mit Windows 8 immer noch nicht von Windows automatisch erkannt werden. Die Probleme hat man mit Linux zum Glück nicht, das läuft einfach und wenn man mal was per USB anschließt dann funktioniert es auch gleich und man muss nicht erst darauf warten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: blackout23 21.01.13 - 23:18

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe noch keine Distribution getestet, bei der sich nicht innerhalb
    > kürzester Zeit etliche kleinere Bugs bemerkbar machen. Man kann von Windows
    > halten was man will, aber wenigstens läuft es absolut rund.

    Bis man versucht ein CanonScan LiDe 30 Scanner unter Windows 7 zum Laufen zu bringen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: Freiheit statt Apple 22.01.13 - 00:56

    JohnD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Troll

    Wieso?

    Ich bin zwar selber überzeugter Linux-User, aber unrecht hat er ja nicht.

    In Windows 7 sehe ich im Alltagsbetrieb nie Bugs oder Abnstürze. Bei Linux (und ich hab doch schon die eine oder andere Distri hinter mir) kann ich das nicht behaupten.
    Linux hat dafür ein paar andere schwer zu schlagende Vorteile.

    ***
    "Meine Freunde, ihr müsst verstehen, dass ein Grossteil derjenigen die heute irgendwo ihre Meinung hinausposaunen auf den Gebiete der Logik absolute Analphabeten sind. Wenn ich also in Diskussionen verächtlich Schnaube, ist dies ein Zeichen von Verzweiflung, nicht von Arroganz."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: grorg 22.01.13 - 04:18

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis man versucht ein CanonScan LiDe 30 Scanner unter Windows 7 zum Laufen
    > zu bringen.
    Mein LiDe 20 läuft ohne Probleme unter Win 7.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: violator 22.01.13 - 07:38

    JohnD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DTF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe noch keine Distribution getestet, bei der sich nicht innerhalb
    > > kürzester Zeit etliche kleinere Bugs bemerkbar machen. Man kann von
    > Windows
    > > halten was man will, aber wenigstens läuft es absolut rund.
    >
    > Troll


    Stimmt. In Wirklichkeit läuft alles perfekt. Wer einmal Linux ausprobiert hat weiss das.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: violator 22.01.13 - 07:40

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst halt bei Windows mit "rund laufen", alles bis auf Probleme bei
    > Pepheriegeräten, ob Drucker oder Scanner oft schlägt die automatische
    > Erkennung fehl und man muss dann doch zur Herstellerseite,

    Tja der Unterschied ist, dass man beim Hersteller dann aber auch Windowstreiber findet. Bei Linux braucht man Glück oder muss seine Hardware nach irgendwelchen Kompatibilitätslisten einkaufen...


    > oder selbst wenn
    > man nur ne herkömliche USB Maus einsteckt, versucht Windows erstmal
    > irgendwelche Treiber zu installieren

    Ja und? Einmalig 2s warten und Treiber ist drin. Wo ist das Problem? Oder störts dich, dass da unten in der Ecke ne Meldung angezeigt wird?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 07:41 durch violator.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: Mudi 22.01.13 - 08:29

    Sorry aber weil Windows nach Treibern sucht wenn ich eine Peripherie anschliesse sollte ich eher für gut empfinden. Denn ihr seit dann die, die weinen wenn eine spezielle Taste an der Peripherie nicht das auslöst was sie sollte weill der Treiber zu alt ist...

    Da ist Windows klar im Vorteil..

    Ja ich liebe Linux!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: Vradash 22.01.13 - 08:31

    So ganz bin ich mit der Aussage vom Threadersteller auch nicht zufrieden. ;) Ich sage lediglich dass die "Out-of-the-box Erfahrung" mit Linux relativ bescheiden ist und man viel, ja, basteln muss, damit es so funktioniert wie man möchte. Windows ist im Auslieferungszustand schon prima.

    Und Linux wird nicht populär werden solange die Installation von Grafiktreibern des Herstellers (!) so umständlich ist. (Bei mir hat das "aktivieren" der Treiber aus Ubuntu heraus noch nie funktioniert.)

    Solange Dennis, der Maurer-Azubi von nebenan, das nicht ohne 100 Hilfestellungen aus dem Netz schafft, wird das nicht so schnell was.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: burzum 22.01.13 - 08:40

    Vradash schrieb:
    ---------------------
    > Solange Dennis, der Maurer-Azubi von nebenan, das nicht ohne 100
    > Hilfestellungen aus dem Netz schafft, wird das nicht so schnell was.

    Was mich daran persönlich am aller meisten Stört ist das jede sch... Distri teils wärend ihrer 2 bis X Releases im Jahr so viele Änderungen macht das quasi jedes Tutorial das älter als 6 Monate ist wertlos wird. Von Distri übergreifenden Problemlösungen reden wir besser erst gar nicht: Da passen dann oft weder Pfade noch Versionen und teils gar Packetnamen. Ergo sucht man sich blöd oder endet in einem der ach so freundlichen (Just fucking google it!) Support Foren.

