Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 10 GBit/s: USB 3.0 wird doppelt so…

Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Fizze 07.01.13 - 13:10

    Sowie VGA-Anschluss an allen neuen Geräten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: ichbinsmalwieder 07.01.13 - 14:01

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowie VGA-Anschluss an allen neuen Geräten.

    Und wie soll ich dann mein Notebook an den Beamer in den Besprechungsräumen dieser Welt anstecken?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: chrulri 07.01.13 - 14:18

    Mit nem USB-VGA Adapter den dir Fizze schenkt :-P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Neuro-Chef 08.01.13 - 16:26

    ichbinsmalwieder schrieb:
    > Und wie soll ich dann mein Notebook an den Beamer in den Besprechungsräumen
    > dieser Welt anstecken?
    Du nimmst ein paar Adapter mit, um DVI, HDMI und Displayport verwenden zu können.
    Wenn die Firma sich einen so "neuen" Beamer nicht geleistet hat oder sich nicht leisten kann, bist du hoffentlich nicht zu sehr von ihr abhängig :p

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: ichbinsmalwieder 10.01.13 - 09:58

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > > Und wie soll ich dann mein Notebook an den Beamer in den
    > Besprechungsräumen
    > > dieser Welt anstecken?
    > Du nimmst ein paar Adapter mit, um DVI, HDMI und Displayport verwenden zu
    > können.

    DVI gibt's an keinem Notebook und (passive) HDMI/DP-auf-VGA-Adapter gibt's nicht.

    > Wenn die Firma sich einen so "neuen" Beamer nicht geleistet hat oder sich
    > nicht leisten kann, bist du hoffentlich nicht zu sehr von ihr abhängig :p

    Du bist offenbar selten in Großkonzernen unterwegs.

    Im übrigen finde ich es sinnvoller, das Geld in das eigentliche Geschäft zu stecken, anstatt sinnloserweise Beamer (und sauteure Installationen!) zu ersetzen, die noch einwandfrei funktionieren.
    Es gibt keinen wirtschaftlich begründbares Argument, warum man bestehende VGA-Installationen austauschen sollte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Neuro-Chef 10.01.13 - 10:30

    ichbinsmalwieder schrieb:
    > DVI gibt's an keinem Notebook und (passive) HDMI/DP-auf-VGA-Adapter gibt's
    > nicht.
    Ähm, aktuelle Business-Notebooks bringen HDMI oder Displayport mit, das kann man ins jeweils andere oder eben DVI passiv adaptieren.

    > Du bist offenbar selten in Großkonzernen unterwegs.
    Stimmt schon, aber selbst mein ziemlich geiziger Ausbildungsbetrieb verwendet seit Jahren fast überalll Beamer mit Digitaleingang.
    Aber selbst einen aktiven Adapter bekommt man für ~20¤, das sollte einem ein problemlos funktionierender Konferenzraum etc. schon wert sein.

    > Im übrigen finde ich es sinnvoller, das Geld in das eigentliche Geschäft zu
    > stecken, anstatt sinnloserweise Beamer (und sauteure Installationen!) zu
    > ersetzen, die noch einwandfrei funktionieren.
    Wenn das Austauschen (also die Installation) eines Beamers ein Vermögen kostet, hat man wohl die IT-Abteilung outgesourced :D

    > Es gibt keinen wirtschaftlich begründbares Argument, warum man bestehende
    > VGA-Installationen austauschen sollte.
    Dann gäbe es wohl auch kein Argument, veraltete Computer, Betriebssysteme oder sonstige Software zu aktualisieren.. oder Moment, wie wäre es mit neuen Funktionen und Kompatibilität zu aktuellerem? Mist, könnte man bei Beamern auch so sehen.

    Aber gut, wenn du öfter auf VGA-only triffst, müsstest du dir halt schlimmstenfalls einen Adapter in die Notebook-Tasche legen, sollten in Zukunft keine Geräte mit VGA-Anschluss mehr üblich sein :-)

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: ichbinsmalwieder 10.01.13 - 10:59

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, aktuelle Business-Notebooks bringen HDMI oder Displayport mit, das
    > kann man ins jeweils andere oder eben DVI passiv adaptieren.

    ÄHM, es ging um VGA, und nur DVI-I hat VGA-Signale anliegen, und da nutzt dir HDMI oder Displayport genau GAR NICHTS.
    Bitte beim Thema bleiben!

