1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foxconn: Apple holt die Mac-Mini…

Arbeitsplatzvernichter

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arbeitsplatzvernichter

    Autor: Nogger 27.12.12 - 14:04

    Das kann doch nicht sein das Apple durch die neuen vollautomatischen Fabriken in China tausende Arbeitsplätze vernichtet. Wo bleiben die Maschinenstürmen hier im Forum wo bleibt die Revolution ;-)

    Ok im Ernst ich denke es wird der USA und andere Länder gut tun mehr Industrie ins eigene Land zurückzunehmen und nicht nur auf Diensleistungen und Finzanzwirktschaft zu setzten. Deutschland hat ja gott sei dank den ganzen Rummel nicht so mit gemacht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Arbeitsplatzvernichter

    Autor: ilja 27.12.12 - 15:14

    Thematisch passen folgender Artikel über "Insourcing" in den USA. Scheint ein Trend drüben zu sein, beim dem Apple auch mitmacht:

    http://www.theatlantic.com/magazine/archive/2012/12/the-insourcing-boom/309166/?single_page=true

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Arbeitsplatzvernichter

    Autor: Thaodan 27.12.12 - 16:13

    Schade das bei uns (und in allen anderen Deutschen Ländern) Patriotismus so out ist.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Arbeitsplatzvernichter

    Autor: SelfEsteem 27.12.12 - 18:33

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade das bei uns (und in allen anderen Deutschen Ländern) Patriotismus so
    > out ist.

    Und was hat es mit Patriotismus zutun?
    Eine (so weit wie möglich) vollautomatisierte Fabrik im eigenen Land aufzubauen und darin zu produzieren hat schlicht wirtschaftliche Gründe und hat ganz genau _nichts_ mit Patriotismus zutun.

    Würden in diesen Fabriken auch Millionen Menschen arbeiten, würde sich das nicht rechnen - dann würde auch Apple das Zeug lieber in China zusammenbauen lassen.
    Btw. würdest du wohl staunen, wie viel in so manch deutscher Fabrik bereits automatisiert ist (was die Fertigung in De erst ermöglicht).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 18:33 durch SelfEsteem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Elektromobilitätsgesetz: Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten
    Elektromobilitätsgesetz
    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

    Der Bundesrat hat das Elektromobilitätsgesetz passieren lassen, das Nutzern von Autos mit Elektro- und Plugin-Hybridantrieb Sonderrechte einräumt. Kommunen können ihnen erlauben, die Busspur zu verwenden und Parkplätze für Ladestationen einzurichten, auf denen die Fahrzeuge kostenlos parken dürfen.

  2. 2160p60: Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K
    2160p60
    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

    Ohne High-End-System keine flüssige Darstellung: Youtube bietet Videomaterial in Ultra-HD, also 3.840 x 2.160 Pixeln, und mit 60 Bildern pro Sekunde an. Das klappt noch nicht mit allen Browsern.

  3. Nuclide: Facebook stellt quelloffene IDE vor
    Nuclide
    Facebook stellt quelloffene IDE vor

    Die von Facebook vorgestellte IDE Nuclide unterstützt den PHP-Dialekt Hack sowie die Javascript-Projekte Flow und React des Unternehmens. Der Code basiert auf dem Github-Editor Atom, steht aber noch nicht öffentlich bereit.


  1. 15:52

  2. 15:22

  3. 14:24

  4. 14:00

  5. 13:45

  6. 13:44

  7. 13:05

  8. 12:43