Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Buffalo Technology: Festplatte mit…

Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: Sinnfrei 24.05.13 - 11:08

    Wenn ich auf die Festplatte ein Backup von mehreren GB ziehe, dürfte die schnell auf normale Geschwindigkeiten zurückfallen.

    __________________
    ...

  2. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: dabbes 24.05.13 - 11:13

    Wenn du erstmalig etwas SICHER auf das System schreibst, dann nützt der Cache garnichts.

    Demnächst geben die Anbieter Übertragungsraten von 170 GBit an, vom Prozessor zum RAM... es muss ja nur noch vom RAM auf die Platte geschrieben werden, das ist doch Unsinn.

    Was nützt mir ein Backup Store der alles im Cache hat und bei Stromausfall sind die Daten weg.

  3. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: anonfag 24.05.13 - 11:22

    Naja, es ist wohl durchaus möglich durch kleine Akkus oder gute Kondensatoren genügend Strom zu "lagern", damit bei Stormausfall der komplette Cache noch geschrieben werden kann.

  4. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: dabbes 24.05.13 - 13:48

    Natürlich, aber nicht bei billig-Homegeräten... wie diesem.

  5. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: anonfag 24.05.13 - 13:53

    So billig ist das Teil auch wieder nicht. Zwei Lithium Ionen Akkus und eine Spannungsregelung würden locker ausreichen eine 3.5 Zoll Festplatte für ein bis zwei Stunden zu betreiben, was wiederum locker ausreichen sollte um den gesamten Cache zuverlässig zu leeren.

    Solange man sowas aber nicht vorher weiß ist das Gerät meiner Meinung nach aber völlig uninteressant.

  6. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: m9898 24.05.13 - 14:17

    Ganz ehrlich, ich hatte hier in Deutschland noch keinen einzigen Stromausfall.
    Weiß ja nicht, was ihr alle für schrottige Stromanbieter und Leitungen habt...

  7. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: Oldschooler 24.05.13 - 14:35

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, ich hatte hier in Deutschland noch keinen einzigen
    > Stromausfall.
    > Weiß ja nicht, was ihr alle für schrottige Stromanbieter und Leitungen
    > habt...

    Scheinbar hast noch nicht im IT-Bereich gearbeitet... Stromausfälle sind in Unternehmen so normal wie ein Sonnenaufgang.

  8. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: wmayer 24.05.13 - 16:48

    Dann läuft bei euch was gewaltig schief.

  9. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.13 - 22:22

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, ich hatte hier in Deutschland noch keinen einzigen
    > Stromausfall.
    > Weiß ja nicht, was ihr alle für schrottige Stromanbieter und Leitungen
    > habt...


    Dann hast du aber gewaltig Glueck gehabt, oder bist erst fuenf!

    Ich hatte in den letzten ca. fuenf Jahren jetzt zwei Stromausfaelle, die jeweils mindestens meine Strasse betroffen haben.

  10. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: HerrMannelig 25.05.13 - 02:52

    sturmschaden, bagger ne leitung angebuddelt, blitzschlag, geflogener fi schalter durch gerätedefekt.
    soll ich weiter aufzählen, was ich im letzten jahr für stromausfälle hatte?

  11. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: mkdo 25.05.13 - 12:50

    als Firma hat man in der Regel eine USV für sowas. Ausserdem steht in den meisten Leitfäden der Hersteller, dass der Cache in Business Umgebungen zu deaktivieren ist, wenn man keine BBU besitzt.

  12. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: Moe479 26.05.13 - 00:02

    gehe nicht davon aus dass jede für storrage-lösungen intressante region wie deutschland ist.

    in mitteleuropa ist es dank der umliegenden meere und des golfstromes, also des allgemein günstigen klimas einfach überland leitungen bis in jedes dorf zu stellen die wenig innitialkosten und pflege bedürfen.

    geh mal z.b. in den mittleren westen der usa und frag wie das so mit dem strom ist in der blizzard saison ... die die computer dort habnen haben entweder laptops mit akku oder vergleisweise fette usvs, denn wenn der strommast vereist und aufgrund des gewichtes umknikt, dann bleibt das so bis es die witterung zuläst ihn zu ersetzen.

    zum anderen gibt es auch hier stromaufälle, ofter als man denkt durch bauarbeiten im strassenbereich, ich selbst kann von zwei berichten in letzter zeit, mitten in der hauptstadt, weniger als eine sekunde reicht um herkömlichen netzteilen den saft für angeschlossene geräte zu nehmen.

    fazit: ein eingebauter akku der einsteigen kann wäre füre eine 'ram-hhd'-kombination keine schlechte idee.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.13 00:06 durch Moe479.

  13. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.05.13 - 17:28

    Stromausfälle werden bald wöchentlich mindestens einmal vorkommen. In ganz EU.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.05.13 - 17:28

    Kann ich auch bestätigen. Meist sind Bauarbeiten Schuld, wo die Baggerfahrer wohl nichtmal gelernt sind.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Funktioniert aber nur bei Datenmengen die kleiner als der Cache sind, oder?

    Autor: Geistesgegenwart 26.05.13 - 22:20

    Live miterlebt in Karlsruhe, 2008:

    "Nach einem Brand bei einem Messwandler im Umspannwerk im Rheinhafen (Heizkraftwerk-West) fiel gegen 17:36 Uhr der Strom flächendeckend aus. Dabei fielen im Berufsverkehr alle Ampelanlagen aus, was zu langen Staus führte. Etwa 140.000 Haushalte waren betroffen, nach rund 1,5 Stunden war der Strom wieder überall verfügbar"

    (Quelle mit Auflistung weiter Stromausfälle: http://ka.stadtwiki.net/Stromausfall)

    War lustig damals, das totale Straßenchaos und absolute Dunkelheit da auch die Laternen betroffen waren. Man merkt das ohne Strom nix geht, die Leute sind aus Ihren Häusern alle vor die Tür um zu "gucken".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. ABUS August Bremicker Söhne KG, Rehe
  4. Unitymedia GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38