Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UEFI: Secure Boot macht Linux…

Lenovo + Linux ist sowieso beschissen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lenovo + Linux ist sowieso beschissen

    Autor: ZDragon 19.11.12 - 12:28

    Hatte letztens die "Freude", Linux im Dualboot auf einem Ideapad Y570 zu installieren. Lenovo schaltet bei dem Gerät irgendeinen frickeligen eigenen Bootloader vor den "echten" davor. Das resultiert darin, dass man nicht mal mit grub4dos einfach einen Eintrag im Windows-Bootloader erstellen kann, der dann Grub von einer anderen Partition lädt (der minimalinvasivste Eingriff für ein Windows-System wo gibt), denn bei *jeglichen* Veränderungen am BCD aus dem laufenden Windows heraus geht der Bootloader komplett kaputt und muss aus der Lenovo-Rescue-Umgebung heraus wiederhergestellt werden. Dafür muss man auch erstmal darauf kommen, dass man aus dieser Umgebung mit der äußerst intuitiven *hust* Tastenkombination "Ctrl+Shift+O" eine Shell starten kann, um dann den BCD von dort heraus zu bearbeiten.

    Lenovo hat echt n Rad ab.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Lenovo + Linux ist sowieso beschissen

    Autor: SoniX 19.11.12 - 13:53

    Hmm... Platte komplett platt machen? Runter mit den unerwünschten Bootloadern, runter mit den Recoverypartitionen, runter mit allem was man nicht da drauf haben will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Lenovo + Linux ist sowieso beschissen

    Autor: ZDragon 22.11.12 - 11:29

    Nicht möglich wenn der Kunde das alles behalten will (insbes. die Lenovo-Rescue-Umgebung und so).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT Systemadministrator (m/w) IT Service Transition und IT Service Operation
    KfW Bankengruppe, Berlin
  2. Software-Entwickler (m/w) / Software-Ingenieur (m/w) für Mess- und Analysesysteme
    Müller-BBM VibroAkustik Systeme GmbH, Planegg bei München
  3. Betreuer (m/w) SAP HCM Organisationsmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn

 

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  2. NEU: Apple TV MD199FD/A (3. Generation, 1080p) schwarz
    65,00€
  3. NEU: Metal Gear Solid V: The Phantom Pain gratis bei PCGH-PCs mit GTX 970/980 (Ti)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kritik an Dieter Nuhr: Wir alle sind der Shitstorm
Kritik an Dieter Nuhr
Wir alle sind der Shitstorm

Visual Studio 2015 erschienen: Ganz viel für Apps und Open Source
Visual Studio 2015 erschienen
Ganz viel für Apps und Open Source
  1. Windows 10 IoT Core angetestet Windows auf dem Raspberry Pi 2

Meizu MX4 mit Ubuntu im Test: Knapp daneben ist wieder vorbei
Meizu MX4 mit Ubuntu im Test
Knapp daneben ist wieder vorbei
  1. Meizu MX4 Ubuntu-Smartphone kommt noch diese Woche nach Europa
  2. Canonical Ubuntu-Phone mit Konvergenz kommt im Oktober
  3. Unity8 Ubuntu-Phone mit konvergentem Desktop kommt dieses Jahr

  1. Tor-Netzwerk: Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden
    Tor-Netzwerk
    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

    Geht es nach den Plänen des Library-Freedom-Projekts sollen künftig alle öffentlichen Bibliotheken in den USA einen Exit-Server für das Tor-Netzwerk bereitstellen.

  2. Bitcoin: Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet
    Bitcoin
    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

    Der ehemalige Chef der insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox ist von der japanischen Polizei verhaftet worden. Er soll die Computersysteme manipuliert haben, um sich 1 Million US-Dollar zu überweisen.

  3. Windows 10: Microsoft gibt Enterprise-Version frei
    Windows 10
    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

    Kunden mit Volumenlizenzen können nun Windows 10 Enterprise nutzen. Außerdem gibt es eine 90-Tage-Testversion. Die Enterprise-Version bietet zudem Neuerungen wie Device Guard, mit denen die Auswirkungen von Zero-Day-Exploits minimiert werden sollen.


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26