Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UEFI Secure Boot: Signiervorgang…

Wer macht die Probleme?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer macht die Probleme?

    Autor: lostname 20.11.12 - 16:51

    Ich verstehe die Sache nicht ganz. Das Problem entsteht nur durch die UEFI-Anpassungen an Windows - wofür die Hardware-Hersteller verantwortlich sind!? Man kann also diesmal MS den schwarzen Peter gar nicht zuschieben!? Oder sehe ich das falsch? Bitte um Aufklärung! Danke!

  2. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: Flying Circus 20.11.12 - 16:57

    MS verwaltet die Schlüssel.
    MS signierte Bootloader anscheinend in diesem Falle falsch bzw. legt Steine in den Weg (Silverlight u.ä.).

    Aber Du hast recht, die eigentlichen Schuldigen sind die Hardware-Hersteller. Kauf' ich deren Produkte eben nicht, schon recht.

  3. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: mnementh 20.11.12 - 17:14

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS verwaltet die Schlüssel.
    > MS signierte Bootloader anscheinend in diesem Falle falsch bzw. legt Steine
    > in den Weg (Silverlight u.ä.).
    >
    > Aber Du hast recht, die eigentlichen Schuldigen sind die
    > Hardware-Hersteller. Kauf' ich deren Produkte eben nicht, schon recht.
    Microsoft verlangt aber Secure Boot in ihrer Hardwarezertifizierung für Windows 8. Also ich würde hier die Schuldfrage schon stark auf MS-Seite sehen, obwohl die Hardwarehersteller das auch mit forcieren.

    Ganz wichtig das auch nicht-Nerds klarzumachen, was das für Probleme bereitet und Hardware ohne den Kram zum Kauf wählen:
    http://fsfe.org/campaigns/generalpurposecomputing/secure-boot-analysis.de.html

  4. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: Thaodan 20.11.12 - 17:21

    Das man Windows für die ganze Sache braucht und Sachen wie Silverlight gebraucht wird ist so etwas affig.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  5. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: mnementh 20.11.12 - 17:58

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man Windows für die ganze Sache braucht und Sachen wie Silverlight
    > gebraucht wird ist so etwas affig.
    Das Ganze ist sowieso affig, da in 5 Jahren, wenn sich das System etabliert hat, Microsoft die ideale handhabe hat Konkurrenz zu begrenzen. Daher unklug von MS momentan den Linux-Distros so viele Schwierigkeiten zu bereiten.

  6. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.11.12 - 20:01

    Wo ist bitte das Problem mal eben die CAB unter Windows hochzuladen?

    Ich verstehe das begrenzte Denken der Linux-Gemeinde nicht!

    Ich selber versuche seit geraumer Zeit auch mal Linux zu probieren auch wenn ich es nativ noch nie richtig installieren konnte wegen Hardwareproblemen. Daher läuft Linux bei mir in einer VM.

    Ich verstehe nicht, wie man sich so verschließen kann und dabei sagen kann Linux ist ja so offen.

    Sieht man ja wie offen. Ich denke nicht, dass das Absicht war, den Uploader mit Silverlight zu schreiben um die armen Linux-Entwickler auszusperren. Da hat sicher einfach nur jemand nicht nachgedacht. Oder dachte Moonlight kann das.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.11.12 - 20:02

    Ist deren gutes Recht...

    Apples Methoden an Geld zu kommen und die Absätze hochzuschrauben ist weitaus bedenklicher als das, was MS mit den Herstellern macht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: TW1920 20.11.12 - 20:12

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist deren gutes Recht...
    >
    > Apples Methoden an Geld zu kommen und die Absätze hochzuschrauben ist
    > weitaus bedenklicher als das, was MS mit den Herstellern macht.


    +1

  9. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: Thaodan 20.11.12 - 20:15

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist bitte das Problem mal eben die CAB unter Windows hochzuladen?
    >
    > Ich verstehe das begrenzte Denken der Linux-Gemeinde nicht!
    Was hat das eine mit dem anderen zu tun. Nur wegen so einem Mist Windows zu erfordern ist einfach dumm mehr nicht oder welchen Grund sollte es dafür geben?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  10. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.11.12 - 20:22

    Wie gesagt: Ich kann mir nicht vorstellen, dass darüber nachgedacht wurde Silverlight-Uploader einzusetzen nur um die Linuxer auszusperren. oO Das ist einfach eine absurde Unterstellung und zeigt, wie intolerant die Gemeinde ist.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 20:30 durch Lala Satalin Deviluke.

