1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce Titan: Nvidias 1.000-Euro…

Auch wegen der Überheblichkeit wird mir der Laden immer unsympathischer.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch wegen der Überheblichkeit wird mir der Laden immer unsympathischer.

    Autor Atalanttore 20.02.13 - 11:38

    Intel HD Graphics funktioniert von der Stange problemlos unter Linux und zwar ohne das Intel überhebliche Marketing-Versprechen nötig hätte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Auch wegen der Überheblichkeit wird mir der Laden immer unsympathischer.

    Autor cHaOs667 20.02.13 - 20:35

    Atalanttore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel HD Graphics funktioniert von der Stange problemlos unter Linux und
    > zwar ohne das Intel überhebliche Marketing-Versprechen nötig hätte.
    Du vergleichst jetzt nicht wirklich die "billige" Intel Grafik Lösung mit denen von Nvidia, oder?

    Gibt es eigentlich einen AutoCAD zertifizierten Grafikchip von Intel? Nein? Wundert mich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Auch wegen der Überheblichkeit wird mir der Laden immer unsympathischer.

    Autor Atalanttore 20.02.13 - 20:59

    cHaOs667 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergleichst jetzt nicht wirklich die "billige" Intel Grafik Lösung mit
    > denen von Nvidia, oder?

    Doch, da sie für die meisten Anwendungen (Internet, Office) mehr als ausreichend sind.


    > Gibt es eigentlich einen AutoCAD zertifizierten Grafikchip von Intel? Nein?
    > Wundert mich nicht.

    Was sagen AutoCAD-Zertifizierungen über die Qualität von Grafikprozessoren aus?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  2. Kreditech Deutsches Startup bekommt 40 Millionen US-Dollar
  3. Internetunternehmen Startup-Zentrum Factory in Berlin eröffnet

Deutschland: E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
Deutschland
E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  1. Dead Island 2 angespielt Nur ein kopfloser Zombie ist ein guter Zombie
  2. Grey Goo angespielt Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  3. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht

Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

  1. Leistungsschutzrecht: Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück
    Leistungsschutzrecht
    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

    Niederlage für die Verlage im Kampf gegen Google: Das Bundeskartellamt sieht keine Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenkonzern seine Marktmacht missbraucht. Beide Kontrahenten könnten aber in Zukunft Ärger mit der Behörde bekommen.

  2. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  3. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.


  1. 23:16

  2. 16:02

  3. 15:45

  4. 14:50

  5. 14:00

  6. 13:57

  7. 13:43

  8. 13:12