Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iMac bei iFixit: Wechselbare CPU…

21 Zoll Modell mit 5400 rpm

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 21 Zoll Modell mit 5400 rpm

    Autor: Shadewalkerz 02.12.12 - 14:21

    Ein Desktop mit einer Festplatte mit 5400 rpm. Nein danke, da kann ich mir auch gleich ein Notebook mit Dockingstation hinstellen.


    Ich bleibe bei meinem selbst zusammengebauten Tower. Da kann ich alle Komponenten tauschen wie ich will und unter dem Schreibtisch stört er auch nicht.

    iMacs sind wirklich schöne Geräte, für "normale" Anwender bestimmt gut zu gebrauchen. Für Bastler wie mich sind sie allerdings nutzlos.

  2. Re: 21 Zoll Modell mit 5400 rpm

    Autor: Themenzersetzer 02.12.12 - 14:27

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iMacs sind wirklich schöne Geräte, für "normale" Anwender bestimmt gut zu
    > gebrauchen. Für Bastler wie mich sind sie allerdings nutzlos.


    Danke Cap Obvious.

  3. wer kauft sowas auch?

    Autor: ubuntu_user 02.12.12 - 15:14

    nicht mobil wie ein laptop aber mit dessen nachteile.
    nichtmal ansatzweise leistungsstark für den preis

    kategorie schlepptop, laptop/sub, thinclient (dafür aber keine 2000 $), leistungsstarker tower haben alle ihre daseinsberechtigung. die imacs hingegen sind wie nen porsche der auf 100 km/h gedrosselt ist.

  4. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: AndyBundy 02.12.12 - 15:23

    Der Unterschied zu anderen Computern ist der, dass die Hardwarekomponenten aufeinander abgestimmt sind, dass die Treiber in der Regel einwandfrei funktionieren (was auch den Aufwand bei Fehlersuche /-beseitigung bzgl. evtl. Treiberproblemen eindämmt). Die Programme, die für diese Geräte und das Betriebssystem geschrieben werden, müssen nicht zig Hardwarekomponenten und Ausnahmen in Betracht ziehen.

    Ich bin kein Apple-Fan, kann aber den Nutzen hier und da durchaus verstehen. Ob der Preis dafür gerechtfertigt ist, sei erst mal dahingestellt.

  5. Re: 21 Zoll Modell mit 5400 rpm

    Autor: zettifour 02.12.12 - 15:23

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Desktop mit einer Festplatte mit 5400 rpm. Nein danke, da kann ich mir
    > auch gleich ein Notebook mit Dockingstation hinstellen.
    Naja, 1TB mit 128GB als FusionDrive sollte wohl vom Speed reichen. Jedenfalls unter MacOS oder Win in einer VM. Wenn man den Mac mit Win oder Linux bootet hat man wohl nix von FusionDrive.
    Mist ist aber, daß beim kleinen Mac der RAM nicht selber aufrüstbar ist. Da sollte man gleich einenmmit mehr RAM ordern.

    > Ich bleibe bei meinem selbst zusammengebauten Tower. Da kann ich alle
    > Komponenten tauschen wie ich will und unter dem Schreibtisch stört er auch
    > nicht.
    >
    > iMacs sind wirklich schöne Geräte, für "normale" Anwender bestimmt gut zu
    > gebrauchen. Für Bastler wie mich sind sie allerdings nutzlos.
    Das ist wohl wahr.

  6. Re: 21 Zoll Modell mit 5400 rpm

    Autor: Raumzeitkrümmer 02.12.12 - 15:27

    27" und selber aufrüsten ist billiger.

  7. Re: 21 Zoll Modell mit 5400 rpm

    Autor: zettifour 02.12.12 - 15:36

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 27" und selber aufrüsten ist billiger.

    Aber nicht so schön ;-) Und dann leider ohne Mac OS....

    Nur für Win/Linux einen iMac zu kaufen ist sicher Perlen vor die Säue....

