1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iMac bei iFixit: Wechselbare CPU…

Wer kauft so alte Hardware ?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Adigma 02.12.12 - 22:01

    Bin auch kein Freund alles mit Gesetzen zu regeln, aber hier muss wirklich ein Gesetz her das un-reparierbarkeit unter Strafe verbietet.

    Aber mal ehrlich, wer kauft denn überhaupt freiwillig für über 2000¤ so miese Hardware ?

    Selbst die 1500¤ Version ist weit von dem entfernt was man für das Geld an aktueller Hardware kriegen könnte.

    1TB Festplatte ? Und sowas heute. Und dann noch eine 2,5 Zoll mit wahrscheinlich 5400U/min. oder wie ?
    Das ich nur noch eine Platte einbauen kann ist ja wohl reine Schikane.
    Völlig indiskutabel und somit bei mir schon durchgefallen.

    i5 Cpu ? (War anfang 2011 mal aktuell, wir haben in 4 Wochen 2013!!!!!!)

    GTX 675MX ? Könnte schlimmer sein, könnte aber auch wesentlich besser sein.
    Für einen 'sogenannten' Desktop ist es jedenfalls eher mies.

    8GB ? Also unter 16GB kommt bei mir nichts mehr in den Einkaufswagen. Und dies ist schliesslich ein Mac, und wir wissen doch glaube ich alle das er höchst wahrscheinlich selbst mit 128GB noch nicht genug hätte.

    Leider bin ich beruflich auf Macs angewiesen sonst würde ich mich gar nicht darüber aufregen, sondern eben sowas einfach nicht kaufen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor AndreasSchulze 02.12.12 - 22:21

    Du meine Güte Sie regen sich aber auf und weisen gleichzeitig ein bemerkenswertes Maß an Unwissen vor.

    Die Core i5 CPU ist topaktuell, informieren sie sich mal über die Generationen oder Entwicklungsschritte der Core i Serie von Intel SandyBridge, IvyBridge etc...

    Arbeitsspeicher und Festplatte lassen sich ja nach Wunsch konfigurieren und die Grafikkarte ist der Bauform des Rechners geschuldet, da bieten andere Hersteller auch nicht mehr.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor IpToux 02.12.12 - 22:30

    Adigma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin auch kein Freund alles mit Gesetzen zu regeln, aber hier muss wirklich
    > ein Gesetz her das un-reparierbarkeit unter Strafe verbietet.
    >
    > Aber mal ehrlich, wer kauft denn überhaupt freiwillig für über 2000¤ so
    > miese Hardware ?
    >
    > Selbst die 1500¤ Version ist weit von dem entfernt was man für das Geld an
    > aktueller Hardware kriegen könnte.
    >
    > 1TB Festplatte ? Und sowas heute. Und dann noch eine 2,5 Zoll mit
    > wahrscheinlich 5400U/min. oder wie ?
    > Das ich nur noch eine Platte einbauen kann ist ja wohl reine Schikane.
    > Völlig indiskutabel und somit bei mir schon durchgefallen.
    >
    > i5 Cpu ? (War anfang 2011 mal aktuell, wir haben in 4 Wochen 2013!!!!!!)
    >
    > GTX 675MX ? Könnte schlimmer sein, könnte aber auch wesentlich besser
    > sein.
    > Für einen 'sogenannten' Desktop ist es jedenfalls eher mies.
    >
    > 8GB ? Also unter 16GB kommt bei mir nichts mehr in den Einkaufswagen. Und
    > dies ist schliesslich ein Mac, und wir wissen doch glaube ich alle das er
    > höchst wahrscheinlich selbst mit 128GB noch nicht genug hätte.
    >
    > Leider bin ich beruflich auf Macs angewiesen sonst würde ich mich gar nicht
    > darüber aufregen, sondern eben sowas einfach nicht kaufen ;)


    Hmm, also ich habe einen iMac late 2009 (DualCore 3Ghz, 256MB ATI Readon HD4670 und ne 1TB platte 4GB Ram)

    Bei mir läuft:

    -Hitman
    -xcom
    -battlefiled3
    - eigentlich alles.

    Und das soll ein Desktop Pc für Büro sein, wozu brauchst Du da > GTX675 ??? Ich kann wunderbar Arbeiten mit dem ding, Windows 7 ist in 35 Sekunden hochgefahren und 10 Sekunden ausm StandBy, Office startet in 5 Sekunden.

