Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videocodec: Firefox für Windows…

Wie sieht's mit XP und OSX aus?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Resu Melog 20.12.12 - 10:20

    OSX dürfte an sich ja kein Thema sein, da dort schon lange ein H.264-Codec mit geliefert wird, wie bei Win7 auch. Wurde von Mozilla auch mal genannt.

    Aber wie sieht's mit XP aus? Da gibt's keinen H.264-Codec im OS und Mozilla dachte über eine Lösung via Flash nach (was schon irgendwie lustig wäre, wenn die HTML5-Videolösung vom XP-Firefox nur mit Flash funktioniert). Gibt's da was Neues?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: klink 20.12.12 - 10:54

    Für XP wird sich nichts ändern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: ThorstenMUC 20.12.12 - 11:42

    Ich hoffe doch nicht, dass Mozilla noch Ressourcen in Windows XP Lösungen verschwendet.

    Windows XP ist End of Live - spätestens ab April 2014 sollte man damit tunlichst nicht mehr ins Internet, weil es keine Security-Patches mehr gibt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Nightdive 20.12.12 - 12:04

    Die OSX und Linux (gstreamer) unterstützung wird noch kommen.

    Für XP wird es keine h.264 Unterstützung geben da das OS diese Unterstützung nicht mitbringt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: DuBistTodIchBinReich 20.12.12 - 15:32

    Soweit ich weiß wird unter XP vielleicht Flash benutzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.12.12 - 22:24

    Mit LAV Splitter, LAV Audio Decoder und LAV Video Decoder klappt das auch unter Windows XP, wenn Firefox einen Fallback zu quartz.dll API nutzt, weils bei XP keine MediaFoundation gibt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Resu Melog 20.12.12 - 23:16

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe doch nicht, dass Mozilla noch Ressourcen in Windows XP Lösungen
    > verschwendet.
    >
    > Windows XP ist End of Live - spätestens ab April 2014 sollte man damit
    > tunlichst nicht mehr ins Internet, weil es keine Security-Patches mehr
    > gibt.

    XP ist das zweitmeist verwendete OS mit ganz großem Abstand zu OSX, Vista und Linux. Wenn sie das ignorieren, können sie's auch gleich lassen.

    Ob es veraltet ist, interessiert hier nicht, der Marktanteil ist entscheidend. Auch nicht mehr verfügbarer Support interessiert nicht, wenn es noch zweistellige Marktanteile hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Resu Melog 20.12.12 - 23:18

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für XP wird es keine h.264 Unterstützung geben da das OS diese
    > Unterstützung nicht mitbringt

    Quelle? Zuletzt hieß es, dass an einem Workaround via Flash gearbeitet wird.

    Wenn Firefox XP nicht unterstützt, bringt das leider nichts, da XP noch einen riesigen Marktanteil hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 21.12.12 - 01:22

    Resu Melog schrieb:
    ---------------------------------------
    > XP ist das zweitmeist verwendete OS mit ganz großem Abstand zu OSX, Vista
    > und Linux.

    Und wenn man XP bis in alle Ewigkeit den Hintern nachträgt, wird das auch so bleiben und das wäre ziemlich schlecht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Resu Melog 21.12.12 - 11:07

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:

    > > XP ist das zweitmeist verwendete OS mit ganz großem Abstand zu OSX,
    > > Vista und Linux.
    >
    > Und wenn man XP bis in alle Ewigkeit den Hintern nachträgt, wird das auch
    > so bleiben und das wäre ziemlich schlecht.

    Hier geht es aber nicht um XP, sondern um H.264. Und die Konkurrenz von Firefox, also Chrome und IE, lizensieren einfach den Codec und unterstützen dann auch Systeme, wo kein H.264-Codec dabei ist.

    Wenn Firefox XP also ignoriert, schadet das nicht XP, sondern Firefox. Die User wechseln im Zweifelsfall einfach zu Chrome.

    Dass das uralte XP von 2001 so schnell wie möglich sterben sollte, sehe ich auch so. Darum geht es hier aber nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: nille02 21.12.12 - 17:05

    Resu Melog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Firefox XP nicht unterstützt, bringt das leider nichts, da XP noch
    > einen riesigen Marktanteil hat.

