1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wine für Android: Windows-Programme…

Wow!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow!

    Autor EpicLPer 04.02.13 - 08:40

    Ich weiß jetzt nicht wie weit man das ganze realisieren kann oder gar mit welcher Geschwindigkeit diese laufen aber ich denke mal dass dies wirklich verdammt Interessant klingt :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wow!

    Autor LX 04.02.13 - 14:29

    Wie man in der Expertendiskussion unter http://forum.openhandhelds.org/viewtopic.php?f=16&t=1088 nachlesen kann, ist die Geschwindigkeit moderner ARM-Systeme durchaus denen von leistungsschwächeren x86-Systemen ähnlich. Die entsprechenden Transformationen der Befehle in qemu sorgt dabei für eine annehmbare Geschwindigkeit; ältere Windows-Apps hat man auf diese Weise schon erfolgreich zum Laufen gebracht.

    Das größte Problem dürfte derzeit noch die Grafikanbindung sein, da Android keinen X-Server mitbringt, so dass man auf Xvnc oder ähnliche angewiesen ist. Die Entwicklung eines SDL-Targets für die Grafikausgabe scheint mit erheblichen Aufwänden verbunden zu sein.

    Gruß, LX

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wow!

    Autor EpicLPer 04.02.13 - 17:10

    Alles ist realisierbar, nur ob der Zeitaufwand sich auch lohnt ist die andere Sache.

    Selbst wenn man für Wine einen kleinen Teil spenden müsste wäre es wirklich episch, man denke doch daran was für neue Wege man damit dann realisieren kann. Man bräuchte, wenn das Ding ausgereift ist, kein eigenes Windows-Tablet oder gar WLAN zum streamen auf das Tablet sondern hat Windows-Applikationen praktisch in der Tasche.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wow!

    Autor JarJarThomas 04.02.13 - 19:24

    Problem .... Applikationen mit Focus auf Maus und Tastaturbedienung sind am Tablett nutzlos.
    Da ist es sinnvoller eine neue App zu schreiben

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wow!

    Autor Yueka 05.02.13 - 01:47

    Android hat vollen Maus und Tastatur support, man muss beides nur anschließen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wow!

    Autor LX 05.02.13 - 10:18

    Außerdem profitiert ja nicht nur Android, sondern beispielsweise auch jedes beliebige ARM Linux - der Dalvik-Stack von Android wird für wine ja gar nicht benötigt.

    Gruß, LX

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

  1. Verbraucherzentrale: Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren
    Verbraucherzentrale
    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

    Der Beitragsservice von ARD und ZDF wird alle Bürger anschreiben. Wer nicht reagiert, wird zwangsangemeldet. Verbraucherschützer raten, zu reagieren. Doppelt gezahlte Rundfunkbeiträge können nur noch bis 31. Dezember 2014 zurückgeholt werden.

  2. Filmstreaming: Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar
    Filmstreaming
    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

    Erste Netflix-Nutzer in Deutschland mit US-Account können auf ihr Abo nun ohne VPN zugreifen. Der Preis ist bereits sichtbar, Netflix will die Angaben trotzdem erst am 16. September öffentlich machen.

  3. Alone in the Dark: Atari setzt auf doppelten Horror
    Alone in the Dark
    Atari setzt auf doppelten Horror

    Noch vor Ende 2014 will Atari zwei Survival-Horror-Spiele mit bekanntem Namen veröffentlichen. Alone in the Dark und Haunted House entstehen bei kleinen Entwicklerteams und erscheinen für Windows-PC.


  1. 20:28

  2. 17:25

  3. 17:02

  4. 16:56

  5. 16:20

  6. 15:51

  7. 15:36

  8. 15:35