    Keine Ahnung wozu 16GB brauchst :P

    und nein MacOsx brauch keine 128GB Arbeitsspeicher... das ist Unix unterbau und kommt mit wesentlich weniger aus als Windows ;-)

    Nein ich bin kein Fanboy, nutze selber ja Windows 7 da drauf, habe mir das ding gekauft weil ich was leises und sauberes im Zimmer stehen haben wollte, kein Tower, keine Millionen Kabel, keine lauten Lüfter (jaja ich weiß gibt wakü aber die haben eben immer Risiko)

    ja die Preise sind recht hoch, aber dafür bekommt man auch ein ausgefeiltes Konzept das in sich stimmt. Und der Support ist auch genial, wenn was defekt ist wird es in 1 Woche Repariert (Apple Garantie) Wenn man dann noch AppleCare hat wird das teil sogar Abgeholt und wieder gebracht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Luke321 02.12.12 - 22:42

    @TO:
    Entschuldigung, aber das ist einfach Blödsinn.
    Der Prozessor ist Topaktuell, i5 ist ein breites Sortiment da kommt es schon auf die Zahlen dahinter an.
    Und wenn man sich die anschaut, wird so einiges klarer...
    Die Graka ist ebenfalls sehr gut (und neu), bei dieser Bauform kann man halt kein Dreislot-Monster mit 3 Lüftern reinbauen...
    8gb Reicht normal locker, unter MacOS sowieso.

    Dafür, dass sie angeblich so viel damit Arbeiten haben sie recht wenig Ahnung.

    Gruß



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.12 22:43 durch Luke321.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Crass Spektakel 02.12.12 - 22:43

    IpToux schrieb:

    > Bei mir läuft:
    > -Hitman
    > -xcom
    > -battlefiled3
    > - eigentlich alles.

    Das läuft auf einer 150 Euro ZBox auch.

    > Und das soll ein Desktop Pc für Büro sein, wozu brauchst Du da > GTX675 ???
    > Ich kann wunderbar Arbeiten mit dem ding, Windows 7 ist in 35 Sekunden
    > hochgefahren und 10 Sekunden ausm StandBy, Office startet in 5 Sekunden.

    Da ist mein vier Jahre alter EEE 901 unter Ubuntu 12.04 in allen Punkten schneller.

    > Keine Ahnung wozu 16GB brauchst :P

    Wenn Du damit mal eine Weile gearbeitet hast - Rechner nie runterfahren, nur schlafen legen - liegt irgendwann alles im RAM und alles startet instantan. Restlos alles.

    > und nein MacOsx brauch keine 128GB Arbeitsspeicher... das ist Unix unterbau
    > und kommt mit wesentlich weniger aus als Windows ;-)

    Jeder Unixprofi weiß daß Unix nicht viel RAM benötigt aber viel mit RAM anfangen kann.

    > Nein ich bin kein Fanboy, nutze selber ja Windows 7 da drauf, habe mir das
    > ding gekauft weil ich was leises und sauberes im Zimmer stehen haben
    > wollte, kein Tower, keine Millionen Kabel, keine lauten Lüfter (jaja ich
    > weiß gibt wakü aber die haben eben immer Risiko)

    Das erfüllen diverse ZBoxen zwischen 150 und 600 Euro auch und die sind weniger Umweltschweine.

    > ja die Preise sind recht hoch, aber dafür bekommt man auch ein ausgefeiltes
    > Konzept das in sich stimmt.

    Konzept: Hinstellen und beim kleinsten Fehler wegschmeissen. Ziemlich ausgefeilt. Vor allen Dingen für Apple, für den Kunden weniger. Deshalb mache ich auch keine Witze über Apple, die Kunden eignen sich viel mehr dafür.

    > Und der Support ist auch genial, wenn was
    > defekt ist wird es in 1 Woche Repariert (Apple Garantie) Wenn man dann noch
    > AppleCare hat wird das teil sogar Abgeholt und wieder gebracht.

    Bei Dell und HP gibts in der Buisinessclass Vorabaustausch und Vorort-Reparaturversuch - was meistens bedeutet daß der Techniker die alte Platte in einen neuen Rechner steckt und den alten mitnimmt. Werktags binnen zwei Stunden nach Fehlermeldung. Was will man mehr. Das kostet mehr als ein Aldirechner aber nicht mehr als ein Applegerät.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Luke321 02.12.12 - 23:01

    Battlefield 3 auf einer 150¤ zbox?
    Das will ich sehen... ^^

    Mein iPad unter iOS 6.1 ist auch schneller....
    Was willst du uns damit jetzt sagen?

