Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu for Phones: Ungewöhnliches…

Probleme mit der Schutzhülle

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Probleme mit der Schutzhülle

    Autor: BallerBasti 23.02.13 - 11:39

    So neu finde ich das alles garnicht....
    mit dem richtigen Launcher und Android 4.1 kann man sich so viele Gesten einrichten, da vergisst man schon fast was man wie belegt hat.

    Das Problem bei dem "von ganz links" oder "ganz rechts" wischen ist, wenn man eine Schutzhülle hat die leicht hervorgehoben ist um das Display zu schützen, kommt man nicht mehr richtig an den Displayrand... so wird das ganze zum Gefummel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Probleme mit der Schutzhülle

    Autor: satriani 23.02.13 - 12:15

    Kommt auf die Schutzhülle an. Es gibt welche die nahezu 100% passgenau sitzen und das Problem nicht haben.

    ╔═══════════════════════════════════════════╗
      Was hat FreeBSD mit einem massiven Sonnensturm gemeinsam?
      Das Aus für Hacker !
    ╚═══════════════════════════════════════════╝

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Probleme mit der Schutzhülle

    Autor: cry88 23.02.13 - 13:59

    satriani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt auf die Schutzhülle an. Es gibt welche die nahezu 100% passgenau
    > sitzen und das Problem nicht haben.

    wie das dann in zukunft aussehen wird mit randlosen smartphones?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Probleme mit der Schutzhülle

    Autor: BallerBasti 25.02.13 - 09:29

    naja der hervorstehende Rand ist ja eigentlich super, da er das Display schützt wenn man es auf den Tisch legt oder es runter fällt.
    Sollen sie uns doch einfach allen nen Chip ins Hirn pflanzen und das Handy macht einfach was wir denken ;)
    NOT! :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Leiter IT-Datenmanagement (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Raum Ingolstadt, München, Regensburg
  2. Web-Entwickler PHP (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Düsseldorf, Solingen
  3. Software Quality Engineer (m/w)
    Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe oder Kerpen
  4. Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    medavis GmbH, Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Gran Turismo Sport: Ein Bündnis mit der Realität
    Gran Turismo Sport
    Ein Bündnis mit der Realität

    Das innovativste Gran Turismo aller Zeiten soll GT Sport werden. Am Nürburgring haben wir darüber mit dem Chef des Entwicklerstudios Polyphony Digital gesprochen und natürlich unsere ersten Runden gedreht.

  2. Fensens Parksensor: Einparken mit dem Smartphone
    Fensens Parksensor
    Einparken mit dem Smartphone

    Fensens hat einen Auto-Kennzeichenhalter entwickelt, der per Bluetooth mit dem Smartphone des Fahrers kommuniziert und ihm beim Einparken hilft. Die Nachrüstung soll viel einfacher sein als bei herkömmlichen Parksensoren.

  3. Telefónica: Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa
    Telefónica
    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa

    Microsoft und Facebook finanzieren ein neues Seekabel mit sehr hoher Kapazität, das von den USA nach Spanien führt. Solche Projekte kosten über 200 Millionen US-Dollar.


  1. 14:08

  2. 11:49

  3. 11:30

  4. 11:07

  5. 11:03

  6. 10:43

  7. 10:11

  8. 09:55