  8. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: ubuntu_user 02.12.12 - 15:40

    AndyBundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin kein Apple-Fan, kann aber den Nutzen hier und da durchaus
    > verstehen. Ob der Preis dafür gerechtfertigt ist, sei erst mal
    > dahingestellt.

    das ist blödsinn.
    das ändert ja an meiner kritik nicht das geringste. das was du beschreibst würde ja auch auf:
    -> thinclients (also deutlich günstigere rechner.) es gibt ja solch applen"nachbauten" die dann aber nur 500 euro kosten.
    -> apple mac pro
    zutreffen

  9. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: Raumzeitkrümmer 02.12.12 - 15:50

    Es geht doch um die Frage, wie viele Gräte man auf dem Schreibtisch haben möchte.

    Normal sind:
    Tastatur, Maus, Bildschirm und Rechner.

    Was spricht dagegen, den Rechner in den Bildschirm zu verlegen? Natürlich könnte man einen Mac Mini auf die Rückseite eines Bildschirms kleben...

  10. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: ubuntu_user 02.12.12 - 18:37

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht dagegen, den Rechner in den Bildschirm zu verlegen? Natürlich
    > könnte man einen Mac Mini auf die Rückseite eines Bildschirms kleben...

    dass das gerät ca dreimal so teuer ist wie vergleichbare leistungsschwache produkte und man das auch deutlich günstiger hätte lösen können.

  11. Re: 21 Zoll Modell mit 5400 rpm

    Autor: stoneburner 02.12.12 - 19:09

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Raumzeitkrümmer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 27" und selber aufrüsten ist billiger.
    >
    > Aber nicht so schön ;-) Und dann leider ohne Mac OS....
    >

    ich glaube er meinte einen 27" imac kaufen und selbst aufrüsten (bei dem kann man den speicher selbst austauschen)

  12. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: Flying Circus 02.12.12 - 19:50

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht dagegen, den Rechner in den Bildschirm zu verlegen?

    - Weniger Platz im Gehäuse - außer, man möchte ein Gerät von der Größe eines Röhremonitors - bedingt kleinere, teurere Komponenten, die sich im Zweifel schwerer austauschen / reparieren lassen
    - Hitzeproblem, wie bei Notebooks, daher weniger Lust bzw. aufwendigere Kühllösungen
    - Geht etwas im Rechner kaputt und kann man es nicht selbst reparieren, ist die gesamte Kombination weg. Bei einem Tower mit Bildschirm hat man da mehr Möglichkeiten.

    > Natürlich könnte man einen Mac Mini auf die Rückseite eines Bildschirms
    > kleben...

    Es gibt Mini-PCs zum Anschrauben an Displays.

  13. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: Raumzeitkrümmer 02.12.12 - 21:07

    Ich wunder mich auch immer, dass es Rechner für 300 oder 500 Euro gibt. Wenn ich bei Amazon nachschaue, finde ich Tower für 6000 Euro mit 30% Rabatt. Damit liegen die dann preislich beim Mac Pro mit 6 Core Prozessor, zwei optischen Laufwerken und 12 GB RAM.

  14. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: Junior-Consultant 02.12.12 - 21:37

    "Leistung" ist für viele, sehr viele Leute nicht Frames pro Sekunde, Features auf der Verpackung oder Anzahl Megahertz.

  15. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: NIKB 02.12.12 - 23:16

    Kinder, warum eigentlich so verbissen?

    Mit einem Oper Corsa kann man ja auch viel kostengünstiger die Höchstgeschwindigkeit aller Länder außer Deutschland ausfahren, trotzdem kaufen Leute Autos wie einen Porsche 911 oder BMW 5er. Die kosten schnell das Mehrfache...

    iMacs sehen umwerfend aus, sind leise und stromsparend und sind einer der Wege, an OS X zu kommen.

    Es steht ja jedem frei, das für sich anders zu sehen/lösen.

    Wenn man im PC-Bereich ein tolles Notebook haben möchte, dann bekommt man die Rechenleistung auch billiger als bei Apple. Wenn man bei Lenovo aber zum T4xx greift oder sich für Elitebooks interessiert, ist meist keine Preisdifferenz zu Apple da. Die Notebooks bieten zumeist den besseren Support (Vor-Ort), Apple die besseren Detaillösungen (MagSafe)...und schon ist das Rennen offen.

