Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 10 GBit/s: USB 3.0 wird doppelt so…

Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.13 - 13:10

    Sowie VGA-Anschluss an allen neuen Geräten.

  2. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: ichbinsmalwieder 07.01.13 - 14:01

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowie VGA-Anschluss an allen neuen Geräten.

    Und wie soll ich dann mein Notebook an den Beamer in den Besprechungsräumen dieser Welt anstecken?

  3. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: chrulri 07.01.13 - 14:18

    Mit nem USB-VGA Adapter den dir Fizze schenkt :-P

  4. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Neuro-Chef 08.01.13 - 16:26

    ichbinsmalwieder schrieb:
    > Und wie soll ich dann mein Notebook an den Beamer in den Besprechungsräumen
    > dieser Welt anstecken?
    Du nimmst ein paar Adapter mit, um DVI, HDMI und Displayport verwenden zu können.
    Wenn die Firma sich einen so "neuen" Beamer nicht geleistet hat oder sich nicht leisten kann, bist du hoffentlich nicht zu sehr von ihr abhängig :p

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  5. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: ichbinsmalwieder 10.01.13 - 09:58

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > > Und wie soll ich dann mein Notebook an den Beamer in den
    > Besprechungsräumen
    > > dieser Welt anstecken?
    > Du nimmst ein paar Adapter mit, um DVI, HDMI und Displayport verwenden zu
    > können.

    DVI gibt's an keinem Notebook und (passive) HDMI/DP-auf-VGA-Adapter gibt's nicht.

    > Wenn die Firma sich einen so "neuen" Beamer nicht geleistet hat oder sich
    > nicht leisten kann, bist du hoffentlich nicht zu sehr von ihr abhängig :p

    Du bist offenbar selten in Großkonzernen unterwegs.

    Im übrigen finde ich es sinnvoller, das Geld in das eigentliche Geschäft zu stecken, anstatt sinnloserweise Beamer (und sauteure Installationen!) zu ersetzen, die noch einwandfrei funktionieren.
    Es gibt keinen wirtschaftlich begründbares Argument, warum man bestehende VGA-Installationen austauschen sollte.

  6. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Neuro-Chef 10.01.13 - 10:30

    ichbinsmalwieder schrieb:
    > DVI gibt's an keinem Notebook und (passive) HDMI/DP-auf-VGA-Adapter gibt's
    > nicht.
    Ähm, aktuelle Business-Notebooks bringen HDMI oder Displayport mit, das kann man ins jeweils andere oder eben DVI passiv adaptieren.

    > Du bist offenbar selten in Großkonzernen unterwegs.
    Stimmt schon, aber selbst mein ziemlich geiziger Ausbildungsbetrieb verwendet seit Jahren fast überalll Beamer mit Digitaleingang.
    Aber selbst einen aktiven Adapter bekommt man für ~20¤, das sollte einem ein problemlos funktionierender Konferenzraum etc. schon wert sein.

    > Im übrigen finde ich es sinnvoller, das Geld in das eigentliche Geschäft zu
    > stecken, anstatt sinnloserweise Beamer (und sauteure Installationen!) zu
    > ersetzen, die noch einwandfrei funktionieren.
    Wenn das Austauschen (also die Installation) eines Beamers ein Vermögen kostet, hat man wohl die IT-Abteilung outgesourced :D

    > Es gibt keinen wirtschaftlich begründbares Argument, warum man bestehende
    > VGA-Installationen austauschen sollte.
    Dann gäbe es wohl auch kein Argument, veraltete Computer, Betriebssysteme oder sonstige Software zu aktualisieren.. oder Moment, wie wäre es mit neuen Funktionen und Kompatibilität zu aktuellerem? Mist, könnte man bei Beamern auch so sehen.

    Aber gut, wenn du öfter auf VGA-only triffst, müsstest du dir halt schlimmstenfalls einen Adapter in die Notebook-Tasche legen, sollten in Zukunft keine Geräte mit VGA-Anschluss mehr üblich sein :-)

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  7. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: ichbinsmalwieder 10.01.13 - 10:59

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, aktuelle Business-Notebooks bringen HDMI oder Displayport mit, das
    > kann man ins jeweils andere oder eben DVI passiv adaptieren.

    ÄHM, es ging um VGA, und nur DVI-I hat VGA-Signale anliegen, und da nutzt dir HDMI oder Displayport genau GAR NICHTS.
    Bitte beim Thema bleiben!