    Das mit dem Ram machen aber nur die wenigsten und die haben ja die Option mehr Ram reinzubügeln.

    Jeder Macbenutzer weiß, dass ein iMac auch mit 8gb wunderbar läuft.

    Welcher Fehler?
    Wenn du nen Fehler hast kriegst de den doch von Apple repariert. Was hat Apple davon?
    Der Rechner ist in dieser Bauform eben nicht anders realisierbar.

    Desweiteren ist das ja für die Businessclass sehr schön, aber was bringt das dem Endkunden?
    Der kann sich bei Dell freuen, wenn er werktags nach zwei Stunden endlich wieder aus der Warteschleife von der Hotline rauskommt... ;)

    Gruß

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Crass Spektakel 02.12.12 - 23:19

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Battlefield 3 auf einer 150¤ zbox?
    > Das will ich sehen... ^^

    Doch, das läuft. Zwar für 170 Euro aber ich hab ja nicht behauptet "inkl. Mwst" :-) Auf niedrigen Details aber flüssig. Und das ist vermutlich besser als unter MacOx welches traditionell extrem schlechte Performance bei Spielen aufweist und teils nichtmal 50% der Leistung gleicher Windows- und Linuxsysteme erreicht.

    > Das mit dem Ram machen aber nur die wenigsten und die haben ja die Option
    > mehr Ram reinzubügeln.

    > Jeder Macbenutzer weiß, dass ein iMac auch mit 8gb wunderbar läuft.

    Jeder Unixbenutzer weiß daß ein Rechner mit viel RAM besser als mit wenig läuft. Warum versuchst Du wegzudiskutieren daß es geil ist wenn Photoshop in einer Sekunde geladen ist und die gesamte Mediensammlung in Nullzeit per Preview dargestellt wird? Mit 8GB wird das knapp. Das Aufrüsten meines Desktops von 8GB auf 32GB hat mich übrigens nur 100 Euro gekostet.

    > Welcher Fehler?
    > Wenn du nen Fehler hast kriegst de den doch von Apple repariert. Was hat
    > Apple davon?

    Ein Jahr Garantie, danach Elektroschrott. Das ist eine Umweltsauerei.

    Wir leben in einer Zeit in der ein sechs Jahre alter PC noch für alle aktuellen Anwendungen und Spiele problemlos geeignet ist und Du forderst mehr Hardware mit Verfallsdatum? Tut mir leid, aber so eine Umweltsau bin ich nicht.

    > Der Rechner ist in dieser Bauform eben nicht anders realisierbar.

    Waruim muß man ihn so realisieren? Als irreperable Billigsthardware mit Verfallsdatum?

    Darum: Weil die Kunden damit kompensieren aber nicht damit leben.

    > Desweiteren ist das ja für die Businessclass sehr schön, aber was bringt
    > das dem Endkunden?

    Dann kaufst Du Dir eben ein Businessgerät. Kostet auch nicht mehr als ein Applegerät. Vermutlich sogar weniger. Gehört halt zum Kauferlebnis, Appleprodukte kauft man ja auch nicht beim Aldi (der würde solche Problemhardware vermutlich garnicht verkaufen wollen).

    > Der kann sich bei Dell freuen, wenn er werktags nach zwei Stunden endlich
    > wieder aus der Warteschleife von der Hotline rauskommt... ;)

    Beim Geschäftskundensupport kommst Du sofort durch. Steht alles sauber aufgegliedert im Supportvertrag der übrigens auf bis zu sieben(!!!) Jahre verlängert werden kann.

    (und wers nicht glaubt, sieben Jahre bekommt man durchaus bei Dell- und IBM-Workstations - natürlich mit sattem Aufpreis)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor IpToux 03.12.12 - 00:24

