1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Neue iMacs passen an Vesa…

Frage:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage:

    Autor: Missingno. 14.03.13 - 17:50

    Wie soll diese Bretford Tischbefestigung einen 5kg oder gar 9kg schweren iMac seitlich(!) halten können?

    --
    Dare to be stupid!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Frage:

    Autor: DASPRiD 14.03.13 - 17:59

    http://www.ergotron.com/ProductsDetails/tabid/65/PRDID/56/language/de-DE/Default.aspx

    Hällt bis zu 13,6 Kilo. Benutze ich auf für meine 30"er.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Der wird ja auch geklemmt.

    Autor: Missingno. 14.03.13 - 18:46

    Aber hier sieht das nicht so aus:


    --
    Dare to be stupid!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der wird ja auch geklemmt.

    Autor: Cobinja 14.03.13 - 20:49

    http://apple.bretford.com/products/mobileprodesk
    In der Montage-Anleitung, die man auf der Seite runterladen kann, ist beschrieben, dass der Standfuß mit 5 Schrauben durch den Tisch hindurch festgeschraubt wird.

    imho kommt das aber nicht so richtig für jeden Tisch in Frage. Ich möchte denjenigen sehen, der sein 200 Jahre altes Familienerbstück durchbohrt, nur damit der iMac hält ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.13 20:53 durch Cobinja.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. So etwas bescheuertes dachte ich mir schon.

    Autor: Missingno. 14.03.13 - 21:04

    Aber es wäre kein Apple-Produkt, wenn es nicht auch einen "Adapter" für dieses "Problem" geben würde: http://apple.bretford.com/products/mobileproclamp

    --
    Dare to be stupid!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: So etwas bescheuertes dachte ich mir schon.

    Autor: Tzven 14.03.13 - 23:11

    Ich muss die ganze Zeit daran denken das es stark nach Busshaltestellen-Schild aussieht;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Der wird ja auch geklemmt.

    Autor: KleinerWolf 15.03.13 - 11:39

    Oder den Glas/Marmortisch

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
Die Woche im Video
Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  1. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  2. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze
  3. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. Rockstar Games PC-Version von GTA 5 im 60-fps-Trailer
  2. Rockstar Games GTA 5 hat Grafikprobleme
  3. Make it Digital GTA im Mittelpunkt von TV-Sendung

  1. Amtsgericht Hamburg: Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen
    Amtsgericht Hamburg
    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

    Laut einem Gesetz von 1900 darf Heiratsvermittlung nichts kosten - darauf beruft sich nun ein Urteil des Amtsgerichts Hamburg, und eine Nutzerin eines Vermittlungsportals muss ihre Beiträge nicht zahlen. Eine Berufung ist nicht möglich.

  2. Elite Dangerous: Powerplay im All
    Elite Dangerous
    Powerplay im All

    Die dritte große Erweiterung für Elite Dangerous heißt Powerplay und soll Weltraumspieler in strategisch angehauchte Schlachten um die Macht im Universum schicken. Dazu kommen Änderungen an der Benutzeroberfläche.

  3. Martin Gräßlin: KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland
    Martin Gräßlin
    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

    Der Plasma-Desktop von KDE lässt sich nun auch unter Wayland benutzen, was Maintainer Martin Gräßlin als "wichtigen Schritt" bezeichnet. Zur vollen Wayland-Unterstützung braucht es aber noch Zeit.


  1. 18:41

  2. 16:27

  3. 16:04

  4. 15:06

  5. 14:42

  6. 14:09

  7. 13:27

  8. 13:02