Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Touch Developer: Ubuntu-Vorschau…

Design der Core Apps

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Design der Core Apps

    Autor: blackout23 16.02.13 - 15:54

    Auf der Seite gibt es ein paar Ausblicke darauf, wie die CoreApps aussehen werden:
    http://design.canonical.com/2013/02/app-patterns-applied-core-utilities-for-ubuntu-on-phones/

    Finde es außerordentlich gut gelungen. Mit dem Design Guide und UI Components SDK hoffe ich das Ubuntu Phone OS einheitlich aussieht, selbst nachdem man Apps von Dritten installiert hat und nicht eine Art Flickenteppich ist wie Android.

    Allgemein gefällt mir das Ubuntu Design sehr gut mit der Schriftart und Farbgebung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.13 15:58 durch blackout23.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Design der Core Apps

    Autor: Ockermonn 16.02.13 - 16:05

    Klar gefällt es, weil es sehr Metro-inspiriert ist!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Design der Core Apps

    Autor: Midian 16.02.13 - 16:05

    mh? Ich hab echt an alles gedacht, aber bei weitem nicht an Metro.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Design der Core Apps

    Autor: as (Golem.de) 16.02.13 - 19:35

    Hallo,

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf der Seite gibt es ein paar Ausblicke darauf, wie die CoreApps aussehen
    > werden:
    > design.canonical.com

    ah hübsch. Danke für den Hinweis. Ich füge die gleich der Galerie zu.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Design der Core Apps

    Autor: redmord 17.02.13 - 00:17

    Mag einem vielleicht nicht mehr so stark vorkommen... aber Metro hat die Designszene in den letzten Jahren stark geprägt. Die Grundphilosophie Content before Chrome und die Besinnung auf plakative Gestaltung, die durch Proportionen glänzt wurde durch Metro in den Mittelpunkt gesetzt.

    Ändere die Schriftart, mach die Ecken wieder zu Ecken und du hast etwas, was Metro sehr nahe kommt. Wer nicht weiß, dass Metro auch auf weißem Hintergrund funktioniert, kann sich dazu einen schwarzen Hintergrund vorstellen.
    Metro selbst ist bei WP natürlich noch eine Nummer konsequenter umgesetzt. So ganz mag man bei Canonical dann doch nicht auf Chrome verzichten, was im Falle ihrer Interpretation aber visuell gut strukturiert wirkt.

    Mir gefällt das Design auch gut und ich hoffe, dass sie davon eniges auf ihrem Desktop adaptieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Design der Core Apps

    Autor: violator 17.02.13 - 00:30

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mh? Ich hab echt an alles gedacht, aber bei weitem nicht an Metro.

    Zumindest Win8-Style, das ist ja mehr als Metro. Stylishe, aber klare, feine Schrift, flächige Elemente ohne überflüssigen Schnickschnack wie Verläufe, Schatten, Glossy, etc.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.13 00:31 durch violator.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Design der Core Apps

    Autor: k@rsten 17.02.13 - 00:49

    Also wirklich, dass

    http://design.canonical.com/2013/02/app-patterns-applied-core-utilities-for-ubuntu-on-phones/

    hat in meinen Augen wenig mit dem zu tun

    http://www.behance.net/gallery/Behance-Windows-Phone-Concept-App/4980299


    Hier die Design-Vision von Canonical:
    http://design.ubuntu.com/apps/get-started/design-vision

    im Gegensatz dazu ist Metro eine Typographie basierte Designrichtlinie und steht entgegengesetzt zur Verwendung von Icons. Die beiden Designrichtlinien haben also nur wenig gemeinsam, wenn dann nur das bei beiden versucht wird den Content an erste Stelle zu setzen. Allerdings sei dir gesagt, dass das eigentlich in allen Designrichtlinien als Buzzwort drin steht ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Design der Core Apps

    Autor: redmord 17.02.13 - 17:27

    Wo setzt Canonical mehr auf Icons als Metro? Bei beiden spielt die Typographie eine zentrale Rolle in der Gestaltung.

    Der größte Unterschied ist, dass Canoncial viel von weichen Rundungen hält und Chrome noch als Akzent einsetzt, während Microsoft sich bei Metro konsequent auf Ecken und Schrift reduziert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Design der Core Apps

    Autor: Ockermonn 18.02.13 - 08:53

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wirklich, dass
    >
    > design.canonical.com
    >
    > hat in meinen Augen wenig mit dem zu tun
    >
    > www.behance.net

    Man kann schon auch sehr selektiv wahrnehmen, wenn man etwas nicht wahrhaben will...
    vergleiche doch mal das hier:

    Canonical:


    Windows Phone:





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.13 08:55 durch Ockermonn.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Design der Core Apps

    Autor: Ass Bestos 20.02.13 - 00:30

    das cannonical design ist für mein empfinden angenehmer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Design der Core Apps

    Autor: Ockermonn 21.02.13 - 10:46

    Tja da ist der k@rsten sprachlos! :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektmanager/in Personalwesen Zeitwirtschaft
    Universitätsklinikum Bonn AöR, Bonn
  2. PHP-Programmierer (m/w)
    Stadtwerke Norderstedt, Norderstedt
  3. C# System Developer (m/w) für Computer Aided Manufacturing (CAM)
    über ACADEMIC WORK, München, Gräfelfing
  4. Software-Entwickler in der Qualitätssicherung (m/w)
    Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Ges.m.b.H., Essen

Detailsuche



Top-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - Special Edition [PlayStation 4]
    79,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. NEU: Bis zu 60 € Cashback von MSI
    (2 Produkte müssen gekauft werden - Mainboard + Grafikkarte)
  3. NUR BIS DIENSTAG: Fire HD 7 Tablet 40 EUR günstiger
    79,00€ statt 119,00€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  2. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben
  3. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. This War of Mine Krieg mit The Little Ones auf Konsole
  2. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  3. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma

  1. Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
    Primove in der Hauptstadt
    Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie

    Viel Komfort, weniger Stolpergefahr und eine betrieblich herausfordernde Linienführung: Nach mehreren Jahrzehnten hat Berlin wieder eine rein elektrisch betriebene E-Bus-Linie. Wir haben erste Erfahrungen im Linienbetrieb mit den per Induktion ladenden Bussen gesammelt.

  2. Metal Gear Solid 5: PC-Version enthält nur 9-MByte-Installer auf Disc
    Metal Gear Solid 5
    PC-Version enthält nur 9-MByte-Installer auf Disc

    Wer die Disc-Version von Metal Gear Solid 5 kauft, muss trotzdem rund 28 GByte von Steam laden - auf der DVD befindet sich nur ein Installer. Auf Amazon.de hagelt es bereits Proteste in Form von Ein-Stern-Wertungen.

  3. Autonomes Fahren: Googles Mini-Autos sollen auf Wildwechsel reagieren können
    Autonomes Fahren
    Googles Mini-Autos sollen auf Wildwechsel reagieren können

    Google hat vor Wochen seine umgebauten Lexus-SUVs mit autonomen Fahrfunktionen im texanischen Austin getestet und lässt nun auch seine kleinen Autos auf die Stadt los. Die Fahrzeuge könnten auch mit Wildwechseln umgehen, beruhigte Google besorgte Einwohner.


  1. 09:58

  2. 09:35

  3. 08:17

  4. 07:53

  5. 07:23

  6. 18:54

  7. 18:48

  8. 18:35