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Luke321 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Battlefield 3 auf einer 150¤ zbox?
    > > Das will ich sehen... ^^
    >
    > Doch, das läuft. Zwar für 170 Euro aber ich hab ja nicht behauptet "inkl.
    > Mwst" :-) Auf niedrigen Details aber flüssig. Und das ist vermutlich besser
    > als unter MacOx welches traditionell extrem schlechte Performance bei
    > Spielen aufweist und teils nichtmal 50% der Leistung gleicher Windows- und
    > Linuxsysteme erreicht.
    >
    > > Das mit dem Ram machen aber nur die wenigsten und die haben ja die
    > Option
    > > mehr Ram reinzubügeln.
    >
    > > Jeder Macbenutzer weiß, dass ein iMac auch mit 8gb wunderbar läuft.
    >
    > Jeder Unixbenutzer weiß daß ein Rechner mit viel RAM besser als mit wenig
    > läuft. Warum versuchst Du wegzudiskutieren daß es geil ist wenn Photoshop
    > in einer Sekunde geladen ist und die gesamte Mediensammlung in Nullzeit per
    > Preview dargestellt wird? Mit 8GB wird das knapp. Das Aufrüsten meines
    > Desktops von 8GB auf 32GB hat mich übrigens nur 100 Euro gekostet.
    >
    > > Welcher Fehler?
    > > Wenn du nen Fehler hast kriegst de den doch von Apple repariert. Was hat
    > > Apple davon?
    >
    > Ein Jahr Garantie, danach Elektroschrott. Das ist eine Umweltsauerei.
    >
    > Wir leben in einer Zeit in der ein sechs Jahre alter PC noch für alle
    > aktuellen Anwendungen und Spiele problemlos geeignet ist und Du forderst
    > mehr Hardware mit Verfallsdatum? Tut mir leid, aber so eine Umweltsau bin
    > ich nicht.
    >
    > > Der Rechner ist in dieser Bauform eben nicht anders realisierbar.
    >
    > Waruim muß man ihn so realisieren? Als irreperable Billigsthardware mit
    > Verfallsdatum?
    >
    > Darum: Weil die Kunden damit kompensieren aber nicht damit leben.
    >
    > > Desweiteren ist das ja für die Businessclass sehr schön, aber was bringt
    > > das dem Endkunden?
    >
    > Dann kaufst Du Dir eben ein Businessgerät. Kostet auch nicht mehr als ein
    > Applegerät. Vermutlich sogar weniger. Gehört halt zum Kauferlebnis,
    > Appleprodukte kauft man ja auch nicht beim Aldi (der würde solche
    > Problemhardware vermutlich garnicht verkaufen wollen).
    >
    > > Der kann sich bei Dell freuen, wenn er werktags nach zwei Stunden
    > endlich
    > > wieder aus der Warteschleife von der Hotline rauskommt... ;)
    >
    > Beim Geschäftskundensupport kommst Du sofort durch. Steht alles sauber
    > aufgegliedert im Supportvertrag der übrigens auf bis zu sieben(!!!) Jahre
    > verlängert werden kann.
    >
    > (und wers nicht glaubt, sieben Jahre bekommt man durchaus bei Dell- und
    > IBM-Workstations - natürlich mit sattem Aufpreis)


    Sorry, aber Du hast absolut keine Ahnung.

    1. Ich habe nirgendwo geschrieben das die Spiele unter MacOsx gespielt werden.
    2. Ich habe geschrieben wie mein Rechner mit Windows 7 bootet und Du vergleichst mit Linux.

    3. Du willst 8 - 16GB Ram für Linux? OMG Lerne mit Linux umzugehen. Ich habe einen Root Server 585 tage mit 2GB Ram ohne neustart betrieben!

    4. Meine 4Gb reichen locker, Kein plan wie Du am Rechner Arbeitest aber mein Windows 7 ist jetzt schon 5 Tage Online (nur Energiesparmodus über Nacht) und von meinen 4GB sind jetzt Aktuell 3,1Gb frei (Browser, Steam, Musik,xchat).

    5. Ja nur ein Jahr Garantie... Aber wieso Elektroschrott? Nicht gelesen Seit wann ich den habe? 2009 !!! Zudem kann man die Garantie erweitern. Ich würde behaupten das Du in dieser Zeit mehr Rechner neu gekauft hast und mehr dafür bezahlt hast als ich damals einmalig für den iMac (1200¤). 1200¤ für 4 Jahre ist doch ein Super schnitt.

    6. Oh... im Supportvertrag steht das Du sofort durchkommst bei der Hotline? Etwas naiveres habe ich noch nie gesehen.

    7. Also Photoshop CS5 Trail 64bit (Extra installiert), 12 Sekunden bis einsatzfähig.

    Bedenke bitte das dies alles auf Windows 7 und auf einem 4 Jahre altem Rechner ist!

