Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu für Phones: Community soll…

Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: N00dle 25.01.13 - 18:41

    Nach jedem Update geht wieder irgendwas am System nicht und man wird in die Shell geschmissen. Sehr toll. Sehr Benutzerfreundlich.

    Und das auf dem Smartphone? Ne danke..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: redbullface 25.01.13 - 19:02

    Kann ich zumindest nicht bestätigen. Bei anderen Betriebssystem läuft es auch nicht immer glatt. Das Desktop OS Ubuntu ist wirklich hervorragend und funktioniert prima. Es ist ein Traum, das Canonical ein Ubuntu Phone entwickelt! Ohne Ubuntu hätte ich es nicht geschafft von Windows weg zu kommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 25.01.13 - 19:13

    N00dle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach jedem Update geht wieder irgendwas am System nicht und man wird in die
    > Shell geschmissen. Sehr toll. Sehr Benutzerfreundlich.
    >
    > Und das auf dem Smartphone? Ne danke..

    Da wird Canonical das Problem sicher dadurch lösen, dass man nicht updaten kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: b1nary 25.01.13 - 19:21

    So tragisch ist das bei Ubuntu jetzt auch nicht mehr. Das war zugegeben relativ lange so, aber sie haben sich deutlich gebessert.

    Abgesehen davon hat sicher jeder seinen *nix guru der helfend parat ist ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: N00dle 25.01.13 - 20:27

    Das hoffe ich doch, sonst kann man tagelang auf Lösungen durch das Forum oder IRC warten. Oder hoffen dass es im nächsten Release gefixt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: ubuntu_user 25.01.13 - 22:26

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich zumindest nicht bestätigen. Bei anderen Betriebssystem läuft es
    > auch nicht immer glatt. Das Desktop OS Ubuntu ist wirklich hervorragend und
    > funktioniert prima. Es ist ein Traum, das Canonical ein Ubuntu Phone
    > entwickelt! Ohne Ubuntu hätte ich es nicht geschafft von Windows weg zu
    > kommen.

    vor allem sollte man mal akzeptieren, dass der desktop seine grenzen hat. man kann 1000 mann an gnome3, kde, unity setzen, wesentlich mehr erfolg wird man dadurch nicht haben. steam, cloud-dienste, webapps, mobileOS/android, etc bringt linux/ubuntu voran. die vorteile vom reinen desktop von windows 7 kann man an einer hand aufzählen. deswegen hat ms nicht >90% marktanteil

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: ViNic 26.01.13 - 12:33

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird man dadurch nicht haben. steam, cloud-dienste, webapps,
    > mobileOS/android, etc bringt linux/ubuntu voran. die vorteile vom reinen
    > desktop von windows 7 kann man an einer hand aufzählen.

    Windows hat (bis auf Android) das alles auch und zum Teil deutlich besser. Schon allein Steam.

    Schlecht braucht man Windows daher nicht zu reden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: ubuntu_user 26.01.13 - 13:55

    ViNic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows hat (bis auf Android) das alles auch und zum Teil deutlich besser.

    ich rede von den reinen windows-features. da hat windows nichts was linux/osx nicht auch hat.

    > Schon allein Steam.

    das gehört nicht zu windows.

    > Schlecht braucht man Windows daher nicht zu reden.

    tu ich ja auch nicht. nur ist windows an sich nicht herausragend und ist erst recht nicht deswegen erfogreich. windows ist eher allein durch die dritthersteller erfolgreich. und genaus das will canonical ja ändern. das war aber ja der ausgangspost, dass canonical eben NICHT das machen soll, sondern "ihr desktop OS auf die reihe kriegen" und das geht eben nicht.
    das einzige was canonical machen kann ist zusätzliche sachen fördern/"erfinden"
    eben sowas wie ubuntu one, phoneOS, steam, softwarecenter, und und

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: Analysator 27.01.13 - 08:02

    IRC ist nicht unbedingt DIE für Endbenutzer relevante Lösungsquelle :O

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: insertcoinplease 27.01.13 - 16:24