    Ich muß beruflich gelegentlich auf einigen Servern Nginx, Apache und Datenbanken konfigurieren und unsere Software updaten, ich könnte jedes mal kotzen wenn irgendwas an anderer Stelle ist und nichts vom Kunden dokumentiert wurde vorher. Standards sind schon was feines wenn man denn welche hätte...

    Meine letzte Orgie war übrigens mit ffmpeg das von Ubuntu nicht mehr unterstützt wird und als deprecated markiert ist und man irgendeinen Fork davon nimmt.

    http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=1995559

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: PyCoder 22.01.13 - 12:58

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vradash schrieb:
    > ---------------------
    > Was mich daran persönlich am aller meisten Stört ist das jede sch... Distri
    > teils wärend ihrer 2 bis X Releases im Jahr so viele Änderungen macht das
    > quasi jedes Tutorial das älter als 6 Monate ist wertlos wird.

    1) Gibt es Distrubtionen mit 9 - 12 Monats Zyklus
    2) Gibt es z.B. LTS mit 3 Jahren support
    3) Zwingt dich keiner ein Upgrade durchzuführen solang die Version unterstützt wird
    4) Wenn du ein RHEL Abkömmling nimmst hättest du sogar 7 Jahre ruhe.

    >Von Distri
    > übergreifenden Problemlösungen reden wir besser erst gar nicht: Da passen
    > dann oft weder Pfade noch Versionen und teils gar Packetnamen.

    1) Also alle deb/rpm basierenden Distrubtionen sind ähnlich bis identisch
    2) Deshalb kann man auch die Beschreibung des Paketes durchsuchen
    3) Versionen ist klar, wenn die Distrubtionen andere Release-Zyklen haben

    > Ergo sucht
    > man sich blöd oder endet in einem der ach so freundlichen (Just fucking
    > google it!) Support Foren.

    Könnte daran liegen das immer wieder irgendwelche Ein/Umsteiger in die Foren kommen und "rumheulen" ohne konkrete Angaben zu machen und am Ende schimpfen wie mies Linux ist und wie gut doch Windows wäre?

    > Ich muß beruflich gelegentlich auf einigen Servern Nginx, Apache und
    > Datenbanken konfigurieren und unsere Software updaten, ich könnte jedes mal
    > kotzen wenn irgendwas an anderer Stelle ist und nichts vom Kunden
    > dokumentiert wurde vorher. Standards sind schon was feines wenn man denn
    > welche hätte...

    1) Dein Kunde dokumentiert nicht was er wohin haut und deshalb ist Linux böse?
    2) LSB
    3) Ob du jetzt Ubuntu, Mint, Kubuntu, Dreamlinux etc pp auf dem Server hast, die Einstellungen werden immer an der gleichen stelle sein wie bei "original" Debian. Das selbe bei den meisten RPM Basierenden...
    4) Auf nem Server würde ich sowieso Debian, RHEL (Scientific, ClearOS, CentOS, Oracle Unbreakable Linux) oder von mir aus Ubuntu Server einsetzen

    > Meine letzte Orgie war übrigens mit ffmpeg das von Ubuntu nicht mehr
    > unterstützt wird und als deprecated markiert ist und man irgendeinen Fork
    > davon nimmt.

    FFMPEG wird unterstüzt!

    http://packages.ubuntu.com/quantal/ffmpeg

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: PyCoder 22.01.13 - 13:01

    Klar wenn man die Treiber/Software für Vista reinmurkst...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: renz 22.01.13 - 13:12

    13 Jahre arbeitete ich intensiv mit Windows. Intensiver als ich es mit einer Linux Distri je machen werde.
    3 Jahre versuche ich Linux Distris wie ein Windows zu verwenden und scheiterte.
    Heute versuche ich Windows wie meine Linux Distris zu verwenden und scheitere ebenfalls.

    Kein System ist perfekt, aber jeder sollte sich entscheiden können, was ihm lieber ist und da hat bei mir Ubuntu mit Unity derzeit einfach die Nase vorn. Programme und Treiber installier ich genau einmal, versteh also das herumgeheule nicht.
    Und selbst dann ist mir das Softwarecenter immer noch lieber. Keine Datei runterladen die ich dann wieder löschen müssen, kein "Toolbar installieren" wegklicken und wenn ich das Programm wieder löschen will, ist es auch komplett weg.

    Mag sein, dass diese Linux Bastelkiste vor ein paar Jahren noch Bestand hatte, aber mein PC und beide Notebooks laufen ab der ersten Sekunden perfekt. Nur beim Netbook muss ich den alten WLan Treiber aktivieren. Am PC krieg ich bis heute keine annähernd stabile Internetleitung im Windows hin als im Linux. Egal wieviel Programme, Einstellungen und Posts ich in div. Foren erstelle.
    Verteufel ich deshalb Windows? Nope. Es ist einfach nicht meins, Bastelkiste halt! ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.01.13 - 13:13

    Guck mal ich kann zaubern:

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: DTF 22.01.13 - 13:34

    renz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und selbst dann ist mir das Softwarecenter immer noch lieber. Keine Datei
    > runterladen die ich dann wieder löschen müssen, kein "Toolbar installieren"
    > wegklicken und wenn ich das Programm wieder löschen will, ist es auch
    > komplett weg.

