Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu: Blizzard plant für 2013…

auf Deutsch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. auf Deutsch

    Autor: Kaiser Ming 07.01.13 - 12:05

    die Linuxleute dürfen WoW spielen
    wenn die WoWer zu Titan wechseln

    ok
    der Sinn erschliesst sich mir hier noch nicht
    scheint wieder so ein Bullshitbingo Einfall aus der Marketingabteilung zu sein

    sinnvoll wäre zB gewesen man sagt
    Titan kommt zeitgleich auf Linux



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.13 12:06 durch Kaiser Ming.

  2. Re: auf Deutsch

    Autor: Endwickler 07.01.13 - 12:12

    Es tut mir leid für dich, dass ein Spiel mit offiziellem Support auf Linux erscheint. Geht dir das echt so nah? Hoffentlich tut es nicht weh.

  3. Re: auf Deutsch

    Autor: Kaiser Ming 07.01.13 - 12:23

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es tut mir leid für dich, dass ein Spiel mit offiziellem Support auf Linux
    > erscheint. Geht dir das echt so nah? Hoffentlich tut es nicht weh.


    <`)))>< ><(((º>

  4. Re: auf Deutsch

    Autor: tingelchen 07.01.13 - 18:05

    Sagt wer?

    Mal ganz davon abgesehen das WoW Spielen keinen Sinn ergibt, wenn man sich nicht die Addons holt ;) Von daher wäre das jetzt kein Beinbruch.

  5. Re: auf Deutsch

    Autor: Thaodan 07.01.13 - 18:21

    Es gibt wo für Linux schon, nur eben das Release fehlt.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  6. Re: auf Deutsch

    Autor: Mikrotherion 07.01.13 - 19:00

    Abgesehen davon laufen die meisten Blizzardtitel unter Wine ganz gut. Diablo I macht da bei mir noch die meisten Probleme.

  7. Re: auf Deutsch

    Autor: Endwickler 07.01.13 - 20:09

    Mikrotherion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon laufen die meisten Blizzardtitel unter Wine ganz gut.
    > Diablo I macht da bei mir noch die meisten Probleme.

    Also setzen sie vielleicht Diablo um. :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bilfinger GreyLogix GmbH, Flensburg
  2. Limbach Gruppe SE, Rüsselsheim
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Einsatzorte
  4. dtms GmbH, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 329,00€
  2. 69,99€
  3. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13