Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu: Blizzard plant für 2013…

Hoffentlich ziehen andere nach ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: Lokalpatriot 07.01.13 - 10:36

    ... vor allem Hardwarehersteller mit brauchbaren Treibern. Ich bereue immernoch mir eine nvidia karte gekauft zu haben....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: LH 07.01.13 - 10:47

    Lokalpatriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... vor allem Hardwarehersteller mit brauchbaren Treibern. Ich bereue
    > immernoch mir eine nvidia karte gekauft zu haben....

    Solltest du nicht. ATI macht es nicht besser. Und danach endet es ja eigentlich schon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: lottikarotti 07.01.13 - 10:49

    Ich persönlich hatte bisher viel weniger Schwierigkeiten mit nVidia-Karten als mit ATI-Karten - sowohl unter Linux als auch unter Windows. Wobei ATI bzw. AMD sich da mittlerweile ein wenig gebessert hat.

    R.I.P. Fisch :-(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: Kabelsalat 07.01.13 - 10:50

    Legends of Aethereus kommt gleich für alle Plattformen raus. Darauf werde ich auch eher warten als auf WoW. hmm mal gucken wie viele Nerds Windows verlassen wenn sie WoW auf Linux kriegen...

    Das mit den Karten ist so eine Sache. Gibt ja im Grunde nur 2 ernstzunehmende Hersteller. Aber wenn Blizzard ernst macht bringen die hoffentlich vernünftige Treiber raus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.13 10:51 durch Kabelsalat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: Lokalpatriot 07.01.13 - 10:59

    Kabelsalat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das mit den Karten ist so eine Sache. Gibt ja im Grunde nur 2
    > ernstzunehmende Hersteller. Aber wenn Blizzard ernst macht bringen die
    > hoffentlich vernünftige Treiber raus.

    Genau das meinte ich ... ich hoffe irgendwie darauf, dass sich die Hersteller "in Zugzwang" sehen und ihre Linuxunterstützung verbessern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: PinguPunk 07.01.13 - 11:07

    Lokalpatriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kabelsalat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das mit den Karten ist so eine Sache. Gibt ja im Grunde nur 2
    > > ernstzunehmende Hersteller. Aber wenn Blizzard ernst macht bringen die
    > > hoffentlich vernünftige Treiber raus.
    >
    > Genau das meinte ich ... ich hoffe irgendwie darauf, dass sich die
    > Hersteller "in Zugzwang" sehen und ihre Linuxunterstützung verbessern.

    Die Hoffnung habe ich auch :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: tingelchen 07.01.13 - 11:20

    Dieser Zugzwang kommt automatisch. Dieser wird bereits von der Linuxversion von Steam ausgelöst. Denn es gibt viele Menschen die Windows nur nutzen, weil sie auf dem Gerät nicht nur arbeiten, sondern auch spielen wollen.

    Dank LLVM und ähnlichen Techniken, sowie übergreifenden Schnittstellen wie OpenGL oder Qt ist es auch nicht unmöglich für unterschiedliche Plattformen zu entwickeln. Was aber Linux definitiv fehlt ist eine einheitliche Multimediaschnittstelle wie DirectX. Bis jetzt gibt es diese immer nur als einzelne Komponenten.

    Auch die LSB muss weiter durchgreifen, damit die Distributionen nicht zu weit auseinander driften. Wie sie es derzeit tun. Denn dies macht den Support extrem schwer bis unmöglich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: pythoneer 07.01.13 - 11:28

    Lokalpatriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bereue immernoch mir eine nvidia karte gekauft zu haben....

    Ich beglückwünsche dich zu deinem "Fehlkauf", denn damit hast du alles richtig gemacht! Was wäre denn die alternative gewesen? So sehr ich AMD mag, aber unter Linux sind ihre Karten echt – ich sag mal wartungsbedürftig. Von den Intel Treibern möchte ich gar nicht erst anfangen müssen. Leider – und das ist sehr traurig – sind die binary-blobs von Nvidia noch am besten. Hoffen wir das beste, dass sich das nun ein wenig bessert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: Kabelsalat 07.01.13 - 12:54

    Ja, aber Steam allein ist nicht wirklich ein Zugzwang, es ist ja nur ein Verkaufsplattform, denn die Auswahl ist ja noch nicht gegeben. Damit Hardwarehersteller in Zugzwang kommen müssen auch Namhafte Spieleentwickler verkaufsstarke Produkte anbieten.
    Und egal was man von WoW hält, Zugkraft hätte das bestimmt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: blackout23 07.01.13 - 13:20

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lokalpatriot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bereue immernoch mir eine nvidia karte gekauft zu haben....
    >
    > Ich beglückwünsche dich zu deinem "Fehlkauf", denn damit hast du alles
    > richtig gemacht! Was wäre denn die alternative gewesen? So sehr ich AMD
    > mag, aber unter Linux sind ihre Karten echt – ich sag mal
    > wartungsbedürftig. Von den Intel Treibern möchte ich gar nicht erst
    > anfangen müssen. Leider – und das ist sehr traurig – sind die
    > binary-blobs von Nvidia noch am besten. Hoffen wir das beste, dass sich das
    > nun ein wenig bessert.