    Was bringt denn das, wenn es für Hersteller/Entwickler abschreckend ist? Valve beglückt ja nicht die Linux-Community, weil Windows plötzlich so schlecht ist, sondern weil sie ein Zeichen gegen den neuen Windows App-Store setzen wollen. Für Freeware ist das Software-Center nicht schlecht, aber die grossen, kommerziellen Entwickler würden niemals ihre Software darüber anbieten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: Kasoki 22.01.13 - 13:40

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > renz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und selbst dann ist mir das Softwarecenter immer noch lieber. Keine
    > Datei
    > > runterladen die ich dann wieder löschen müssen, kein "Toolbar
    > installieren"
    > > wegklicken und wenn ich das Programm wieder löschen will, ist es auch
    > > komplett weg.
    >
    > Was bringt denn das, wenn es für Hersteller/Entwickler abschreckend ist?
    > Valve beglückt ja nicht die Linux-Community, weil Windows plötzlich so
    > schlecht ist, sondern weil sie ein Zeichen gegen den neuen Windows
    > App-Store setzen wollen. Für Freeware ist das Software-Center nicht
    > schlecht, aber die grossen, kommerziellen Entwickler würden niemals ihre
    > Software darüber anbieten.

    Die "großen, kommerziellen Entwickler" würden auch nie ihre Software in den Windows, Mac oder sonstwas Store stellen, man gibt nicht gerne einen Teil des Gewinns an Microsoft, Apple oder sonst wen. Von daher könnte ich mir vorstellen das größere Entwickler Windows auch boykottieren sollte Microsoft Windows mit einer kommenden Version komplett zum geschlossenen Ecosystem machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: DJ_Ben 22.01.13 - 13:43

    Vradash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange Dennis, der Maurer-Azubi von nebenan, das nicht ohne 100
    > Hilfestellungen aus dem Netz schafft, wird das nicht so schnell was.


    Gut auf den Punkt gebracht! +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: DTF 22.01.13 - 13:52

    Kasoki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "großen, kommerziellen Entwickler" würden auch nie ihre Software in den
    > Windows, Mac oder sonstwas Store stellen, man gibt nicht gerne einen Teil
    > des Gewinns an Microsoft, Apple oder sonst wen. Von daher könnte ich mir
    > vorstellen das größere Entwickler Windows auch boykottieren sollte
    > Microsoft Windows mit einer kommenden Version komplett zum geschlossenen
    > Ecosystem machen.

    Ich halte es für wahrscheinlicher, dass MS wieder zu seinen alten Tugenden zurückkehrt und bei der nächsten Windows-Version den App-Store und die Metro-Oberfläche nur noch für die Mobil-Version anbietet.
    Damit dürfte das Interesse für Ubuntu auch wieder massiv einbrechen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Linux Bastelkiste

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.13 - 15:58

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe noch keine Distribution getestet, bei der sich nicht innerhalb
    > kürzester Zeit etliche kleinere Bugs bemerkbar machen. Man kann von Windows
    > halten was man will, aber wenigstens läuft es absolut rund.
    Einer der besten Witze seit ich bei Golem bin ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

Crowdfunding für Games: Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
Crowdfunding für Games
Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
  1. Pono Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter
  2. The Flame in the Flood Reise am prozedural generierten Fluss
  3. Jolt Schnurloses Laden für die Gopro

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

  1. Nick Hayek: Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch
    Nick Hayek
    Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch

    Die Apple Watch wird irgendwann 2015 auf den Markt kommen, doch schon jetzt lässt Nick Hayek, Chef des Schweizer Uhrenkonzern Swatch, kein gutes Haar an Apples Entwicklung. Derweil hat Apple neue Details zu seiner Uhr verraten.

  2. Hdmyboy: HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy
    Hdmyboy
    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

    Gameboy-Spiele auf dem Fernseher laufen mit Emulatoren schon lange. Richtig retro ist es aber, einen originalen Gameboy und einen Controller im Nintendo-Stil zu verwenden. Das meinen zumindest zwei Brüder, die auf Kickstarter ein Projekt für einen HDMI-Port an einem echten Gameboy gestartet haben.

  3. Merkel-Handy: NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen
    Merkel-Handy
    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

    Die Strafermittlung wegen der Überwachung des Kanzlerinnenhandys soll eingestellt werden. Das gefällt dem NSA-Ausschuss überhaupt nicht.


  1. 23:12

  2. 20:41

  3. 20:35

  4. 20:16

  5. 19:02

  6. 18:51

  7. 18:00

  8. 17:39