1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Normen: Apple darf Mac Pro…

Apple Geräte sind unssicher!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple Geräte sind unssicher!

    Autor: theanswerto1984is1776 01.02.13 - 12:11

    Man könnte ja jetzt meinen, dass die Mac-Pro devices notorisch unsicher sind. Immerhin entsprechen sie ja nicht irgendeiner von unserer SuperGovernment(der EU) ersponnenen Vorschrift.

    Und jetzt nachdem ich eure Aufmerksamkeit habe:
    So gerne ich hier gegen Apple bashen würde, sollte man doch mal wieder die aufgeblähte EU ins auge rufen. Offensichtlich hat es vor dieser Richtlinie keine nennenswerten verletzungen durch dieses "Unsichere" Gerät gegeben, was die Richtlinie vollkommen unsinnig macht. Hauptsache der Gesetzgeber hat mal wieder irgendwas sinnfrei reguliert. Wann merkt der merkbefreite Bürger eigentlich, dass Regulierung niemandem hilft? Man mag zwar manchmal kurzfristig persönlich positive Effekte spüren, aber auf lange sicht tut die Überregulierung der Regierung, und deren Superregierung nur eines: sie schadet dem Markt, und damit jedem von uns.
    Warum können wir uns nicht einfach wieder auf eine freie marktwirtschaft besinnen? Keine zwangsabgaben für ponzi-schemen wie Sozialversicherungen oder die GEZ, und ein wahrhaft freier markt, der durch angebot und nachfrage geregelt wird. Sollten sich in letzerem Szenario die Menschen reihenweise durch apple-geräte verletzen, kaufen sie halt keine mehr, und ein mitbewerber mit besserem Angebot übernimmt das geschäft!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Apple Geräte sind unssicher!

    Autor: non_sense 02.02.13 - 01:03

    Die Norm hat nichts mit der EU zu tun -.-

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Apple Geräte sind unssicher!

    Autor: theFiend 02.02.13 - 10:27

    theanswerto1984is1776 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >Wann merkt der merkbefreite
    > Bürger eigentlich, dass Regulierung niemandem hilft? Man mag zwar manchmal
    > kurzfristig persönlich positive Effekte spüren, aber auf lange sicht tut
    > die Überregulierung der Regierung, und deren Superregierung nur eines: sie
    > schadet dem Markt, und damit jedem von uns.
    > Warum können wir uns nicht einfach wieder auf eine freie marktwirtschaft
    > besinnen?

    Der "merkbefreite" Bürger hat in den letzten 4 Jahren vorallem eines gelernt: das die mähr vom freien Markt auch nur in´s Abseits führt.

    Das muss nicht im Umkehrschluss heissen das man Überregulierung gut findet, aber das der "freie Markt" dem Bürger letztlich mehr schadet sollten Finanz- und Schuldenkrise mehr als deutlich gezeigt haben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Apple Geräte sind unssicher!

    Autor: non_sense 02.02.13 - 10:51

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das muss nicht im Umkehrschluss heissen das man Überregulierung gut findet,
    > aber das der "freie Markt" dem Bürger letztlich mehr schadet sollten
    > Finanz- und Schuldenkrise mehr als deutlich gezeigt haben...

    Man sieht es ja bei den Banken, die aufgrund der schlechten Lage in ihrer Refinanzierung, nicht mehr auf die profitbringenden Verbriefungen setzen, sondern auf Pfandbriefe, die gesetzlich geregelt sind.

    Außerdem haben wir in Deutschland keine freie Marktwirtschaft, sondern eine soziale Marktwirtschaft, die aber zunehmend frei wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. MotionX: Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple
    MotionX
    Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple

    Schweizer Uhrenhersteller wollen nicht tatenlos zusehen, wie der Smartwatch-Markt ohne sie wächst: Mit der Plattform MotionX lassen sich ihre klassischen Uhrengehäuse nutzen. Drei Hersteller haben bereits Modelle angekündigt, doch Displays sucht man vergebens.

  2. Grafikfehler: Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland
    Grafikfehler
    Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

    Apple hat nun auch in Deutschland sein kostenloses Reparaturprogramm für Besitzer des Macbook Pro mit Grafikproblemen gestartet. Wer sein Notebook schon früher auf eigene Rechnung reparieren ließ, wird entschädigt.

  3. Uber: Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter
    Uber
    Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter

    Uber will seine Mitfahrdienste nicht in weiteren deutschen Städten anbieten. Der Taxikonkurrent zieht auch andere Konsequenzen aus dem Streit mit Behörden und Taxiunternehmen.


  1. 15:24

  2. 14:40

  3. 14:33

  4. 13:41

  5. 11:03

  6. 10:47

  7. 09:01

  8. 19:46