Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VLC für Windows 8: Anpassung soll…

Who cares?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Who cares?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 09:27

    Der VLC läuft doch auf dem Desktop. Reicht doch.

    Aber da er eh noch Bugs hat:

    - Die Audiowiedergabe leiert
    - Beim Aktivieren der GPU-Dekodierung wird nicht richtig entlang Keyframes gespult. Man bekommt verzerrte Ansichten bis zum nächsten Schlüsselbild, die gerade bei H264 weit auseinander sein können...

    Edit:
    Sollten die lieber mal hier etwas investieren. Besonders das Leiern geht mir tierisch auf den Sach. Vonwegen "upsampling" oder "downsampling". Was ist denn das für eine kranke A/V-Synchronisation??

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.12 09:34 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Who cares?

    Autor: Dumpfbacke 30.11.12 - 09:53

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber da er eh noch Bugs hat:
    >
    > - Die Audiowiedergabe leiert
    > - Beim Aktivieren der GPU-Dekodierung wird nicht richtig entlang Keyframes
    > gespult. Man bekommt verzerrte Ansichten bis zum nächsten Schlüsselbild,
    > die gerade bei H264 weit auseinander sein können...
    Die Probleme kenne ich: Treten immer auf, wenn die CPU über 100% laufen soll.

    Ansonsten mal die Grafikkartentreiber austauschen, die machen je nach Model auch mal Probleme.

    mfg

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Who cares?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 09:58

    Dumpfbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber da er eh noch Bugs hat:
    > >
    > > - Die Audiowiedergabe leiert
    > > - Beim Aktivieren der GPU-Dekodierung wird nicht richtig entlang
    > Keyframes
    > > gespult. Man bekommt verzerrte Ansichten bis zum nächsten Schlüsselbild,
    > > die gerade bei H264 weit auseinander sein können...
    > Die Probleme kenne ich: Treten immer auf, wenn die CPU über 100% laufen
    > soll.

    Nein. Die CPU ist bei mir Idle. Die Dekodierung läuft über die GPU "Grafikbeschleunigung" ist aktiv.

    > Ansonsten mal die Grafikkartentreiber austauschen, die machen je nach Model
    > auch mal Probleme.
    >
    > mfg

    Der MPC-HC hat keine Probleme über DXVA. Ich kann spulen, wie ich lustig bin, das Bild ist immer vollständig.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Who cares?

    Autor: Schlamperladen 30.11.12 - 10:57

    Also ich bin immer noch bei der alten Version v1, weil die v2 bei mir nicht mit Full-HD-Videos aus meiner Camera läuft. Zu Software wäre mir keinen Cent wert (aus dem genannten Grund).

    --
    Chow-Chow
    Schlamperladen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Who cares?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 10:59

    Also bei mir läuft FullHD unter jeder Version. Aber ich bin auf den MPC-HC umgestiegen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Who cares?

    Autor: Gaius Baltar 03.12.12 - 12:28

    So ein Feature wie „Wenn ich auf Pause drücke, sollen sofort Bild und Ton anhalten“ scheinen die VLC-Entwickler immer noch nicht umsetzen zu wollen … IIRC läuft der Ton noch ne halbe Sekunde weiter. Setzt man später die Wiedergabe fort, läuft dann erstmal das Bild diese halbe Sekunde ohne Ton, bevor es wieder synchron einsetzt.

    Beim MPC-HC ist Pause auch Pause. Sofort.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Who cares?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.12.12 - 15:24

    Ja, kann ich auch bestätigen. Das liegt an der mieserabelen Architektur intern im VLC. Die Puffer werden halt bei Pause nicht gedroppt. Jeder normale Player tut das.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Who cares?

    Autor: __destruct() 03.12.12 - 17:25

    Ich halte auch nicht viel vom VLC und verstehe nicht, wieso er einen so guten Ruf hat, aber dieses Verhalten kann ich nicht bestätigen. Ich habe es gerade getestet und er hält und beginnt augenblicklich und ganz ohne Verzögerung. Getestet mit Version 2.0.4 unter Ubuntu 12.10 64 Bit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Who cares?

    Autor: Gaius Baltar 03.12.12 - 18:37

    Gut möglich, dass dieses Phänomen nur unter Windows auftritt. Da allerdings zuverlässig seit 10 Jahren und verschiedenen Windows- wie VLC-Versionen …

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Who cares?

    Autor: __destruct() 03.12.12 - 18:52

    Ok, ich habe jetzt auf der selben Hardwareplattform in Windows 7 gebootet und kann das Problem nachvollziehen. Unter Windows tritt es bei mir auch auf.

    Die Verzögerung ist relativ kurz, aber gerade weil der Verzögerung des Tons länger ist und man außerdem evt. das Video an einer ganz bestimmten Stelle anhalten möchte, was dadurch natürlich nicht möglich ist, ist das bestimmt sehr störend.

    Allerdings ist die Verzögerung beim Standard-Mediaplayer von Windows stärker ausgeprägt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Who cares?

    Autor: Gaius Baltar 03.12.12 - 18:59

    Als ob den jemand ernsthaft benutzen würde. ;) (Also, außer DAUs.)
    MPC-HC ist nahezu ungeschlagen. Evtl. noch mplayer (mit GUI als SMPlayer), aber den hatte ich schon länger nicht mehr. Das war mir irgendwann auch zu hakelig, und beim MPC-HC ist so gut wie alles schon mit dabei. Vielleicht noch die LAVFilters installieren, aber dann ist auch gut. :)

    Ich finde das Interface viel passender zu Windows als den VLC, und es tut, was es soll. Und ich kann alles mit dem Kontextmenü regeln (wenn ich will).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  2. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne
  3. Paketdienst Drohne liefert in den USA erstmals Medikamente aus

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  1. 3D Xpoint: Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND
    3D Xpoint
    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

    Schneller als nichtflüchtiger NAND-Speicher und mehr Kapazität als flüchtiger DRAM: 3D Xpoint soll eine Lücke zwischen beiden heutigen Technologien besetzen und neue Anwendungen möglich machen.

  2. Honeynet des TÜV Süd: Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen
    Honeynet des TÜV Süd
    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

    Kaum online kamen schon die ersten Zugriffe: Das Sicherheitsunternehmen TÜV Süd hat eine Wasserwerkssimulation als Honeynet aufgesetzt und acht Monate lang ins Internet gestellt. Auch Betreiber von kleinen und unbedeutenden Anlagen mit Internetanschluss seien unmittelbar gefährdet, folgern die Sicherheitsexperten.

  3. Codecs: Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben
    Codecs
    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

    HEVC Advance will künftig Lizenzgebühren für die Nutzung des Codecs H.265 verlangen. Das könnte besonders Streamingdienste wie Netflix und Open-Source-Software hart treffen.


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39