Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam für Linux: Valve wirbt für…

Wie ist das mit DirectX Spielen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Abakus 21.01.13 - 19:29

    Wie ist das mit DirectX unter Linux, was das jemand?
    Wegen der PS3 gibt es zwar für die meisten AAA Engines ein OpenGL Backend, aber andererseits, das ist für die alte Grafikhardware der PS3 optimiert.

  2. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Unwichtig 21.01.13 - 19:39

    Mit wine laufen sehr viele DirectX-Spiele problemlos.
    Natuerlich ist das nicht die Loesung, aber vielleicht eine Zwischenloesung.
    Siehe hier http://appdb.winehq.org/

  3. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: deutscher_michel 21.01.13 - 20:44

    Besser hier:
    http://appdb.winehq.org/objectManager.php?sClass=category&sAction=view&iId=2&sTitle=Browse+Applications

    4000+ Spiele sinds schon.. krass..

  4. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Spitfire777 21.01.13 - 20:45

    "Mit wine laufen sehr viele DirectX-Spiele problemlos. "
    Naja, ältere vielleicht. Neuere Spiele kann man mit Wine vergessen. Jedenfalls hab ich außer WC3 kein Spiel gesehen (ich habe viele probiert), das problemlos läuft. Außerdem ist Wine nichts für den Massenmarkt, da Wine bisher von Microsoft geduldet wird, aber MS durchaus ein Klagerecht hätte, so wie ich das sehe (kann mich auch irren).
    Ansonsten gibt es kein DirectX für Linux. Warum auch, der Trend geht Richtung OpenGL.

    1. Wegen Mac, 2. Wegen iOS und Android. Ohne Direct3D zu bewerten, das Interesse der durchschnittlichen Spieleschmieden für Direct3D wird wohl tendenziell sinken. Mehr oder weniger zugunsten Linux.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.13 20:48 durch Spitfire777.

  5. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Abakus 21.01.13 - 21:22

    Ich hab nochmals recherchiert, angeblich ist OpenGL 4.3 jetzt auf der Höhe von DirectX 11, das war mir nicht bewusst, und MacOS X hatte ich auch ganz übersehen.
    Insofern bin ich wirklich gespannt, was da auf uns zukommt. Die neuste CryEngine mit dem ganzen DX11 Highend-Kram unter OpenGL und Linux? Das wäre schon erstaunlich...

  6. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Thaodan 21.01.13 - 21:38

    Nur das Apple aktuell nur OpenGL 3.x unterstützt Rest ist Sache der Hardwarehersteller.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  7. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: MrBrown 21.01.13 - 21:38

    Abakus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab nochmals recherchiert, angeblich ist OpenGL 4.3 jetzt auf der Höhe
    > von DirectX 11, das war mir nicht bewusst, und MacOS X hatte ich auch ganz
    > übersehen.

    Das Problem war noch nie, daß man die DirectX-Pipeline technisch nicht auf OpenGL abbilden konnte, sondern der damit verbundene Arbeits- und Testaufwand, der nach wie vor nicht zu unterschätzen ist und der weiterhin die meisten Entwickler davon abhalten wird "mal eben" eine gleichwertige OpenGL-Pipeline neben DirectX zu setzen.

  8. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: blackout23 21.01.13 - 21:47

    Serious Sam 3 sieht auf Linux mit Ultra Settings zumindest blendend aus. Habe verglichen mit Windows keine Unterschiede sehen können. Weiß aber nicht welche DX Version das ist. 10 denk ich mal.

    Das OpenGL Grafik zwangsweise wie durch den Software Renderer gejagt aussehen muss ist ja schon lange Quatsch. Rage von iD Software gibt es glaube ich sogar nur als OpenGL Variante.

  9. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: pythoneer 21.01.13 - 21:48

    Abakus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab nochmals recherchiert, angeblich ist OpenGL 4.3 jetzt auf der Höhe
    > von DirectX 11, das war mir nicht bewusst, und MacOS X hatte ich auch ganz
    > übersehen.
    > Insofern bin ich wirklich gespannt, was da auf uns zukommt. Die neuste
    > CryEngine mit dem ganzen DX11 Highend-Kram unter OpenGL und Linux? Das wäre
    > schon erstaunlich...

    Wenn überhaupt ist D3D mal langsam auf dem Stand von OpenGL. In OGL gab es alles schon vor D3D, zugegeben nicht im core aber D3D ist OGL schon immer hinterhergetrottet. Mit DX9 war es für Programmierer, wie ich persöhnlich finde, überhaupt erst benutzbar und hatte langsam aufgeholt. Wie es heute aussieht weiß ich nicht, ab DX10 hat es mich nicht mehr sonderlich interessiert, weil auch kein Dualboot mehr weil mir das D3D System insgesamt nicht gefallen hat (Geschmackssache)

    Ein Feature Vergleich von OpenGL und Direct3D ist allgemein unangebracht, da alles was in DirectX Versionen umgesetzt wird, vorher immer schon via Extension in OpenGL verfügbar ist, da dieser offene Standard von den Grafikkarten-Hersteller genutzt wird für ihre Implementierungen.

