Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM: DSL mit 200 MBit/s und WLAN…

Bonding

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bonding

    Autor: BarneyM 31.01.13 - 20:57

    Bonding ist totaler Blödsinn im Privatkunden-Bereich.

    Bonding, also die Kombination mehrerer (bis zu 4) TALs (Teilnehmeranschlussleitungen) wird im Geschäftkundenbereich schon seit langem bei SDSL gemacht. Aber bei Privatkunden im Massenmarkt macht das wenig Sinn, weil:

    1) Man benötigt die entsprechende Anzahl Inhouse Kupferleitungen vom APL (Hausverteiler) bis in die Wohnung. Wer hat in seiner Wohnung denn mehr als eine Kupfer-Doppelader zum APL? Oder Leerrohre bis in den Keller, oder Kabel-Steigschächte, Doppelboden und/oder abgehängte Decken, so dass man die Leitungen einfach einziehen könnte? Sowas gibt's nur in Bürogebäuden. Und wer will (und wer darf) schon die ganzen Wände im Haus aufstemmen ...

    2) Wenn jeder anfangen würde, Bonding haben zu wollen, wären schnell die Leitungen knapp zwischen HVT und KVZ, aber auch vom KVZ zur Hauseinführung und zum APL. Die gesamten Trassen und auch die APLs in den Häusern sind doch nie dafür geplant worden, dass jeder Haushalt zwei oder gar vier Kupfer-Doppeladern belegt. Schon heute kommt es regelmäßig vor, dass neue (zusätzliche) Anschlüsse nicht geschaltet werden können, weil der APL zu 100% belegt ist, und niemand eine APL Erweiterung bezahlen will. Zumal, wenn man eh die Erde aufreißen muss, um neue Kabel zu verlegen, man sowieso besser gleich Glasfaser verlegen könnte.

    Also: vergesset Bonding für den Privatkunden-Markt. Bonding ist ein absolutes Nischen-Thema im Geschäftskunden-Bereich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. IT-Spezialist / Entwickler (m/w)
    Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  2. Software-Entwickler/in für den Bereich HMI
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  3. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  4. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze
    Battlefield 1 angespielt
    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

    E3 2016 Electronic Arts hatte neben der im Stream gezeigten Fassung von Battlefield 1 für ausgewählte Journalisten noch eine weitere Version auf der E3 im Gepäck: die Closed Alpha. In einem dunklen Konferenzraum durften wir abseits vom Messetrubel Gameplay aufzeichnen und erste Eindrücke des kommenden Multiplayer-Shooters im ersten Weltkrieg sammeln.

  2. Förderung: Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann
    Förderung
    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

    Fiber-To-The-Home (FTTH) kann billiger sein, räumt die Deutsche Telekom ein. Dies gelte für abgelegene Ortsteile, Weiler und Gehöfte. Vectoring wird zudem nicht staatlich gefördert.

  3. Procter & Gamble: Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist
    Procter & Gamble
    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

    Pampers mit Sensoren sind für den Procter & Gamble-Konzern eine Option. Zahnbürsten melden bereits, wenn der Nutzer zu stark drückt oder zu kurz putzt.


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32