Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM: DSL mit 200 MBit/s und WLAN…

Bonding

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bonding

    Autor: BarneyM 31.01.13 - 20:57

    Bonding ist totaler Blödsinn im Privatkunden-Bereich.

    Bonding, also die Kombination mehrerer (bis zu 4) TALs (Teilnehmeranschlussleitungen) wird im Geschäftkundenbereich schon seit langem bei SDSL gemacht. Aber bei Privatkunden im Massenmarkt macht das wenig Sinn, weil:

    1) Man benötigt die entsprechende Anzahl Inhouse Kupferleitungen vom APL (Hausverteiler) bis in die Wohnung. Wer hat in seiner Wohnung denn mehr als eine Kupfer-Doppelader zum APL? Oder Leerrohre bis in den Keller, oder Kabel-Steigschächte, Doppelboden und/oder abgehängte Decken, so dass man die Leitungen einfach einziehen könnte? Sowas gibt's nur in Bürogebäuden. Und wer will (und wer darf) schon die ganzen Wände im Haus aufstemmen ...

    2) Wenn jeder anfangen würde, Bonding haben zu wollen, wären schnell die Leitungen knapp zwischen HVT und KVZ, aber auch vom KVZ zur Hauseinführung und zum APL. Die gesamten Trassen und auch die APLs in den Häusern sind doch nie dafür geplant worden, dass jeder Haushalt zwei oder gar vier Kupfer-Doppeladern belegt. Schon heute kommt es regelmäßig vor, dass neue (zusätzliche) Anschlüsse nicht geschaltet werden können, weil der APL zu 100% belegt ist, und niemand eine APL Erweiterung bezahlen will. Zumal, wenn man eh die Erde aufreißen muss, um neue Kabel zu verlegen, man sowieso besser gleich Glasfaser verlegen könnte.

    Also: vergesset Bonding für den Privatkunden-Markt. Bonding ist ein absolutes Nischen-Thema im Geschäftskunden-Bereich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Informatiker / Application-Manager EAI/BI (m/w)
    TransnetBW GmbH, Wendlingen bei Stuttgart
  2. Online Prozessmanager (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. Programmierer (m/w)
    Krebsregister Rheinland-Pfalz gGmbH, Mainz
  4. Softwareentwickler (m/w) Web Frontend
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe

 

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Samsung-UHDTV kaufen und Sommer-Bonus erhalten
    100,00€ bis 1.000,00€ Cashback
  2. NEU: Apple TV MD199FD/A (3. Generation, 1080p) schwarz
    65,00€
  3. PCGH-Performance-PC Fury-X-Edition
    (Core i7-4790K + AMD Radeon R9 Fury X)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück
    Multimedia-Bibliothek
    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

    Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

  2. Demo wegen #Landesverrat: "Come and get us all, motherfuckers"
    Demo wegen #Landesverrat
    "Come and get us all, motherfuckers"

    Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Berlin für die Pressefreiheit demonstriert. Die Redner forderten, die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen das Blog Netzpolitik.org und dessen Informanten sofort einzustellen.

  3. Tor-Netzwerk: Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden
    Tor-Netzwerk
    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

    Geht es nach den Plänen des Library-Freedom-Projekts sollen künftig alle öffentlichen Bibliotheken in den USA einen Exit-Server für das Tor-Netzwerk bereitstellen.


  1. 11:30

  2. 10:46

  3. 12:40

  4. 12:00

  5. 11:22

  6. 10:34

  7. 09:37

  8. 18:46