Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM: DSL mit 200 MBit/s und WLAN…

Ich fühl mich mit meinem 54MBit/s-WLAN langsam alt (k.T.)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich fühl mich mit meinem 54MBit/s-WLAN langsam alt (k.T.)

    Autor: c3rl 31.01.13 - 13:07

    ­

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich fühl mich mit meinem 54MBit/s-WLAN langsam alt (k.T.)

    Autor: TC 31.01.13 - 13:56

    aber du bist nicht allein!

    ...7050 streichel*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich fühl mich mit meinem 54MBit/s-WLAN langsam alt (k.T.)

    Autor: nonameHBN 31.01.13 - 15:00

    Ihr gehört ins Museum, wirklich jetzt. Aber ich musste kurzzeitig meine 7050 auspacken und verwenden, da meine 7270 kein DSL-Sync mehr machen wollte. Mangels DECT-Modul an der 7050 (das WLAN mit 1 Antenne ist ja mal affig) kam dann die 7390+WLAN Repeater her. Daher kann ich euch mitfühlen.

    Jetzt muss ich nur noch die 7270 wieder repariert bekommen, dann geht die zur SchwiMu und bekomme meine 7170 wieder.

    Was mir noch auffällt, ich habe eindeutig zu viele Fritz!Boxen zu Hause. Die 3050 liegt auch noch irgendwo herum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich fühl mich mit meinem 54MBit/s-WLAN langsam alt (k.T.)

    Autor: TC 31.01.13 - 15:59

    naja, bei nichtmal ganz vollen 7k - Dämpfung sei Dank - reicht auch noch die 7050 ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich fühl mich mit meinem 54MBit/s-WLAN langsam alt (k.T.)

    Autor: LinuxMcBook 31.01.13 - 22:32

    Und wenn ich dir jetzt sage, dass bei gleicher Dämpfung mit einem neueren Router vielleicht über 9Mbit drin wären? :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektmanager/in Personalwesen Zeitwirtschaft
    Universitätsklinikum Bonn AöR, Bonn
  2. C++ Software-Entwickler (m/w) Embedded System
    e.solutions GmbH, Erlangen
  3. Web Developer Frontend oder Backend (m/w)
    Sevenval Technologies GmbH, Köln
  4. (Lead) Analytics Engineer (m/w)
    Deutsche Bank | Eschborn, Eschborn

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB GDDR5
    354,69€
  2. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    8,94€
  3. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 546,75€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  2. Internet Explorer Notfall-Patch für Microsofts Browser
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

  1. TV-Kabelnetzbetreiber: Tele Columbus startet Mobilfunktarif für 20 Euro
    TV-Kabelnetzbetreiber
    Tele Columbus startet Mobilfunktarif für 20 Euro

    Tele Columbus bietet auch Mobilfunk an. Es gibt ein 2-GByte-Datenpaket und eine Flatrate ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz. Das Angebot gibt es nur bei zweijähriger Vertragsbindung, dazu kommt eine Anschlussgebühr.

  2. Projekt Airbos: Nasa fotografiert Überschall-Druckwellen
    Projekt Airbos
    Nasa fotografiert Überschall-Druckwellen

    Schicke Fotos von Flugzeugen, die gerade die Schallmauer durchbrechen, hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa veröffentlicht. Die Bilder sollen dazu eingesetzt werden, Überschallflugzeuge leiser zu machen.

  3. IP-Spoofing: Bittorrent schließt DRDoS-Schwachstelle
    IP-Spoofing
    Bittorrent schließt DRDoS-Schwachstelle

    Für die jüngst veröffentlichte DRDoS-Schwachstelle hat Bittorrent bereits einen Patch bereitgestellt. Anwender sollten ihre Software beizeiten aktualisieren. Ganz schließen lässt sich die Lücke aber nicht.


  1. 18:54

  2. 18:48

  3. 18:35

  4. 18:11

  5. 17:54

  6. 17:28

  7. 16:57

  8. 16:39