1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Nachbau: ReactOS 0.3.15…

Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: Charles Marlow 31.05.13 - 16:48

    Und die Nostalgiewelle für alles aus den späten 90er Jahren bekommt das passende OS. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: berritorre 31.05.13 - 17:07

    Ich bin wahrlich kein Windows-Fan und ich kenne React-OS nicht, aber welches Windows haben sie denn bitte mit der implementation von USB (U-S-B !!!!) denn eingeholt? Ich kann mich zwar noch an Rechner ohne USB erinnern, aber das ist schon eine ganze Ecke her...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: ploedman 31.05.13 - 17:11

    Das Problem ist glaub ich die Lizenz, soweit ich mich erinnern kann ist USB Lizenziert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: Charles Marlow 31.05.13 - 17:15

    > Ich bin wahrlich kein Windows-Fan und ich kenne React-OS nicht, aber
    > welches Windows haben sie denn bitte mit der implementation von USB (U-S-B
    > !!!!) denn eingeholt?

    98 Second Edition? ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: thewayne 31.05.13 - 17:16

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist glaub ich die Lizenz

    nein.

    >soweit ich mich erinnern kann ist USB Lizenziert.

    nein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: caso 31.05.13 - 17:24

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist glaub ich die Lizenz, soweit ich mich erinnern kann ist USB
    > Lizenziert.


    Ja, aber nur für die Hardware Hersteller.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: urkel 31.05.13 - 17:34

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 98 Second Edition? ;)

    MEEP, falsch! :) Windows 95 in neuerer Ausgabe (OEM-CD-Code CD 2835) konnte auch schon USB. Steht sogar extra auf dem Datenträger drauf.

    (Seufz) Ach ja, damals... Da haben wir in der Firma noch gedacht "wer braucht denn so'n Mist" und gleich im BIOS die USB-Unterstützung wieder abgeschaltet. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: malmi 31.05.13 - 17:37

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist glaub ich die Lizenz, soweit ich mich erinnern kann ist USB
    > Lizenziert.
    Dann hätten alle anderen freien Betriebsysteme auch das Problem. Das kann es nicht sein. Soweit ich das verstanden habe, hatten die Entwickler Probleme beim Verständnis der USB-Implementation und haben sich dann Hilfe von anderen(Haiku?) geholt.

    Kann natürlich auch sein, dass es daran liegt, dass man 1:1 die Windowsimplemetation nachbauen muss. Sonst würde das wohl bei so einem System auch keinen Sinn machen.

    Wenn man das so ließt, schein der USB-Support auch noch nicht wirklich alltagstauglch zu sein. Wobei man das Betriebsystem außerhalb einer virtuellen Maschine wohl ohnehin nicht wirklich zum laufen bekommt.

    Wird vielleicht irgendwann für Windows mal das, was Dosbox heute für Dos ist, wobei der Ansatz natürlich unterschiedlich ist. Aber wie schon erwähnt, wird das wohl auch einige Jahre dauern.

    Wo liegt eigentlich der praktische Vorteil ggü. Wine? Man liest ja immer, dass da auch Windowstreiber laufen würden und das der ultimative Vorteil wäre. Aber davon ist ja jetzt noch nichts zu sehen, weil die entsprechenden Schnittstellen noch nicht im Ansatz da sind. Gibt es abseits dessen noch Vorteile?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: lostname 31.05.13 - 17:39

    Deshalb hiess es ja auch Unusable Serial Bus. ;-) Es gab einfach keine Geräte dafür. Heute unvorstellbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: SeveQ 31.05.13 - 18:27

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > aber das ist schon eine ganze Ecke her...

    Ja! Lichtjahre!