    Ich glaube der Kerl hat sich einfach verschrieben. Die NVIDIA Treiber sind mit abstand die besten die es gibt. Bis 304 wurde selbst die urälteste GPU mit unterstützt und regelmässig neue Updates heraus gebracht mit guten Performance Steigerungen. Buggy waren die auch nie. Einfach das Paket installiert und schon funktioniert das. Für meine 6150 Go im Laptop ist der Treiber Support sogar unter Linux weit besser als unter Windows. Für Windows musste ich auf der HP Seite mir unter Downloads zu meinem Model den ursprünglich mitgelieferten Treiber installieren von 2007, weil es auf NVIDIA.com keine neueren Windows Treiber gibt. Egal ob ich unter GeForce oder nForce dem MoBo schaue oder über das Java Applet es selbst den benötigen Treiber ausfindig machen lasse.

    Die Performance von NVIDIA ist mit 313 in OpenGL genau identisch mit der auf Windows z.B. bei Serious Sam 3. In anderen OpenGL Games wie L4D2 soll die Linux OpenGL Leistung die von Windows sogar deutlich übertrumpfen.

    Für meine alte Laptop Karte hab ich nun den 304.64 Legacy Treiber und hoffe das mit der neune 310er Series die für 8000 aufwärts geht nun noch bessere Treiber entwickelt werden können da die kompatibilität leicht beizu behalten ist.

    Als Fehlkauf würde ich anders nenne. Schau mal in den Steam Forum für die Linux Beta was für AMD Leute im Forum an Bug Reports drin sind. Bei NVIDIA redet keiner von Glitches oder schlechter Performance. Es gibt mehr THreads zu AMD obwohl sie laut Hardware Survey gerade mal 30% Marktanteil bei GPUs haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: nille02 07.01.13 - 13:50

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In anderen OpenGL Games wie L4D2 soll
    > die Linux OpenGL Leistung die von Windows sogar deutlich übertrumpfen.

    Bei 4% kann man nicht von "deutlich übertrumpfen" sprechen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: nille02 07.01.13 - 13:54

    Kabelsalat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber Steam allein ist nicht wirklich ein Zugzwang, es ist ja nur ein
    > Verkaufsplattform, denn die Auswahl ist ja noch nicht gegeben. Damit
    > Hardwarehersteller in Zugzwang kommen müssen auch Namhafte Spieleentwickler
    > verkaufsstarke Produkte anbieten.
    > Und egal was man von WoW hält, Zugkraft hätte das bestimmt.

    Zu Steam gehören ja auch die Valve Titel bzw. Source Based Spiele.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: pythoneer 07.01.13 - 14:12

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In anderen OpenGL Games wie L4D2 soll
    > > die Linux OpenGL Leistung die von Windows sogar deutlich übertrumpfen.
    >
    > Bei 4% kann man nicht von "deutlich übertrumpfen" sprechen.

    Lass uns Linuxern doch unseren Triumph, wir haben nicht so viele davon :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Hoffentlich ziehen andere nach ...

    Autor: tingelchen 07.01.13 - 18:03

    Richtig. Allerdings müssen diese nicht zwangsweise mit portiert werden. Da jedoch die Source Engine OpenGL kann und Input Eingaben sowie Sound auch ohne DirectX nicht schwer um zu setzen ist, würde es Sinn ergeben die Source Engine und darauf basierende Spiele zu portieren.

    Wir werden es erleben :) An sich hat Kabelsalat in soweit recht. Egal was man von WoW auch halten mag. Mit mehreren Millionen Spielern gibt es einen gewissen Antrieb :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwaretester (m/w) für die Qualitätssicherung
    SCHEMA Consulting GmbH, Nürnberg
  2. Softwareentwickler Bedienoberflächen - HMI (m/w)
    DMG Electronics GmbH, Pfronten, Bielefeld, Stuttgart, München
  3. SAP CRM Applikationsberater (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. Mitarbeiter (m/w) IT-Support im Außendienst
    ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Filme für 99 Cent ausleihen
    (u. a. Snow White And The Huntsman, The Hallow, The Wave)
  2. NEU: GOG-Weekend-Sale
    (u. a. Game of Thrones 9,39€, Sam & Max, Tex Murphy)
  3. NEU: Pan (4K Ultra HD) [Blu-ray]
    28,00€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Janus 360°: Neuer Multicopter macht 360-Grad-Videos mit zehn Kameras
    Janus 360°
    Neuer Multicopter macht 360-Grad-Videos mit zehn Kameras

    Der Multicopter Janus 360 kann 360-Grad-Videos aufnehmen, die sich anschließend mit einer VR-Brille anschauen lassen. Dazu setzt er insgesamt zehn 4K-Kameras ein.

  2. Uncharted Fortune Hunter: Schatzsuche für den Multiplayermodus
    Uncharted Fortune Hunter
    Schatzsuche für den Multiplayermodus

    Kurz vor der Veröffentlichung von Uncharted 4 hat Sony die Begleit-App Uncharted Fortune Hunter für iOS und Android veröffentlicht. Die macht Spaß - und schaltet eine Reihe von Inhalten für den Multiplayermodus des Hauptprogramms frei.

  3. Schwere Verluste: Gopro fällt hart
    Schwere Verluste
    Gopro fällt hart

    Für den einstigen Pionier der Actionkameras geht es weiter bergab: Statt eines Gewinns wie im Vorjahr erwirtschaftet Gopro einen Verlust in sechsfacher Höhe. Die Verkäufe sollen dabei stabil geblieben sein, doch der Preisdruck durch Mitbewerber setzt den Hersteller offenbar unter Druck.


  1. 17:17

  2. 16:52

  3. 16:20

  4. 16:03

  5. 16:01

  6. 14:25

  7. 14:02

  8. 14:00