    8. Es gibt nicht wirklich viele Anwendungen die QuadCore nutzen... Abgeshen davon kenne ich niemanden der Battlefield 3 auf Ultra Spielt und nebenbei nen Film konvertiert.

    9. Seit Ihr diejenigen die sich dann > 600W Netzteile einbauen und die Umwelt dadurch bewusst mehr schädigen als ein iMac User, also wieder mal nur geheuchel, einem was von Umweltbewusstsein erzählen wollen und dann so etwas.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Thaodan 03.12.12 - 02:00

    IpToux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Adigma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin auch kein Freund alles mit Gesetzen zu regeln, aber hier muss
    > wirklich
    > > ein Gesetz her das un-reparierbarkeit unter Strafe verbietet.
    > >
    > > Aber mal ehrlich, wer kauft denn überhaupt freiwillig für über 2000¤ so
    > > miese Hardware ?
    > >
    > > Selbst die 1500¤ Version ist weit von dem entfernt was man für das Geld
    > an
    > > aktueller Hardware kriegen könnte.
    > >
    > > 1TB Festplatte ? Und sowas heute. Und dann noch eine 2,5 Zoll mit
    > > wahrscheinlich 5400U/min. oder wie ?
    > > Das ich nur noch eine Platte einbauen kann ist ja wohl reine Schikane.
    > > Völlig indiskutabel und somit bei mir schon durchgefallen.
    > >
    > > i5 Cpu ? (War anfang 2011 mal aktuell, wir haben in 4 Wochen 2013!!!!!!)
    > >
    > > GTX 675MX ? Könnte schlimmer sein, könnte aber auch wesentlich besser
    > > sein.
    > > Für einen 'sogenannten' Desktop ist es jedenfalls eher mies.
    > >
    > > 8GB ? Also unter 16GB kommt bei mir nichts mehr in den Einkaufswagen.
    > Und
    > > dies ist schliesslich ein Mac, und wir wissen doch glaube ich alle das
    > er
    > > höchst wahrscheinlich selbst mit 128GB noch nicht genug hätte.
    > >
    > > Leider bin ich beruflich auf Macs angewiesen sonst würde ich mich gar
    > nicht
    > > darüber aufregen, sondern eben sowas einfach nicht kaufen ;)
    >
    > Hmm, also ich habe einen iMac late 2009 (DualCore 3Ghz, 256MB ATI Readon
    > HD4670 und ne 1TB platte 4GB Ram)
    >
    > Bei mir läuft:
    >
    > -Hitman
    > -xcom
    > -battlefiled3
    > - eigentlich alles.
    >
    > Und das soll ein Desktop Pc für Büro sein, wozu brauchst Du da > GTX675 ???
    > Ich kann wunderbar Arbeiten mit dem ding, Windows 7 ist in 35 Sekunden
    > hochgefahren und 10 Sekunden ausm StandBy, Office startet in 5 Sekunden.
    >
    > Keine Ahnung wozu 16GB brauchst :P
    >
    > und nein MacOsx brauch keine 128GB Arbeitsspeicher... das ist Unix unterbau
    > und kommt mit wesentlich weniger aus als Windows ;-)
    Braucht kein OS, mal abgesehen davon das OS X nur BSD Userland und Teile des BSD Kernel hat, das Herzstück Mach hat nichts mit UNIX zu tun.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor IpToux 03.12.12 - 02:14

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IpToux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > und nein MacOsx brauch keine 128GB Arbeitsspeicher... das ist Unix
    >> unterbau
    > > und kommt mit wesentlich weniger aus als Windows ;-)

    > Braucht kein OS, mal abgesehen davon das OS X nur BSD Userland und Teile
    > des BSD Kernel hat, das Herzstück Mach hat nichts mit UNIX zu tun.


    MacOsx ein UNIX derivat, also bitte vorher informieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.12 02:14 durch IpToux.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Thaodan 03.12.12 - 02:20

    Es darf sich Unix nennen ob es ein Unix Derivat ist ist was anderes.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor IpToux 03.12.12 - 02:25

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es darf sich Unix nennen ob es ein Unix Derivat ist ist was anderes.