    > > Du bist offenbar selten in Großkonzernen unterwegs.
    > Stimmt schon, aber selbst mein ziemlich geiziger Ausbildungsbetrieb
    > verwendet seit Jahren fast überalll Beamer mit Digitaleingang.
    > Aber selbst einen aktiven Adapter bekommt man für ~20¤, das sollte einem
    > ein problemlos funktionierender Konferenzraum etc. schon wert sein.

    Da ALLE Businessnotebooks auch heute noch für VGA-Ausgänge verfügen, ist das gar nicht nötig ;-)

    > > Im übrigen finde ich es sinnvoller, das Geld in das eigentliche Geschäft
    > zu
    > > stecken, anstatt sinnloserweise Beamer (und sauteure Installationen!) zu
    > > ersetzen, die noch einwandfrei funktionieren.
    > Wenn das Austauschen (also die Installation) eines Beamers ein Vermögen
    > kostet, hat man wohl die IT-Abteilung outgesourced :D

    Die Installation (das montieren und Kabelverlegen) macht natürlich das Gebäudemanagement, nicht die IT.

    > > Es gibt keinen wirtschaftlich begründbares Argument, warum man
    > bestehende
    > > VGA-Installationen austauschen sollte.
    > Dann gäbe es wohl auch kein Argument, veraltete Computer, Betriebssysteme
    > oder sonstige Software zu aktualisieren.. oder Moment, wie wäre es mit
    > neuen Funktionen und Kompatibilität zu aktuellerem? Mist, könnte man bei
    > Beamern auch so sehen.

    Siehe oben - VGA-Ausgänge sind bei Businessnotebooks nach wie vor Standard ;-)

  8. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Neuro-Chef 10.01.13 - 11:25

    ichbinsmalwieder schrieb:
    > ÄHM, es ging um VGA, und nur DVI-I hat VGA-Signale anliegen, und da nutzt
    > dir HDMI oder Displayport genau GAR NICHTS.
    > Bitte beim Thema bleiben!
    Threadstarter "Fizze" forderte, bei neuen Geräten die VGA-Ausgänge wegzulassen.
    Ich wollte die Lösungs-Möglichkeiten für dieses Szenario aufzeigen.
    Also: Passt zum Thema!

    > Da ALLE Businessnotebooks auch heute noch für VGA-Ausgänge verfügen, ist
    > das gar nicht nötig ;-)
    Ich weiß, wie gesagt: Was-wäre-wenn-Szenario.

    > Die Installation (das montieren und Kabelverlegen) macht natürlich das
    > Gebäudemanagement, nicht die IT.
    Okay das mag sein, kenne mich da nicht so aus, ich habe Beamer jetzt als Verantwortung der IT gesehen, weil man Computer dranklemmt und es da noch Sachen wie WLAN-Sticks zur Bildübertragung gibt, man Beamer auch über Netzwerkleitungen anschließen kann etc., an die Kabel hatte ich erstmal garnicht gedacht^^

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Frankfurt
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. T-Systems International GmbH, Berlin
  4. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Google Maps Google integriert Uber in Karten-App
  2. Swift 2X Neues Wileyfox-Smartphone für 260 Euro
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher
    Airbus-Chef
    Fliegen ohne Piloten rückt näher

    Die größte Fehlerquelle in der Luftfahrt sei der Mensch, das hat Airbus-Chef Tom Enders auf einer Tagung gesagt. Er geht davon aus, dass autonomes Fliegen sicherer sei, sieht aber noch Akzeptanzprobleme.

  2. Cartapping: Autos werden seit 15 Jahren digital verwanzt
    Cartapping
    Autos werden seit 15 Jahren digital verwanzt

    Um den Standort eines Autos zu überwachen, muss längst keine GPS-Wanze mehr angebracht werden. In den USA wird das offenbar schon lange mithilfe der intelligenten Navigations- und Bordsysteme praktiziert.

  3. Auto: Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf
    Auto
    Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf

    Schläft der Fahrer? Ein neues Assistenzsystem soll erkennen, ob ein Autofahrer aufmerksam auf den Verkehr achtet oder ob er droht einzuschlafen. Das System liest seine Gedanken.


  1. 11:48

  2. 11:47

  3. 11:18

  4. 11:09

  5. 09:20

  6. 09:04

  7. 08:29

  8. 08:18