    Warum das alles in Windows nicht ankommt, das frage am besten die Leute bei MS, die mit allermacht ihr D3D durchboxen wollen ...
    "Microsoft will never update gl.h and opengl32.lib that comes with their compiler. It hasn't been updated since 1995. Basically, the solution is to use glext.h and wglext.h (wglext.h is for Windows only) which define all the GL 1.2, 1.3, 1.4, 1.5, 2.0, 2.1 and above tokens and functions. Keep reading." http://opengl3.org/downloads#OpenGL_2.0.2B_and_extensions

  10. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Thaodan 21.01.13 - 21:52

    Auch ein Ding weswegen der (W)OpenGL Render von WoW unter Windows seit 2.x nicht besser wird (Hardwarecursor gab es zwar mit 4.x das war allerdings in OpenGL 2.x vorhanden).

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  11. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Haxx 22.01.13 - 00:29

    OpenGL hat den Vorteil das jeder Hardware Hersteller eigene Erweiterungen einbringen darf. Während DirectX eine feste Hardware unabhängige API hat die keine Erweiterungen erlaubt

  12. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Thaodan 22.01.13 - 00:33

    Klar Allerdings kannst du Sprünge zwischen den Major Versionen nicht wettmachen, da dort grundlegende Änderungen in der Strucktur gemacht werden.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  13. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Haxx 22.01.13 - 01:00

    Abwärtskompatibelität ist wohl auch die größe Stärke von windows!

  14. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Unwichtig 22.01.13 - 11:47

    Spitfire777 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Mit wine laufen sehr viele DirectX-Spiele problemlos. "
    > Naja, ältere vielleicht. Neuere Spiele kann man mit Wine vergessen.
    > Jedenfalls hab ich außer WC3 kein Spiel gesehen (ich habe viele probiert),
    > das problemlos läuft.

    Ich spiele schon ein Weilchen Football Manager 2013 - und das ist recht aktuell :)
    Sogar der "Kopierschutz" von Steam funktioniert damit problemlos. Ich musste also nichts "illegales" machen.
    ok, ich musste wine selber patchen, aber das war ein Klacks.

  15. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Ben Dover 22.01.13 - 12:52

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besser hier:
    > appdb.winehq.org
    >
    > 4000+ Spiele sinds schon.. krass..

    Es interessiert nicht wieviele spiele da drinne stehen, es wäre interessant wieviele davon auch wirklich funktionieren.

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

  16. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Thaodan 22.01.13 - 12:53

    Das steht auch dabei.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  17. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Ben Dover 22.01.13 - 13:07

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das steht auch dabei.


    Ich sehe da kein filter für funktionierende games.
    soll ich jetzt jedes der 4000+ spiele anklicken und durchlesen ob und welche bugs das game hat um einen überblick zu haben?

    versteh mich nicht falsch, ich finds gut das games auf linux portiert werden, aber so hat es keinen nutzen für mich auf linux umzusteigen ebenso für den größten teil aller gamer.

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

  18. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Thaodan 22.01.13 - 13:11

    Es gibt dort auch eine Suche Funktion unter "Browse Apps" einfach das passende Rating aussuchen und schon kannst du wählen welche Programme mit deinen Funtionsratings angezeigt werden sollen:
    Ein Bespiel für das Rating Silver - Silber:
    http://appdb.winehq.org/objectManager.php?bIsQueue=false&bIsRejected=false&sClass=application&sTitle=Browse+Applications&iItemsPerPage=25&iPage=1&sOrderBy=appName&bAscending=true

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  19. Re: Wie ist das mit DirectX Spielen?

    Autor: Ben Dover 22.01.13 - 13:23

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt dort auch eine Suche Funktion unter "Browse Apps" einfach das
    > passende Rating aussuchen und schon kannst du wählen welche Programme mit
    > deinen Funtionsratings angezeigt werden sollen:
    > Ein Bespiel für das Rating Silver - Silber:
    > appdb.winehq.org


    Ok danke das hatte ich übersehen.
    Aber was mich noch stört, wenn ich zb platinium rating eingebe, sehe das dieses rating oft nur bei bestimmten (zb release) versionen gegeben wird und aktuelle versionen ein schlechtes rating haben also schlecht/nicht laufen. Ich spiele halt überwiegend online und dafür muss man immer die aktuellste version haben.
    Ich finds schon erstaunlich wieviel sich da getan hat aber ich komm da doch zu dem schluss das es für die meissten gamer kein ersatz für windows ist.
    da ist steam schon interessanter, da es ja praktisch gewährleistet ist das die games laufen.

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. NRW.BANK, Düsseldorf
  2. blackpoint GmbH, Bad Vilbel
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Assassins Creed IV Black Flag 9,99€, F1 2016 für 29,99€, XCOM 4,99€, XCOM 2 23,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Senode: Eine ganze Komposition in zwei Graphen
Senode
Eine ganze Komposition in zwei Graphen
  1. Offlinemodus Netflix erlaubt Download ausgewählter Filme und Serien
  2. LG PH450UG LED-Kurzdistanzprojektor arbeitet mit Akku
  3. Freenet TV DVB-T2 Receiver mit Twin-Tuner brauchen nur ein Abo

  1. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.

  2. Star Wars: Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag
    Star Wars
    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

    Dass Raumfahrt teuer ist, ist bekannt: Ein britisches Unternehmen hat ausgerechnet, was der Todesstern im Unterhalt kostet. Man benötigt schon ein ganzes Imperium, um das zu finanzieren.

  3. NSA-Ausschuss: Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben
    NSA-Ausschuss
    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

    Bei der Veröffentlichung der Dokumente zum NSA-Ausschuss ist Wikileaks möglicherweise eine Panne passiert. Zudem darf die Staatsanwaltschaft im Bundestag nun wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses ermitteln.


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08