1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brother: Drucken im Querformat…

wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

    Autor: Xstream 07.12.12 - 09:07

    wäre es nicht sinnvoller wenn es sowohl vorwärts als auch rückwärts druckt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

    Autor: flasherle 07.12.12 - 09:17

    hahah das wollt ich auch grade schreiben, das war mein erster gedanke :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

    Autor: irata 07.12.12 - 09:22

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wäre es nicht sinnvoller wenn es sowohl vorwärts als auch rückwärts druckt

    Ernsthaft? Das machen doch eigentlich alle Drucker seit Jahrzehnten.
    Beim Querdruck muss er nur nicht so oft wechseln.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

    Autor: Tuca 07.12.12 - 09:35

    Querdruck ist leider nur bei relativ vollen Seiten sinnvoll. Will man nur wenige Zeilen Text drucken, so muss der Druckkopf wesentlich häufiger die Richtung wechseln, als bei einem herkömmlichen Drucker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

    Autor: F.A.M.C. 07.12.12 - 09:58

    Würde es sich dann nicht anbieten, einen Drucker zu bauen, dessen Druckkopf sich gleichzeitig vor und zurück sowie seitwärts bewegen kann? Dann könnte bei zwei Zeilen der Druckkopf am Anfang bleiben und nicht über die ganze Seite fahren. Und wenn die Seite voll ist, behält er den normalen Rhythmus bei. =)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

    Autor: Raumzeitkrümmer 07.12.12 - 10:11

    Der Druckkopf ist nicht gezwungen immer bis zum Blattende zu fahren. Er kann auch früher zurückkehren.

    Ich nehme an, dass dieser Drucker einfach weniger Platz einnimmt. Beim Drucken und einscannen liegt das Papier in gleicher Richtung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

    Autor: dahana 07.12.12 - 10:39

    Man kann es halt nicht jedem Recht machen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

    Autor: irata 07.12.12 - 13:09

    F.A.M.C. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde es sich dann nicht anbieten, einen Drucker zu bauen, dessen Druckkopf
    > sich gleichzeitig vor und zurück sowie seitwärts bewegen kann?

    Oder der Druckkopf bleibt stehen, und das Blatt wird bewegt?
    Oder man nimmt gleich einen Plotter?
    ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

    Autor: F.A.M.C. 07.12.12 - 13:50

    Oh, ich dachte der Druckkopf muss immer ganz zurückfahren.

    Bei meiner Variante könnte er dann aber vom Querformatdrucken ins Hochformatdrucken wechseln und wäre dann (vermutlich?) schneller.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

    Autor: F.A.M.C. 07.12.12 - 13:53

    Du hast mich wohl nicht verstanden. Der Druckkopf soll je nach Notwendigkeit oder Effektivität seine Druckrichtung ändern um immer den möglichst besten Weg zu wählen. Das Papier will ich nicht bewegen. =(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: wieso muss das druckwerk überhaupt zurück laufen?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.12.12 - 13:56

    SO wie ich irata kenne, hat er das schon verstanden :-D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  2. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden
  3. Streckenerkennung Audi-Rennwagen fährt fahrerlos auf dem Hockenheimring

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

  1. Guardians of Peace: Nordkorea soll den Sony-Hack befohlen haben
    Guardians of Peace
    Nordkorea soll den Sony-Hack befohlen haben

    US-Behörden wollen in einem Bericht Nordkorea für die jüngsten Hackerangriffe verantwortlich machen. Nach Drohungen der Hackergruppe Guardians of Peace hat Sony Pictures die US-Premiere des Films The Interview abgesagt.

  2. Urteil: Finger weg vom Handy beim Autofahren
    Urteil
    Finger weg vom Handy beim Autofahren

    Nur mal schnell auf die Uhr gucken: Dafür sollten Autofahrer bei laufendem Motor nicht ihr Handy in die Hand nehmen - es drohen Bußgeld und Punkte in Flensburg.

  3. BSI-Sicherheitsbericht: Hacker beschädigen Hochofen in deutschem Stahlwerk
    BSI-Sicherheitsbericht
    Hacker beschädigen Hochofen in deutschem Stahlwerk

    Das BSI registriert immer raffiniertere Angriffe auf IT-Systeme. Betroffen waren zuletzt auch Großkonzerne und Produktionsanlagen. Hochrangige Mitarbeiter fielen auf Phishing-Mails herein.


  1. 08:39

  2. 07:19

  3. 18:57

  4. 17:27

  5. 17:00

  6. 16:54

  7. 15:36

  8. 15:09