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > windows ist eher allein durch die
    > dritthersteller erfolgreich. und genaus das will canonical ja ändern. das
    > war aber ja der ausgangspost, dass canonical eben NICHT das machen soll,
    > sondern "ihr desktop OS auf die reihe kriegen" und das geht eben nicht.
    > das einzige was canonical machen kann ist zusätzliche sachen
    > fördern/"erfinden" eben sowas wie ubuntu one, phoneOS, steam, softwarecenter
    Genau. Und das macht Canonical auch demnächst. Für Ubuntu 13.04 wird jetzt auch an einem SDK gearbeitet. Vor allem wird erstmal überlegt, was gebraucht wird. In späteren Versionen wird es dann ein richtiges SDK geben.
    Mit Quickly kann man ja zB schon relativ einfach Apps für den Desktop entwickeln. Für den professionellen Einsatz ist das aber nicht ausreichend (und wie man liest du fehlerhaft. Zumindest glade zum Designen).
    Schön wäre auch noch, wenn man in Ubuntu ein einheitliches Look&Feel schaffen würde. Für viele sind die Argumente, OSX zu benutzen auch das L&F. Mal sehen, was in Zukunft kommt. Aber ich glaube, man kann einiges erwarten. Und so langsam hat sich Canonical auch soweit mit Ubuntu etabliert, damit das ganze profitabel wird.
    Und an Unity wurden mit 13.04 doch richtig viele gute Features eingeführt. Es gibt sogar ein dediziertes Team, welches für Bugfixes in Unity verantwortlich ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 27.01.13 - 23:58

    insertcoinplease schrieb:
    ------------------
    > Schön wäre auch noch, wenn man in Ubuntu ein einheitliches Look&Feel
    > schaffen würde. Für viele sind die Argumente, OSX zu benutzen auch das L&F.

    OSX hat aber gar kein einheitliches Look and Feel (öffne zum Spaß mal iTunes, Kalender, Adressbuch, QuickTime und TextEdit). Windows erst recht nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Die sollen erstmal das Desktop OS auf die Reihe kriegen ...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 28.01.13 - 00:01

    b1nary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So tragisch ist das bei Ubuntu jetzt auch nicht mehr. Das war zugegeben
    > relativ lange so, aber sie haben sich deutlich gebessert.

    Es gibt derzeit keine Hinweise darauf, dass Ubuntu Phone an den Carriern vorbei zentral durch Canonical auf die neuste Version aktualisiert wird.

    > Abgesehen davon hat sicher jeder seinen *nix guru der helfend parat ist ;)

    Bei Ubuntu braucht man keine Gurus. Sagen Ubuntu-Fans jedenfalls ständig…



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 00:02 durch Seitan-Sushi-Fan.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt
  2. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg oder Hallstadt
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,99€
  3. 22,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

  1. Quadro P6000/P5000: Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP02-Vollausbau an
    Quadro P6000/P5000
    Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP02-Vollausbau an

    Satte 3.840 Shader-Einheiten und 24 GByte GDDR5X-Videospeicher: Die Quadro P6000 könnte die schnellste Grafikkarte überhaupt werden, noch spricht Nvidia aber nicht über Taktraten. Dafür gibt es viele Neuerungen bei der Software, etwa bei Iray.

  2. Jahresgehalt: Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro
    Jahresgehalt
    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

    Laut einer Erhebung beziehen Softwareentwickler selbst nach vielen Jahren Berufserfahrung moderate Gehälter. Doch auch bis dahin ist es ein langer Weg: IT-Berufseinsteiger mit maximal drei Jahren Berufserfahrung und abgeschlossener Ausbildung kommen auf durchschnittlich 31.000 Euro.

  3. Sync 3: Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle
    Sync 3
    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

    Der US-Hersteller Ford hat angekündigt, in den USA alle Modelle des Jahres 2017 mit seinem Car-Entertainment-System Sync 3 anzubieten - das sowohl Apples Carplay als auch Android Auto unterstützt. Die Chancen auf eine gute Verfügbarkeit in Europa dürften damit ebenfalls steigen.


  1. 22:45

  2. 18:35

  3. 17:31

  4. 17:19

  5. 15:58

  6. 15:15

  7. 14:56

  8. 12:32