Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UEFI: Linux macht Samsungs…

software kann hardware nicht zerstoeren ?!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. software kann hardware nicht zerstoeren ?!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.13 - 21:25

    es sei denn, dann war vielleicht saeure im uefi-chip drin ?!

    bis heute ist nicht klar, ob uefi ueberhaupt eine absicht von M$ war !?
    oder jemand anders ?! - von Linux war es erst recht keine absicht !!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: software kann hardware nicht zerstoeren ?!

    Autor: WolfgangS 30.01.13 - 22:08

    Quatsch. Flashe mal falsch und du bekommst den Rechner nicht mehr an. Schalte den Lüfter aus und las den Rechner den Hitzetot sterben. Fahre den Scanner schrittweise und las die Lampe an bis sie ausfällt... SW kann so vieles zerstören.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Dann taugt die Hardware nix.

    Autor: fratze123 31.01.13 - 07:36

    Es gibt seit Ewigkeiten Dual Bios - wenn das Flashen schiefgeht, wid halt das funktionierende Bios genutzt. Überhitzungsprobleme hatte ich mal in 'ner verstaubten AMD-Kiste. Komischerweise ist da nix ausgebrannt. Die hat sich dann einfach abgeschaltet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Dann taugt die Hardware nix.

    Autor: Astorek 31.01.13 - 08:00

    Jap. Es gibt auch Hersteller, die ihre Hardware vor Zerstörung durch Software bis zu einem gewissen Grad schützen kann. Aber nur weil das bei einigen der Fall ist, muss das nicht automatisch für alle gelten...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Dann taugt die Hardware nix.

    Autor: Test_The_Rest 31.01.13 - 08:55

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt seit Ewigkeiten Dual Bios - wenn das Flashen schiefgeht, wid halt
    > das funktionierende Bios genutzt.

    Genau.
    Weil Software genau eben einen Ausfall der Hardware provozieren konnte, wurde eine Sicherung eingebaut.
    Das ändert aber nix daran, daß diese erst zum Einsatz kommt, wenn das MainBIOS durch Software geschreddert wurde -.-

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Dann taugt die Hardware nix.

    Autor: WolfgangS 31.01.13 - 09:13

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt seit Ewigkeiten Dual Bios - wenn das Flashen schiefgeht, wid halt
    > das funktionierende Bios genutzt. Überhitzungsprobleme hatte ich mal in
    > 'ner verstaubten AMD-Kiste. Komischerweise ist da nix ausgebrannt. Die hat
    > sich dann einfach abgeschaltet.
    Ist
    1. Für viele Geräte schlicht zu teuer
    2. Wer sagt den, dass das zerschossene sich defekt meldet? Nicht jeder Bootloader der sich reinschreibt muss dem EFI-Hersteller eine checksum geben, wie er richtig aussehen würde (kann es bei versch. Hardware auch nicht. Und alles was der bei einem fehlerhaften selbst für sich als Checksumme berechnet wäre ja eine gültige checksum)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH, Berlin
  4. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 149,99€
  3. 29,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  3. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
  1. Killerspiel-Debatte ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

  1. Ausfall: Störung im Netz von Netcologne
    Ausfall
    Störung im Netz von Netcologne

    2016 entwickelt sich zum Jahr der Störungen im Festnetz und Mobilfunk: Diesmal hat es Netcologne getroffen. Störungsursache ist ein Defekt an einem Übertragungsknoten.

  2. Cinema 3D: Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille
    Cinema 3D
    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

    Wer Filme schaut, kennt das Problem: Bedingt durch unterschiedliche Sitzplätze sind Bild und 3D-Darstellung für jeden Zuschauer etwas anders. Ein neues Display des MIT ändert das; obendrein sind keine 3D-Brillen notwendig, womit die Idee für Kinos interessant ist.

  3. AVM: Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel
    AVM
    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

    Routerhersteller wie AVM, Devolo und Lancom wollen auch Zugang zu den bislang weitestgehend abgeschotteten Kabel- und Glasfasernetzen. Ihr Herstellerverbund fordert die Veröffentlichung von Schnittstellenspezifikationen.


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28