    *scnr*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: robinx999 31.05.13 - 18:41

    Ja und das was es gab hat noch nicht funktioniert
    http://www.youtube.com/watch?v=IW7Rqwwth84

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: violator 31.05.13 - 18:46

    Ja, dann haben sie endlich Win95 eingeholt.
    Aber für den gemeinen Win-User ist ja eh nur wichtig, dass unten Links so ein Knopf ist, der ein verschachteltes Menü anzeigt. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: photona 31.05.13 - 20:04

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber für den gemeinen Win-User ist ja eh nur wichtig, dass unten Links so
    > ein Knopf ist, der ein verschachteltes Menü anzeigt. ;)

    Ich glaube, da interpretierst Du das Gemecker falsch. Nervig bei der Benutzung der Desktopoberfläche von W8 ist wohl eher, daß die ehemals mit dem Startbutton aufzurufende Schaltzentrale namens Startmenü nun den ganzen Bildschirm okkupiert. Dieser Bildschirm ist dann eine Mischung aus Links zu Desktopprogrammen und zu "Apps", die sich "anfühlen", als liefen sie unter einem vollkommen anderen OS. An Ergonomie hat Windows dadurch nicht gerade gewonnen. Die ist es aber, die, zumindest für mich, einen wesentlichen Anteil an einer Weiterentwicklung eines Betriebssystems ausmachen sollte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: redmord 31.05.13 - 20:55

    Oder teuer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: kalleknackwurschd 31.05.13 - 22:00

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und das was es gab hat noch nicht funktioniert
    > www.youtube.com


    Welch ein Klassiker - besten dank für den Lacher :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: Casandro 02.06.13 - 08:41

    Also wir haben in der Arbeit mal USB auf einer Windows Vista Kiste ausprobiert. Wir hatten einen ganz normalen USB->Seriell Adapter, einen USB->Ethernet Adapter und einen USB->WLAN Adapter. Die Adapter waren einfach die billigsen die wir auf die Schnelle finden konnten. Wir haben die jeweils einzeln eingesteckt, alles was kam war eine kryptische Fehlermeldung, funktioniert hat die Hardware nicht. Dann haben wir das gleiche mit Linux gemacht, alle 3 Geräte haben auf Anhieb funktioniert.

    Also zumindest unter Vista ging USB noch nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Noch 10 Jahre, dann haben die Windows endlich eingeholt.

    Autor: kiss 02.06.13 - 12:59

    Zumindest will Windows bis einschl. Vista für jede Kleinigkeit einen Treiber. Bei 7 hat sich schon viel getan und bei 8 ist die ootb Unterstützung fast so gut wie bei einem Linux.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

  1. Streaming-Dienst: Netflix-App für Amazons Fire TV ist da
    Streaming-Dienst
    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

    Amazon hat die deutsche Netflix-App für die Streaming-Box Fire TV veröffentlicht. Vor der Installation der App muss eine neue Firmware auf das Fire TV installiert werden. Wer bereits die US-Version der Netflix-App genutzt hat, muss sich erneut anmelden.

  2. Pilot tot: Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab
    Pilot tot
    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

    Spaceship Two, das Raketenflugzeug des Raumfahrtunternehmens Virgin Galactic, ist in der Mojave-Wüste abgestürzt. Dabei kam wohl der Co-Pilot ums Leben, der Pilot soll schwer verletzt sein. Wie es zu dem Unglück kam, ist zur Stunde nicht bekannt. Das Trägerflugzeug WhiteKnightTwo landete unversehrt.

  3. Bewegungsprofile: Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert
    Bewegungsprofile
    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

    Das Versprechen von Verkehrsminister Dobrindt, dass das Mautsystem nicht zur Bildung eines massenhaften Bewegungsprofils der Bevölkerung genutzt wird, nimmt kaum einer ernst. Dobrindt versichert: "Kein Bürger muss Sorge haben, dass jetzt irgendwo Profile gespeichert werden könnten."


  1. 23:29

  2. 23:23

  3. 17:58

  4. 17:56

  5. 15:04

  6. 14:57

  7. 14:02

  8. 13:38