    > > Du bist offenbar selten in Großkonzernen unterwegs.
    > Stimmt schon, aber selbst mein ziemlich geiziger Ausbildungsbetrieb
    > verwendet seit Jahren fast überalll Beamer mit Digitaleingang.
    > Aber selbst einen aktiven Adapter bekommt man für ~20¤, das sollte einem
    > ein problemlos funktionierender Konferenzraum etc. schon wert sein.

    Da ALLE Businessnotebooks auch heute noch für VGA-Ausgänge verfügen, ist das gar nicht nötig ;-)

    > > Im übrigen finde ich es sinnvoller, das Geld in das eigentliche Geschäft
    > zu
    > > stecken, anstatt sinnloserweise Beamer (und sauteure Installationen!) zu
    > > ersetzen, die noch einwandfrei funktionieren.
    > Wenn das Austauschen (also die Installation) eines Beamers ein Vermögen
    > kostet, hat man wohl die IT-Abteilung outgesourced :D

    Die Installation (das montieren und Kabelverlegen) macht natürlich das Gebäudemanagement, nicht die IT.

    > > Es gibt keinen wirtschaftlich begründbares Argument, warum man
    > bestehende
    > > VGA-Installationen austauschen sollte.
    > Dann gäbe es wohl auch kein Argument, veraltete Computer, Betriebssysteme
    > oder sonstige Software zu aktualisieren.. oder Moment, wie wäre es mit
    > neuen Funktionen und Kompatibilität zu aktuellerem? Mist, könnte man bei
    > Beamern auch so sehen.

    Siehe oben - VGA-Ausgänge sind bei Businessnotebooks nach wie vor Standard ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Neuro-Chef 10.01.13 - 11:25

    ichbinsmalwieder schrieb:
    > ÄHM, es ging um VGA, und nur DVI-I hat VGA-Signale anliegen, und da nutzt
    > dir HDMI oder Displayport genau GAR NICHTS.
    > Bitte beim Thema bleiben!
    Threadstarter "Fizze" forderte, bei neuen Geräten die VGA-Ausgänge wegzulassen.
    Ich wollte die Lösungs-Möglichkeiten für dieses Szenario aufzeigen.
    Also: Passt zum Thema!

    > Da ALLE Businessnotebooks auch heute noch für VGA-Ausgänge verfügen, ist
    > das gar nicht nötig ;-)
    Ich weiß, wie gesagt: Was-wäre-wenn-Szenario.

    > Die Installation (das montieren und Kabelverlegen) macht natürlich das
    > Gebäudemanagement, nicht die IT.
    Okay das mag sein, kenne mich da nicht so aus, ich habe Beamer jetzt als Verantwortung der IT gesehen, weil man Computer dranklemmt und es da noch Sachen wie WLAN-Sticks zur Bildübertragung gibt, man Beamer auch über Netzwerkleitungen anschließen kann etc., an die Kabel hatte ich erstmal garnicht gedacht^^

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Quality Systems International GmbH, Rödermark
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. GRUNDFOS GMBH, Bjerringbro (Dänemark)
  4. ibau GmbH, Münster


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Telltale Games: 2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen
    Telltale Games
    2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen

    Im nächsten Spiel mit Batman sollen bis zu 2.000 Personen die Entscheidungen treffen können. Entwickler Telltale Games will dieses Crowdplay auch in Werken wie The Walking Dead 3 verwenden. Ein eigentlich unverzichtbares Element gibt es aus technischen Gründen vorerst leider nicht.

  2. Deutsche Telekom: Einblasen von Glasfaser auf drei Kilometern am Stück möglich
    Deutsche Telekom
    Einblasen von Glasfaser auf drei Kilometern am Stück möglich

    Im Idealfall rutscht die Glasfaser drei Kilometer am Stück in das Kunststoffrohr, berichtet die Telekom vom Netzausbau. Doch zuerst kommt der Molch.

  3. Tor Hidden Services: Über 100 spionierende Tor-Nodes
    Tor Hidden Services
    Über 100 spionierende Tor-Nodes

    Mit Hilfe sogenannter Honions haben US-Forscher mindestens 110 Tor-Nodes identifizieren können, die offenbar aktiv versuchten, Tor Hidden Services auszuspähen. Wer sind die Urheber?


  1. 13:54

  2. 13:51

  3. 13:14

  4. 12:57

  5. 12:17

  6. 12:04

  7. 12:02

  8. 11:49