1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cherry B.Unlimited AES: Drahtloses…

Tastaturqualität?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tastaturqualität?

    Autor: demon driver 21.01.13 - 12:49

    Ich hab im Büro eine G230 der ersten Generation, die sieht im Haupttastenteil genauso aus, nur dass sie weiß ist und kabelgebunden ist. Die hält inzwischen schon einige Jahre. Und im Gegensatz zu den drahtlosen, die ich bisher hatte, gibt es auch keine Probleme mit Batterien (ich hatte schon Tastaturen, da war alle paar Wochen ein neuer Satz fällig, außerdem konnte es tatsächlich vorkommen, dass man plötzlich auf dem Schirm des Kollegen am Schreibtisch nebenan rumschrieb).

    Da ich die G230 vom Anschlag und Tastenhub her auf Anhieb geiler fand als alles Bisherige an Desktop-Tastaturen, hab ich mir damals natürlich gleich auch eine für zuhause besorgt. Leider mit dem Ergebnis, dass sich bei dieser etwas jüngeren Variante schon nach wenigen Wochen die Tastenbeschriftung abzunutzen begann. Holte mir irgendwann nochmal eine neue, mit demselben Effekt. Inzwischen hab ich eine ganz andere, deren Anschlag mir aber deutlich weniger gut gefällt.

    Ich würde ja gerne wieder eine Cherry nehmen, zum Beispiel die hier gezeigte. Bei einem Preis von 50 Euro für Tastaur und Maus hab ich jetzt aber akute Zweifel, dass es da in Sachen Fertigungs- und Beschriftungsqualität besser aussieht, oder kann mir da jemand die Bedenken ausreden?

    Cheers,
    d. d.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Tastaturqualität?

    Autor: FaLLoC 21.01.13 - 12:56

    Diese Kurzhub-Tastaturen sind doch eine ergonomische Katastrophe. Ich komme mit denen nicht so gut klar, das merke ich immer, wenn ich mal ausnahmsweise mit der Notebooktastatur arbeiten muss.

    Naja, Menschen sind verschieden und jeder hat halt so seine Vorlieben, und wenn Du mit der G230 gut klar kommst, ist diese vieleicht einen Versuchwert.

    --
    FaLLoC

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Tastaturqualität?

    Autor: Scrapo 21.01.13 - 15:48

    Das Ergonomieproblem bei der Notebooktastatur liegt eher an der Position der Tastatur als an den Kurzhub-Tasten. Die Handfläche liegt nicht auf dem Tisch auf, sondern auf dem Notebook und der Abstand zum Monitor ist viel zu gering -> äußerst unangenehm. Eine eigene getrennte Kurzhub-Tastatur lässt sich deutlich besser bedienen als eine mit größerem Anschlag.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Tastaturqualität?

    Autor: FaLLoC 23.01.13 - 13:11

    Scrapo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ergonomieproblem bei der Notebooktastatur liegt eher an der Position
    > der Tastatur als an den Kurzhub-Tasten. Die Handfläche liegt nicht auf dem
    > Tisch auf, sondern auf dem Notebook

    Handballen auflegen macht man ja eigentlich garnicht.
    Nagut, ich machs auch ;-P

    > und der Abstand zum Monitor ist viel zu
    > gering -> äußerst unangenehm. Eine eigene getrennte Kurzhub-Tastatur lässt
    > sich deutlich besser bedienen als eine mit größerem Anschlag.

    Da muss ich entschieden widersprechen. Eine ordentliche Langhub-Tastatur mit so um die 4 mm Hub löst auf halber Strecke aus. D.h. man muss die Tasten nicht bis nach unten durchprügeln (bottoming out), was bei viel Schreiben sehr angenehm für die Finger ist.

    Mir ist noch keine Kurzhub-Tastatur begegnet, die auch nur sowas ähnliches wie einen ordentlichen Druckpunkt hat, und ich habe einige ausprobiert. Wie soll das auf der kurzen Strecke auch gehen.

    --
    FaLLoC

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Soziales Netzwerk Sociax: Das Facebook mit mehr Privatsphäre
Soziales Netzwerk Sociax
Das Facebook mit mehr Privatsphäre
  1. Nepal Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern
  2. Karrierenetzwerk LinkedIn will Zukauf für 1,5 Milliarden US-Dollar
  3. Soziale Netzwerke Vernetzt und zugenäht!

Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

  1. Googles Project Vault: Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte
    Googles Project Vault
    Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte

    Verschlüsselter Speicher und zugleich ein kleiner Computer für kryptographische Berechnungen: Google entwickelt mit Project Vault einen Rechner, der auf einer Micro-SD-Karte untergebracht ist.

  2. Project Jacquard: Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke
    Project Jacquard
    Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke

    Steuern wir künftig Smartphones und Tablets ohne ihren Touchscreen berühren zu müssen, einfach mit einer Bewegung über unsere Kleidung? Googles Forschungsabteilung entwickelt im Project Jacquard eine Eingabefläche aus Stoff. Erster Kooperationspartner soll Levi's sein.

  3. Project Abacus: Google will Passwörter eliminieren
    Project Abacus
    Google will Passwörter eliminieren

    Googles Forschungsabteilung ATAP will mit Project Abacus eine Authentifizierung entwickeln, die die Eingabe von Kennwörtern überflüssig macht. Dabei wird anhand des Nutzerverhaltens ständig geprüft, ob der Anwender wirklich der ist, für den er sich ausgibt.


  1. 16:27

  2. 14:12

  3. 13:39

  4. 12:55

  5. 12:21

  6. 11:04

  7. 09:01

  8. 18:56