    Laut Steam, sind es nicht mal mehr 11% ( 32bit und 64bit ) .
    Vista kommt noch auf etwas mehr als 8%.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: nille02 21.12.12 - 17:08

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit LAV Splitter, LAV Audio Decoder und LAV Video Decoder klappt das auch
    > unter Windows XP, wenn Firefox einen Fallback zu quartz.dll API nutzt,
    > weils bei XP keine MediaFoundation gibt.

    Da Lav, bei mir, Probleme mit Untertiteln und deren Fonts hat, benutze ich wieder ffdshow-tryouts. Als Media Splitter sollte man noch eine Aktuelle Haali Version Installieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Resu Melog 22.12.12 - 13:29

    nille02 schrieb:

    > > Wenn Firefox XP nicht unterstützt, bringt das leider nichts, da XP noch
    > > einen riesigen Marktanteil hat.
    >
    > Laut Steam, sind es nicht mal mehr 11% ( 32bit und 64bit ) .
    > Vista kommt noch auf etwas mehr als 8%.

    Vista war nie relevant. Steam ist eine denkbar ungeeignete Plattform, um auf die Verbreitung von XP zu schließen, da XP weder DirectX10, noch DirectX11 unterstützt, was nicht wenige Spiele heute voraussetzen. Und Steam ist nun mal eine Gaming-Plattform. Da braucht man einerseits relativ moderne Hardware, wo dann Win7/8 vorinstalliert ist, und wenn man aktuelle Spiele spielen will, kommt man mit XP nicht weit.

    Natürlich hat Steam da einen niedrigen Win7-Anteil. Das hat aber nichts mit der weltweit genutzten Hardware zu tun. Da fallen ja allein die unzähligen Notebooks mit lahmen Onboard-GPUs schon weitestgehend raus.

    Davon abgesehen ist der PC auch nicht mehr die typischen Gaming-Plattform, wie er es früher mal war. Die Casual-Gamer, also die große Masse, sind zu Konsolen, Smartphones und Tablets abgewandert.

    Hier mal eine allgemeinere Statistik, da sieht die Welt komplett anders aus:
    http://arstechnica.com/information-technology/2012/10/windows-8-the-post-pc-world-and-linux-microsoft-will-prevail/

    Da hat XP um die 40% und Win7 etwas mehr.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Business Development Manager (m/w) Corporate Learning Services
    Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. (Senior) Java Entwickler / Systemanalytiker (m/w)
    Hapag-Lloyd AG, Hamburg
  3. Softwareentwickler HMI / Bedienoberfläche (m/w)
    elumatec AG über Expertalis GmbH, Mühlacker
  4. Lead Entwickler (m/w) HMI-Software für Automotiv
    Carmeq GmbH, Berlin, Wolfsburg

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays unter 6,97 EUR
    (u. a. The Dark Knight Rises 5,99€, Cop Out 5,00€, Wolfman 5,99€, Body Heat 5,00€)
  2. 2 Serien auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. True Detective, Arrow, The Originals, The Big Bang Theory, Breaking Bad)
  3. Filme für 49 EUR einkaufen & 10 EUR Sofortrabatt sichern
    (u. a. Django Unchained, The Equalizer, Fury, Who am I)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Alpenföhn: Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen
    Alpenföhn
    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

    Ein Berg von einem CPU-Kühler: Alpenföhns Olymp ist als Konkurrenz zu anderen 140-mm-Doppelturm-Modellen gedacht und soll mehr als die doppelte Abwärme bewältigen, die aktuelle Chips abgeben.

  2. Eurocom X9E: Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste
    Eurocom X9E
    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

    17 Zoll mit 4K-UHD-Bildschirm, Desktop-Prozessor und -Grafikeinheit plus mehrere PCIe-SSDs: Eurocoms Sky X9E ist ein Spiele-Notebook mit extrem viel Leistung, das sogar unter fünf Kilogramm wiegt.

  3. Willkürliche Festsetzung: Schwedische Regierung spottet über Assange
    Willkürliche Festsetzung
    Schwedische Regierung spottet über Assange

    Einem UN-Gutachten zufolge handelt es sich bei dem Botschaftsasyl Julian Assanges um eine willkürliche Haft. Der schwedischen Regierung zufolge kann der Wikileaks-Gründer jedoch jederzeit die Botschaft verlassen.


  1. 21:49

  2. 16:04

  3. 15:45

  4. 15:18

  5. 15:02

  6. 14:03

  7. 13:30

  8. 13:23