1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitaler Zeichenstift: Wacom…

Grenzt an Betrug?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grenzt an Betrug?

    Autor: Peter Maier 29.11.12 - 15:54

    Also da der Inkling definitiv NICHT so funktioniert wie versprochen, grenzt m.M.n. dieses Wacom Produkt an Betrug.

    Natürlich weiß Wacom selbst, wie ungenau der Inkling ist, und dass man damit in der Praxis keine Zeichnungen digitalisieren kann (... die komplexer als 3 Striche sind).

    Die Striche liegen teilweise DEUTLICH mehr als 1 cm daneben! Meistens jedoch "nur" 5mm ... akurate Linien sind aber unmöglich. Völlig unbrauchbar für alles, was über grobe Scribble hinaus geht.

    Die Idee mag gut sein, aber die Dreistigkeit von Wacom, so ein unfertiges und fehlerhaftes Produkt zu vertreiben, ist kaum zu übertreffen.

    Man sehe sich mal diverse Rezensionen an, u.a. bei Amazon, usw. Man sieht deutlich, dass ich nicht der einzige bin, der dieser Meinung ist.

    Ich kann alle nur vor dem Kauf warnen! Die Produktvideos sind extrem geschönt, hat mit der Realität NICHTS zu tun!

    Die Tatsache, dass die Software aktualisiert wurde, ändert leider nichts an den technischen Schwächen. Wie gesagt: Sehr gute Idee, schönes Konzept, aber (fast) unbrauchbar umgesetzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Grenzt an Betrug?

    Autor: frankylein 29.11.12 - 18:28

    also ich finde die Qualtität der digitalen Skizzen gut/ geil
    Liegt aber auch an meinen Zeichenstil wohl. Da fällt das nich auf
    Ich halt den Stift aber auch anstrengend senkrecht.
    Tolles Produkt.
    Aber anfangs musste ich den Stift sehr grob aufs Papier kloppen, das der anspringt und aufnimmt.
    Die Software die mitgeliefert wurde, fand ich frech.
    Lahmarschiges Update...
    Trotzdem, ich find das Ding geil.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Grafikkarte Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter
  2. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  3. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger

Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. KDE-Desktop Plasma 5 wird Standard in Opensuse Tumbleweed

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

  1. Communicator Bluetooth Headset: Kommunizieren wie Captain Kirk für 150 US-Dollar
    Communicator Bluetooth Headset
    Kommunizieren wie Captain Kirk für 150 US-Dollar

    Star-Trek-Fans können dank des Communicator Bluetooth Headsets bald stilgerecht telefonieren: Die Freisprecheinrichtung sieht aus wie die Sprechgeräte aus der ersten Star-Trek-Serie, als Vorlage wurde eine Originalrequisite genommen. Stilgerecht piepsen kann das Teil auch.

  2. Umfrage: Fast alle Onlinehändler von Poststreik betroffen
    Umfrage
    Fast alle Onlinehändler von Poststreik betroffen

    Onlineshops waren wie erwartet stark von dem Poststreik betroffen. Viele bekamen Beschwerden ihrer Kunden.

  3. Firefox: Mozilla will XUL-Oberfläche offiziell abschaffen
    Firefox
    Mozilla will XUL-Oberfläche offiziell abschaffen

    Nach ersten Experimenten mit einem HTML-UI wollen die Firefox-Macher nun offiziell die alte Eigenentwicklung XUL ersetzen. Noch ist aber nicht klar, wie genau das geschehen soll. Das Team stellt sich deshalb auf hitzige Diskussionen ein.


  1. 17:33

  2. 16:35

  3. 15:47

  4. 14:25

  5. 14:17

  6. 14:11

  7. 13:35

  8. 13:09