    Zitat:

    Zu den Unix-Derivaten zählen z. B. die BSD-Systeme, HP-UX (Hewlett-Packard), DG/UX (Data General), AIX (IBM), IRIX (Silicon Graphics), Solaris (Oracle) und Mac OS X (Apple).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Thaodan 03.12.12 - 02:30

    Trotzdem ist OS X nicht mit Unix/Unix-Like System wie BDS oder Linux zu vergleichen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor razer 03.12.12 - 08:16

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Luke321 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Battlefield 3 auf einer 150¤ zbox?
    > > Das will ich sehen... ^^
    >
    > Doch, das läuft. Zwar für 170 Euro aber ich hab ja nicht behauptet "inkl.
    > Mwst" :-) Auf niedrigen Details aber flüssig. Und das ist vermutlich besser
    > als unter MacOx welches traditionell extrem schlechte Performance bei
    > Spielen aufweist und teils nichtmal 50% der Leistung gleicher Windows- und
    > Linuxsysteme erreicht.

    Du hast ja echt mal Ahnung.. ^^
    Erreiche bei GO unter OSX knapp 65 fps, unter windows mit der exakt selben konfiguration im schnitt um die 68fps. Wenn du das als 50% bezeichnest, würd ich dir nen mathe-basiskurs anbieten :)
    Die 3 fps lass ich mir noch einreden, immerhin wurde die source engine seinerzeit nur für den windows pc entwickelt und erst nachträglich angepasst.. :)

    und ja, die niedrigen fps allgemein gesehen resultieren aus 2560*1440 Auflösung auf hohen details, das is nunmal n schöne stück größer als 1080p und erfordert dementsprechend mehr leistung.. :)

    keine sorge, ich lass jeden das OS nutzen was er will. aber solche unsinnigkeiten von 50% leistungsverlust herumzugröhlen macht keinen glücklich..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor fool 03.12.12 - 08:32

    Warum nicht? Es hat ein komplettes BSD-Userland (mit GNU-Teilen). Der Mach-Kernel hat wohl etwas mit UNIX zu tun, weil er von Anfang an für BSD konzipiert war, in OS X hat er auch wieder einiges an BSD-Features zurück gewonnen was sonst in einem Microkernel nichts verloren hätte. Gut, OS X benutzt kein X11 (wobei man X11 durchaus haben kann), aber damit steht es unter den UNIXen auch nicht allein da, Stichworte NeWS (SunOS), MEX, 4Sight (IRIX); in der freien (OS-)Welt arbeitet man auch auf Wayland hin. Nicht zuletzt heißt die Tatsache, dass OS X ein zertifiziertes UNIX ist, auch, dass es eben den UNIX-Standard vollständig implementiert.

    OS X als nicht mit UNIX, BSD oder Linux vergleichbar zu werten ist purer uninformierter Elitismus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor violator 03.12.12 - 08:40

    IpToux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und nein MacOsx brauch keine 128GB Arbeitsspeicher... das ist Unix unterbau
    > und kommt mit wesentlich weniger aus als Windows ;-)

    Genau, das liegt alles nur daran, dass vor 30 Jahren einer mal Unix als Grundlage für sein OS genutzt hat. Deshalb ist OSX im Jahr 2012 so toll im Gegensatz zu Windows. Weil bei Unix alles weniger Ram braucht, egal was und wie man programmiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Hans2k6 03.12.12 - 08:59

    > 1TB Festplatte ? Und sowas heute. Und dann noch eine 2,5 Zoll mit
    > wahrscheinlich 5400U/min. oder wie ?

    Die Grakka aus dem 27" wurde am 25.10.2012 vorgestellt von nVIDIA.
    http://www.techpowerup.com/174380/NVIDIA-Announces-GeForce-GTX-680MX-GTX-675MX-and-GTX-670MX-Mobile-GPUs.html

    Wo ist euer Problem?
    Müsst ihr Leute die etwas anderes kaufen immer als dumme Kosumenten, die von nichts eine Ahnung haben, beschimpfen - bzw. sie zumindest so umschreiben?

    Macht ihr das auch, wenn sich jmd andere Kochtöpfe als ihr selber kauft, weil ihr die Helden seid? Lächerlich...

    Aber wenn ich so krass wäre, und Mainboards, RAM, CPU reparieren könnte, aber dann am "schwersten" Schritt, der Wärmepistole scheitere, wäre ich vielleicht aus so.