  11. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: Benjamin_L 20.11.12 - 20:30

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich selber versuche seit geraumer Zeit auch mal Linux zu probieren auch
    > wenn ich es nativ noch nie richtig installieren konnte wegen
    > Hardwareproblemen. Daher läuft Linux bei mir in einer VM.

    Welche Hardware bringst du denn nicht zum Laufen? Ist doch eher was sehr spezielles dann, da es kaum noch Sachen gibt die nicht einfach problemlos laufen, was man von Windows 7 ja nicht behaupten kann.

  12. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: nille02 20.11.12 - 20:34

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft verlangt aber Secure Boot in ihrer Hardwarezertifizierung für
    > Windows 8. Also ich würde hier die Schuldfrage schon stark auf MS-Seite
    > sehen, obwohl die Hardwarehersteller das auch mit forcieren.

    Aber man muss es Deaktivieren können.

  13. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.11.12 - 20:36

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich selber versuche seit geraumer Zeit auch mal Linux zu probieren auch
    > > wenn ich es nativ noch nie richtig installieren konnte wegen
    > > Hardwareproblemen. Daher läuft Linux bei mir in einer VM.
    >
    > Welche Hardware bringst du denn nicht zum Laufen? Ist doch eher was sehr
    > spezielles dann, da es kaum noch Sachen gibt die nicht einfach problemlos
    > laufen, was man von Windows 7 ja nicht behaupten kann.

    Also bei mir lief hier auf dem Laptop Windows 7 und nun läuft Windows 8. Keine Probleme. Selbst das Upgrade verlief problemlos.
    Probleme hatte ich mit Windows noch nie. Auf jeglicher Hardware.

    Sony Vaio VPCF23Z1E.

    - Keine Helligkeitsregelung
    - Nur 65000 Farben
    - Keine 120 Hz möglich
    - Kein Speed-Step
    - Keine Energieverwaltung möglich

    Und komm mir nicht wieder mit "Man muss die Hardware halt für Linux aussuchen". Dann macht es doch mal, wenn UEFI mit SecureBoot sich etabliert hat. Sucht Hardware, die das nicht hat. Willkommen auf dem harten Boden der Realität, Linux-Weltler!

    Edit: Wer glaubt mit Intoleranz auf Toleranz zu treffen: Nö. Nicht mit mir.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 20:38 durch Lala Satalin Deviluke.

  14. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: nille02 20.11.12 - 20:37

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS verwaltet die Schlüssel.

    MS verwaltet ihren Schlüssel.

    > MS signierte Bootloader anscheinend in diesem Falle falsch bzw. legt Steine
    > in den Weg (Silverlight u.ä.).

    Das ist ein gültiger Vorwurf.

    > Aber Du hast recht, die eigentlichen Schuldigen sind die
    > Hardware-Hersteller. Kauf' ich deren Produkte eben nicht, schon recht.

    Die Linux Foundation könnte auch Bootloader Signieren und sich mit den Hardware Herstellern zusammensetzen das dieser mit ausgeliefert werden. Die Distros könnten sich dann von der Linux Foundation ihre Bootloader Signieren lassen.

    Was ist aber passiert? Man stand im Abseits, in den man sich selber gestellt hat, und meckert das alles blöd ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 20:41 durch nille02.

  15. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: nille02 20.11.12 - 20:39

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich selber versuche seit geraumer Zeit auch mal Linux zu probieren auch
    > > wenn ich es nativ noch nie richtig installieren konnte wegen
    > > Hardwareproblemen. Daher läuft Linux bei mir in einer VM.
    >
    > Welche Hardware bringst du denn nicht zum Laufen?

    Mein Siemens Life Book C1060 quittiert den Bootvorgang immer mit einer Kernel Panic. Gut das Gerät ist schon über 10 Jahre alt....

  16. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.11.12 - 20:40

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flying Circus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MS verwaltet die Schlüssel.
    >
    > MS verwaltet ihren Schlüssel.
    >
    > > MS signierte Bootloader anscheinend in diesem Falle falsch bzw. legt
    > Steine
    > > in den Weg (Silverlight u.ä.).
    >
    > Das ist ein gültiger Vorwurf.

