1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kratzfeste Displays: Corning zeigt…

Die neue Substanz soll weniger spröde sein...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die neue Substanz soll weniger spröde sein...

    Autor: Flasher 04.01.13 - 11:41

    "...und so noch eine geringere Neigung zu Kratzern haben als der Vorgänger..."

    Was hat denn die Sprödigkeit mit der Neigung zu Kratzer zu tun? Wachs hat auch eine sehr geringe Sprödigkeit, neigt aber sehr wohl zu Kratzern. Den Vorteil eines weniger spröden Materials sehe ich darin, dass es weniger leicht bricht - nicht dass es kratzfester ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die neue Substanz soll weniger spröde sein...

    Autor: Ben Dover 04.01.13 - 15:10

    der gedanke kam mir auch, was spröde ist bricht leicht.

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die neue Substanz soll weniger spröde sein...

    Autor: hubie 04.01.13 - 16:12

    Kratzer haben was mit Härte zu tun, Sprödigkeit mit Bruchfestigkeit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die neue Substanz soll weniger spröde sein...

    Autor: Moe479 04.01.13 - 20:56

    härte und sprödigkeit haben sehrwohl bei homogenen materialen einen direkten zusammenhang. härtet man z.b. stahl wird dieser spröder, selbiges gilt auch für glass. das neue material soll härter und weniger spröde als das alte sein, d.h. hier wird mit verschiedenen glassgemischen oder unterschiedlich behandeltem glass über einander garbeit einer weicheren schicht als träger und einer härteren als oberflächen beschichtung, welche durch ihre geringere dicke ähnlich flexibel wie ihr träger ist ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die neue Substanz soll weniger spröde sein...

    Autor: attitudinized 06.01.13 - 23:07

    Es gibt sehr harte und sehr zähe Materialien und sehr weiche und spröde Materialien - oder anders: nein einen Direkten Zusammenhang gibt es nicht und Siliziumnitrid ist Butterkeks in beiden Disziplinen um Welten voraus ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Test Escape Dead Island: Urlaub auf der Zombieinsel
Test Escape Dead Island
Urlaub auf der Zombieinsel

Elektronikdiscounter: Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
Elektronikdiscounter
Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
  1. SDK 2.0 Schnellere Physik-Berechnungen für die Playstation 4
  2. CPUs Intels Broadwell-U für Notebooks erscheint erst nach der CES
  3. Piixl G-Pack Der 2-Zoll-Huckepack-Spiele-PC fürs Wohnzimmer

  1. Tchibo: 3D-Drucker beim Kaffeeröster
    Tchibo
    3D-Drucker beim Kaffeeröster

    Der Kaffeeröster Tchibo verkauft in der Vorweihnachtszeit einen kleinen 3D-Drucker für den Haushalt. Der Up Mini PP3P ist nicht sonderlich groß und passt gut auf den Schreibtisch, kann daher allerdings auch nur sehr kleine Gegenstände drucken.

  2. Auftragsfertiger: Samsung startet Serienproduktion des 14-nm-FinFET-Prozesses
    Auftragsfertiger
    Samsung startet Serienproduktion des 14-nm-FinFET-Prozesses

    Wenige Monate nach Intel hat Samsung die Serienfertigung von Chips mit 14-nm-FinFET-Technik begonnen. Der erste Application Processor sei ein sehr fortschrittlicher - und er kommt nicht von Apple.

  3. Safari: Apple sucht neuen Partner für Internetsuche
    Safari
    Apple sucht neuen Partner für Internetsuche

    2015 läuft der Vertrag zwischen Apple und Google aus, der dem Suchmaschinenkonzern den Standardplatz im Safari-Browser sichert. Konkurrenten wie Yahoo und Microsoft bringen sich in Stellung, um Google abzulösen.


  1. 08:26

  2. 08:09

  3. 07:43

  4. 07:28

  5. 23:08

  6. 22:52

  7. 19:17

  8. 18:38