1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lacie 5big Thunderbolt: 20 TByte…

Vorsicht vor Lacie

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorsicht vor Lacie

    Autor: ntry 08.01.13 - 19:30

    Ich habe mir auch eine Lacie NAS als Timemachine Backupplatte gekauft für 500 Euro und 3 Monate später kam das neue OSX raus, in dem einige Protokolle aus Sicherheitsgründen geändert wurden. Lacie hat jedoch kein Softwareupdate für die 2Big raus gebracht, sondern einfach ein komplett neues Modell. Der Kundensupport sagte mir dann, ich solle mir das neue Produkt kaufen. 3 Monate nach dem Kauf eines 500 Euro Produktes schon keinerlei Support oder Softwareupdates mehr zu bekommen ist eine Frechheit. Alle anderen namenhaften NAS Hersteller haben Updates der Software für ihre Gehäuse raus gebracht. Ich bin auf jeden Fall jetzt auf Qnap umgestiegen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Vorsicht vor Lacie

    Autor: hotzenplotz 08.01.13 - 20:50

    Kann ich nur bestätigen, Softwareupdates sind bei Lacie nahezu ausgeschlossen. Ich empfehle ebenfalls QNAP oder Synology.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

Test Far Cry 4: Action und Abenteuer auf hohem Niveau
Test Far Cry 4
Action und Abenteuer auf hohem Niveau

Android 5.0: Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
Android 5.0
Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. SE Android In Lollipop wird das Rooten schwer
  3. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt

  1. Kaspersky Lab: Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an
    Kaspersky Lab
    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

    Regin kann Admin-Passwörter für Mobilfunk-Netzwerke auslesen und so Basisstationen angreifen. Zudem kann es wohl Geheimdienstschnittstellen nutzen. Die Cyberwaffe kam auch in Deutschland zum Einsatz.

  2. Halbleiterforschung: Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern
    Halbleiterforschung
    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

    Irische Wissenschaftler haben einen neuartigen Memristor entwickelt, dessen Widerstandswerte gezielt verändert werden können. Damit können in nur einem Bauteil zehn Werte gespeichert werden, was sich für völlig neuartige Computer nutzen lassen könnte.

  3. Transpiler: Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code
    Transpiler
    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

    Um native iOS- und Android-Apps sowie die Web-App für Inbox möglichst gemeinsam weiter zu entwickeln, setzt Google auf Transpiler, die Java in Javascript und Objective-C übersetzen.


  1. 19:05

  2. 18:23

  3. 18:07

  4. 17:44

  5. 17:00

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:35