    Meiner Meinung nach eine Unterstellung.

    > > Aber Du hast recht, die eigentlichen Schuldigen sind die
    > > Hardware-Hersteller. Kauf' ich deren Produkte eben nicht, schon recht.
    >
    > Die Linux Foundation könnte auch Bootloader Signieren und sich mit den
    > Hardware Herstellern zusammensetzen das dieser mit ausgeliefert werden. Die
    > Distros könnten sich dann von der Linux Foundation ihre Bootloader
    > Signieren lassen.
    >
    > Was ist aber passiert? Man stand im Abseits, in den man sich selber
    > gestellt hat, und meckert das alle blöd ist.

    +1

    Linux ist offen, die Community dahinter selbst aber nicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.11.12 - 20:41

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benjamin_L schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich selber versuche seit geraumer Zeit auch mal Linux zu probieren
    > auch
    > > > wenn ich es nativ noch nie richtig installieren konnte wegen
    > > > Hardwareproblemen. Daher läuft Linux bei mir in einer VM.
    > >
    > > Welche Hardware bringst du denn nicht zum Laufen?
    >
    > Mein Siemens Life Book C1060 quittiert den Bootvorgang immer mit einer
    > Kernel Panic. Gut das Gerät ist schon über 10 Jahre alt....

    Gerade auf so alter Hardware sollte Linux doch angeblich gut funktionieren. Es sei denn, die Hardware ist bereits teilweise defekt. Windows war bei mir auch immer das System, was bei defekter Hardware noch einigermaßen lief...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: nille02 20.11.12 - 20:44

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > > Das ist ein gültiger Vorwurf.
    >
    > Meiner Meinung nach eine Unterstellung.

    Hier geht es um einen Bootloader, der ein nicht Windows OS Booten soll. Da finde ich schon, dass man eine gewisse Absicht dahinter vermuten kann. Aber die Linux-Entwickler stellen sich hier aber auch etwas albern an.

  19. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: nille02 20.11.12 - 20:46

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade auf so alter Hardware sollte Linux doch angeblich gut funktionieren.
    > Es sei denn, die Hardware ist bereits teilweise defekt. Windows war bei mir
    > auch immer das System, was bei defekter Hardware noch einigermaßen lief...

    Ein Ubuntu 7.04 lief da mal drauf. Ein alten Linux kann ich auch booten. Aber selbst ein 5 Jahre altes Linux kann man nur zu wenig benutzen.

  20. Re: Wer macht die Probleme?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.11.12 - 20:50

    Wenn die das verhindern wollen, sicherlich nicht so beknackt. Dann wird einfach ein Paketformet extra dafür entwickelt, welches sich nicht so einfach per Backwards-Engineering entschlüsseln lässt und unter Linux umsetzen lässt. Diese Kosten würde mann in dem Fall nicht scheuen.

    > Aber die Linux-Entwickler stellen sich hier aber auch etwas albern an.

    Wohl wahr.
    Das taten sie irgendwie schon immer...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Wildeboer Bauteile GmbH, Weener
  3. über Robert Half Technology, Berlin
  4. AVL Deutschland GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

  1. Dice: Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten
    Dice
    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

    Bislang hat sich Electronic Arts bei der Marketingkampagne für Battlefield 1 auf den Multiplayermodus konzentriert - aber es gibt auch eine Kampagne. Der offizielle Trailer zeigt, wie Helden an mehreren Fronten im Ersten Weltkrieg kämpfen.

  2. NBase-T alias 802.3bz: 2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard
    NBase-T alias 802.3bz
    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

    Der Prozess ist abgeschlossen: Die beiden Stufen zwischen 1- und 10-Gigabit-Ethernet sind nicht mehr proprietär, sondern ein Standard. Die NBase-T-Alliance ist vor allem froh darüber, dass alles so schnell ging.

  3. Samsung-Rückrufaktion: Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht
    Samsung-Rückrufaktion
    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

    Die europäischen Besitzer des Galaxy Note 7 tauschen ihre Geräte offenbar deutlich schneller aus, als die US-Amerikaner. Schon Anfang Oktober könnte der Prozess abgeschlossen sein.


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00