    Das einzige was ich nicht verstehe ist im 21.5" Einsteigermodell die Festplatte.
    Aber wer so ein Ding, sollte eh das Fusiondrive nehmen. Dennoch. Ja, die Festplatte im kleinen ist kacke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Thaodan 03.12.12 - 09:08

    Hans2k6 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenn ich so krass wäre, und Mainboards, RAM, CPU reparieren könnte,
    > aber dann am "schwersten" Schritt, der Wärmepistole scheitere, wäre ich
    > vielleicht aus so.
    Es geht darum das man auch Komponenten austauschen will und das bekommt jeder Menschen der nur ein bisschen Handwerksgeschick hat hin.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Hans2k6 03.12.12 - 09:12

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hans2k6 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wenn ich so krass wäre, und Mainboards, RAM, CPU reparieren könnte,
    > > aber dann am "schwersten" Schritt, der Wärmepistole scheitere, wäre ich
    > > vielleicht aus so.
    > Es geht darum das man auch Komponenten austauschen will und das bekommt
    > jeder Menschen der nur ein bisschen Handwerksgeschick hat hin.


    Ich verstehe durchaus das Problem, dass die Menschen (u.a auch ich) damit haben. Aber die sind nun einmal auch nicht die Zielgruppe und sollten sich keinen AiO kaufen.
    Ich verstehe aber nicht, wieso man gleich die Produktkategorie schlecht macht.

    Seien wir mal ehrlich, wie hoch ist der prozentuale Anteil der Menschen, die einen iMac kaufen um ihn aufzurüsten.

    Was mich nervt, sind Menschen, die keine Ahnung haben (mit dem i5 hier oder den Grakkas), die gar kein Interesse haben, aber trotzdem fehlen.

    Nehmen wir einmal den umgekehrten Fall:
    Alle iMac-Käufer flamen die anderen Desktop-PC News zu, wie hässlich die normalen Rechner doch seien, obwohl die Hersteller soviel Platz haben. Wäre doch nur nervig oder nicht?

    Wenn der iMac für mich als Bastler nicht geeignet ist, ist vielleicht dennoch nicht "scheu*e", sondern einfach nicht das richtige Produkt für mich :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.12 09:15 durch Hans2k6.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Wer kauft so alte Hardware ?

    Autor Thaodan 03.12.12 - 09:16

    Hans2k6 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es geht darum das man auch Komponenten austauschen will und das bekommt
    > > jeder Menschen der nur ein bisschen Handwerksgeschick hat hin.
    >
    > Ich verstehe durchaus das Problem, dass die Menschen (u.a auch ich) damit
    > haben. Aber die sind nun einmal auch nicht die Zielgruppe und sollten sich
    > keinen AiO kaufen.
    > Ich verstehe aber nicht, wieso man gleich die Produktkategorie schlecht
    > macht.
    >
    > Seien wir mal ehrlich, wie hoch ist der prozentuale Anteil der Menschen,
    > die einen iMac kaufen um ihn aufzurüsten.
    Selbst wenn, kann der Computerladen von Nebenan das nicht mehr machen und den Rechner nicht mehr reparieren.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

DCMM 2014: Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden
DCMM 2014
Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden
  1. Elite Dangerous mit Oculus Rift "Wir brauchen mindestens 4K"
  2. Spielemesse Gamescom fast ausverkauft
  3. Spielebranche Gamescom soll bis 2019 in Köln bleiben

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  1. EU-Datenschutzreform: Einigung auf Öffnungsklauseln für die Verwaltung
    EU-Datenschutzreform
    Einigung auf Öffnungsklauseln für die Verwaltung

    Im Streit um die EU-Datenschutzreform gibt es der Regierung zufolge "große Fortschritte". Unklar sei noch, wie das "Recht auf Vergessen" geregelt werden soll.

  2. Abzocke: Unbekannte kopieren deutsche Blogs
    Abzocke
    Unbekannte kopieren deutsche Blogs

    Mehrere deutsche Blogs werden von Unbekannten kopiert und unter ähnlichen Domainnamen veröffentlicht. Offenbar sind die Täter auf die Klicks auf Werbebanner aus. Betroffene sollten schnell reagieren.

  3. Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
    Digitale Agenda
    Ein Papier, das alle enttäuscht

    Die große Koalition hat am Mittwoch ihr 36-seitiges "Hausaufgabenheft" für den digitalen Wandel vorgestellt. Doch nicht einmal für die Grundvoraussetzung, den Breitbandausbau, finden sich darin konkrete Handlungsschritte. Netzgemeinde, Opposition und Wirtschaft lehnen es gleichermaßen ab.


  1. 19:29

  2. 18:36

  3. 18:21

  4. 17:13

  5. 17:07

  6. 16:45

  7. 16:31

  8. 15:34