    Und Apple ist nicht Marktführer bei Notebooks über 1000 EUR in den USA, weil alle Leute, die sowas kaufen völlig bescheuert sind.

  16. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: QDOS 02.12.12 - 23:19

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Apple ist nicht Marktführer bei Notebooks über 1000 EUR in den USA,
    > weil alle Leute, die sowas kaufen völlig bescheuert sind.
    Mit dem massiven Product Placement und dem sozialen Druck (http://www.nefarious-240z.com/Pub/ThinkDifferent.jpg) hat's sicher mal nix zu tun. In diesem Sinne: Think Different...

  17. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: Trollfeeder 03.12.12 - 15:02

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht doch um die Frage, wie viele Gräte man auf dem Schreibtisch haben
    > möchte.
    >
    > Normal sind:
    > Tastatur, Maus, Bildschirm und Rechner.
    >
    > Was spricht dagegen, den Rechner in den Bildschirm zu verlegen? Natürlich
    > könnte man einen Mac Mini auf die Rückseite eines Bildschirms kleben...

    Das man den Monitor verliert wenn der Rechner kaputt ist, oder umgekehrt. Das ist immer das Problem bei Multifunktionsgeräten. Klar man könnte es reparieren lassen, aber da schiebt man ja auch gerade den Riegel vor.
    Man hätte es auch wie beim Revo lösen können, also einfach ein Gehäuse das sich an die Standard Vesa Halterungen des Monitors schrauben läßt. Aber dann könnte der Kunde ja auch zu einem anderen Monitor greifen und das ist sicher nicht gewollt.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  18. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: Trollfeeder 03.12.12 - 15:05

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NIKB schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und Apple ist nicht Marktführer bei Notebooks über 1000 EUR in den USA,
    > > weil alle Leute, die sowas kaufen völlig bescheuert sind.
    > Mit dem massiven Product Placement und dem sozialen Druck
    > (www.nefarious-240z.com hat's sicher mal nix zu tun. In diesem Sinne: Think
    > Different...

    Jop! Product Placement so schlimm das es mittlerweile auffällt wenn in einer amerikanischen Serie mal ein anderer Laptop oder ein anderes Handy auftaucht.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  19. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: Trollfeeder 03.12.12 - 15:10

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wunder mich auch immer, dass es Rechner für 300 oder 500 Euro gibt.
    > Wenn ich bei Amazon nachschaue, finde ich Tower für 6000 Euro mit 30%
    > Rabatt. Damit liegen die dann preislich beim Mac Pro mit 6 Core Prozessor,
    > zwei optischen Laufwerken und 12 GB RAM.

    Sowas hier liegt sicher etwas über den Leistungen eines Mac pro und sich er auch über dessen Ausstattung.^^ Gerade was Videobearbeitung via Cuda angeht.
    Link

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  20. Re: wer kauft sowas auch?

    Autor: Maxiklin 03.12.12 - 16:01

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht mobil wie ein laptop aber mit dessen nachteile.
    > nichtmal ansatzweise leistungsstark für den preis
    >
    > kategorie schlepptop, laptop/sub, thinclient (dafür aber keine 2000 $),
    > leistungsstarker tower haben alle ihre daseinsberechtigung. die imacs
    > hingegen sind wie nen porsche der auf 100 km/h gedrosselt ist.

    Tut mir leid, aber das stimmt absolut nicht :-) Inzwischen sollte sich herumgesprochen haben, daß man die nackten Zahlen von CPU, RAM, GPU etc. nicht zwischen PCs und MAcs vergleichen kann. Die neuen iMacs gehen ab wie es kein PC kann, alles optimiert, ob Treiber, das Betriebssystem an sich etc. Also um beim Vergleich zu bleiben, sind imacs wie ein Porsche, der abgeht wie ein Ferrari :-)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden
  2. ABUS August Bremicker Söhne KG, Rehe
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Stuttgart
  4. com-partment GmbH, Maintal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  2. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38