1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam für Linux: Valve wirbt für…

Meine Rechner sind zu alt :-)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Rechner sind zu alt :-)

    Autor Crass Spektakel 21.01.13 - 17:55

    Obwohl viele Spiele unter Linux besser als unter Windows laufen sollte man unbedingt moderne Hardware - nicht unbedingt leistungsstarke Hardware - verwenden.

    Was bei mir alles nicht reicht:

    Pentium4@3,4Ghz, 2GB RAM, Geforce 6800 - eigentlich ist das ein sehr performanter Rechner vorhanden. Aber weil der NVidia-Treiber in der Linuxversion irgend eine doofe OpenGL-Extension nicht unterstützt läuft kein TF2 drauf. Und jetzt wirds witzig, mit WINE läuft die Windowsversion auf dem gleichem Rechner auch recht ordentlich.

    Atom270@1,6Ghz, 2GB RAM, 945er Grafik - eigentlich laufen darauf alte Spiele auch ganz solide. Selbst Quake3-basierte Spiele wie RTCW laufen darauf mit brauchbaren 20fps. Nur TF2, das läuft nicht. iBomber auch nicht. Penumbra seit dem letzten Patch auch nicht. Bleibt noch das Introversion Bundle und Steel Storm. Naja, sind beide auch ganz nett.

    Aber wenn es mal läuft (Hier Pentium E6700@3,6Ghz, 8GB RAM, Geforce 8800 und Core2 Q9550@3,4Ghz, 8GB RAM, Geforce 260) dann läuf es WEIT besser als unter Windows. TF2 läd ungelogen in einem Drittel der Zeit, hat 10% mehr FPS und wechselt Auflösungen/Windowmode/usw. in Sekundenbruchteilen. Auch extrem geil, Shogun2 läd in DREI(!!!!) Sekunden selbst grosse Karten. Unter Windows sind 20-60 Sekunden.

    Beim Release wirds wohl eine grosse Anzahl Überraschungen bei Spielen geben - ich habe eine simple Methode gefunden um zu sehen welche Spiele bei Steam im internem Linux-Beta-Test der Entwickler selbst sind und das ist... WAHNSINN. Nein, ist kein Hacken. Könnt ihr selbst mit etwas Geschick in eurem Communitybereich finden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Meine Rechner sind zu alt :-)

    Autor inb4 21.01.13 - 22:50

    HINT*HINT*HINT
    bitte ein hint ಠ_ಠ

    im ernst ich komm nicht drauf.. wo gibts da hinweise auf interne linux test in der steam community?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.13 22:50 durch inb4.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

  1. Nokia: Offline-Navigation Here für alle Android-Geräte
    Nokia
    Offline-Navigation Here für alle Android-Geräte

    Die Offline-Navigations-App Here ist jetzt für alle Android-Smartphones verfügbar. Bisher war die Anwendung nur für Samsungs Galaxy-Geräte erhältlich.

  2. Test F1 2014: Monotonie auf der Strecke
    Test F1 2014
    Monotonie auf der Strecke

    Neue Motoren, geänderte Regeln - altes Rennspiel: F1 2014 von Codemasters wartet zwar mit aktuellen Strecken, Teams und Autos auf. Wer sich hinter das Steuer von einem der Boliden klemmt, wird sich aber so fühlen, als wäre es noch 2013.

  3. Projekt Phoenix: Open-Source-Alternative zu Apples Swift
    Projekt Phoenix
    Open-Source-Alternative zu Apples Swift

    Apple solle die Programmiersprache Swift und den Code dazu komplett freilegen, wird in der Ankündigung der freien Alternative Phoenix gefordert. Apple müsse sich auf seine Anfänge und Erfolge auf Open-Source-Basis zurückbesinnen.


  1. 14:10

  2. 14:00

  3. 13:43

  4. 12:28

  5. 12:18

  6. 12:03

  7. 12:02

  8. 11:52